Badumbau: Den richtigen Anbieter finden.

Nutzen Sie unsere Auswahlhilfe. An welchem Badumbau sind Sie interessiert?

Ebenerdige Dusche
Komplettsanierung
Badewannentür
Weiß nicht

Ein barrierefreier Badumbau erleichtert den Alltag zu Hause.

Mich selbst
Angehörige
Weiß nicht

Eigentümer und Mieter haben Anspruch auf einen barrierefreien Badumbau.

Eigentümer
Mieter
Weiß nicht

Bereits in wenigen Tagen kann Ihr Bad bedarfsgerecht umgebaut sein.

Schnellstmöglich
Später
Weiß nicht

Wir helfen Ihnen bei der Suche in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Deutschland
Österreich
Schweiz

Bitte geben Sie Postleitzahl oder Wohnort an.

Glückwunsch! Wir haben passende Angebote gefunden.

Wer soll die kostenlosen & unverbindlichen Angebote erhalten?

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Geld- & Zeitersparnis durch VergleichsangeboteAlle Zuschüsse & Förderungen nutzenÜber 5.230 positive Bewertungen

Wir sind täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr für Sie da.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Um letzte Details Ihrer Anfrage zu besprechen, haben wir ihnen eine E-Mail gesendet und werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die meisten unserer Interessenten informierten sich auch zu folgenden Themen:

Barrierefreies Badezimmer: So wird Ihr Bad behinderten- & altergerecht

Seniorengerechter Badumbau

Das Badezimmer ist eine besondere Herausforderung für die barrierefreie Wohnraumgestaltung: Der Einstieg in die Badewanne fällt schwer und die Angst vor rutschigen Böden nimmt zu. Durch die Umgestaltung in ein seniorengerechtes Badezimmer können Sie sich wieder eigenständig um Ihre Körperhygiene kümmern.

Auf dieser Seite stellt Ihnen der Verband Pflegehilfe die verschiedenen Badumbaumaßnahmen vor. Außerdem finden Sie Informationen über mögliche Zuschüsse, durch die in vielen Fällen die kompletten Umbaukosten abgedeckt werden.

Sie haben wenig Zeit? Einen kurzen Überblick erhalten Sie unter Fragen und Antworten.

Barrierefreier Badumbau

Unter dem Begriff „Barrierefreier Badumbau“ werden alle Maßnahmen einer mobilitätsfördernden Umgestaltung des Badezimmers zusammengefasst. Insbesondere ist auf Schwellenfreiheit sowie Bewegungsfreiheit zwischen den Sanitärobjekten zu achten. Damit sich eine Person im Rollstuhl oder mit dem Rollator frei bewegen kann, helfen Maßnahmen wie Haltegriffe oder Schiebetüren.

Umbaumaßnahmen

Vier Hauptvarianten des Badumbaus

Im Folgenden finden Sie die vier Haupt-Varianten des Badumbaus im Sinne einer mobilitätsfördernden Umgestaltung.

Badewanne zur Dusche

Ebenerdige Dusche


Der Umbau der Badewanne zur barrierefreien Dusche ist der Klassiker unter den Badumbauten. Die Kosten sind überschaubar, und das Ergebnis ist ein großer Zugewinn an Komfort. Eine bodengleiche Dusche ist besonders für Rollstuhlfahrer eine komfortable Lösung.

Badewannentür

Begehbare Badewanne


Eine Badewannentür reduziert die Barriere des Badewanneneinstiegs. Mit geringem baulichem und finanziellem Aufwand wird die Wanne begehbar gemacht. Für nahezu alle Badewannentypen gibt es eine passende Tür. Die Türen bieten hohen Komfort bei der Bedienung, senken die Einstiegshöhe und sind wasserundurchlässig.

Sitzbadewanne

Seniorenbadewanne

Im Gegensatz zu einer normalen Badewanne, ist eine Sitzbadewanne fürs Sitzen konzipiert. Die Wanne entspricht in etwa derselben Abmessung wie eine Duschkabine. Damit ist sie vor allem für kleine Bäder geeignet.

Durch den erhöhten Sitz fällt das Aufstehen aus der Badewanne leichter. Zudem haben Pflegekräfte einen deutlich besseren Zugang, um die Person zu waschen. Die Wannenränder sind wesentlich höher als bei einer herkömmlichen Badewanne, der Einstieg erfolgt über eine Tür.

Birne

Aufgepasst!

In einem kleinen Bad ist es sinnvoll, wenn die Tür der Sitzbadewanne nach innen öffnet. Eine Sitzbadewanne ist freistehend, hinterlässt keinerlei Spuren und ist damit hervorragend für Mietwohnungen geeignet.

Badewannenlift

Sitzwannenlift


Der Badewannenlift ist eine kostengünstige Alternative zu einer Umbaumaßnahme. Die klassische Ausführung des Badewannenlifts ist wie ein Stuhl aufgebaut, der mit einer Bodenplatte in der Wanne befestigt wird. Den Stuhl können Sie über eine Fernbedienung auf und absenken. Der Antrieb funktioniert über den Wasserdruck oder manuell mit einer Kurbel.

Kosten und Dauer

Kosten und Dauer des barrierefreien Badumbaus

Kosten barrierefreier Badumbau

Neue Technologien ermöglichen den Umbau eines Badezimmers innerhalb eines Tages. Es kann zwar nicht pauschal gesagt werden, wie lange eine Badrenovierung dauert, allerdings ist Ihr neues Bad innerhalb eines Werktages nutzbar.

Die Kosten für eine seniorengerechte Badrenovierung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Vor allem der Umfang der Renovierungsarbeiten, die Größe des Badezimmers und die gewünschte Ausstattung sind für die Kosten ausschlaggebend. Bei einer Badrenovierung werden ca. 60 % der Kosten für Materialien und 40 % für Handwerker- und Installation angesetzt.

Das Anbringen von Halte- und Stützgriffen oder der Einbau eines Badewannenlifts, kostet zwischen 100 und 1.500 Euro. Ein umfangreicher Umbau eines typischen 7-qm-Bads mit neuen Fliesen und Grundrissänderung kann um die 10.000 Euro kosten. Beachten Sie jedoch, dass diese Summen grobe Richtwerte sind.

Zuschüsse

Pflegekasse

So beantragen Sie Zuschüsse bei der Pflegekasse:

  • Zusammen mit einem Kostenvoranschlag des Handwerkers senden Sie Fotos Ihres Bads an die Pflegekasse. Die Wahl des Badumbaus, ist Ihnen überlassen.
  • Die Pflegekasse schickt Ihnen dann das Entscheidungsschreiben, ob der Zuschuss für die Umbaukosten genehmigt wurde. Warten Sie unbedingt dieses Schreiben ab, ehe Sie weitere Schritte einleiten.
  • Nach Eingang des Entscheidungsschreibens kann der Badumbau in Auftrag gegeben werden.
  • Reichen Sie die Handwerkerrechnungen im Anschluss bei der Pflegekasse ein, um den Zuschuss von 4.000 Euro zu erhalten.
Tröte

Beachten Sie:

Warten Sie unbedingt das Entscheidungsschreiben der Pflegekasse ab, ehe Sie den Umbau in Auftrag geben. Generell gilt: Der Zuschuss der Pflegekasse wird nur Personen mit Pflegegrad gewährt.

Krankenkasse

Die Krankenkasse erstattet die Kosten für Hilfsmittel. Dazu gehört zum Beispiel ein Duschsitz oder ein Haltegriff für die Badewanne. Die Verordnung für die Hilfsmittel stellt Ihnen Ihr Arzt aus. Achten Sie darauf, dass diese Posten im Kostenvoranschlag extra aufgelistet sind.

Die Hilfsmittel bekommen Sie im Sanitätshaus oder im Internet. Hier eine Aufstellung aller Posten, die von der Krankenkasse erstattet werden:

  • Toilettensitzerhöhung
  • Badehilfe
  • Badewannenlift
  • Dusch- oder Badewannensitz
  • Haltegriff für Dusche und Badewanne

Finanzamt (Steuerliche Abzugsfähigkeit)

Auch wenn Ihnen als körperlich eingeschränkter Mensch bereits ein Steuerfreibetrag zusteht, haben Sie zusätzlich noch die Möglichkeit, den Badumbau als „Außergewöhnliche Belastung“ von der Steuer abzusetzen. Die Voraussetzungen hierfür klären Sie am besten direkt mit Ihrem Steuerberater oder dem Finanzamt.

KfW-Bank

€4000 Zuschuss Badumbau

Die KfW-Bank unterstützt altersgerechte Wohnraumsanierungen mit staatlichen Förderprogrammen. Stellen Sie eine Anfrage und schildern Sie Ihren individuellen Fall. Die Bank gibt Ihnen die Informationen über die genauen Voraussetzungen für die Zuschüsse und deren Höhe.

Unter dem Programm „Altersgerecht umbauen“ gewährt die KfW einen „Investitionszuschuss“ von bis zu 6.250 Euro sowie einen zinsvergünstigtem Kredit von bis zu 50.000 Euro. Die KfW-Bank unterstützt Sie nicht nur mit Zuschüssen, sondern auch mit günstigen Baufinanzierungszinsen – Nachfragen lohnt sich!

Tröte

Beachten Sie:

Nehmen Sie einen Kredit der KfW in Anspruch, muss Ihr Bad die Norm DIN 18040-2 („Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen: Wohnungen) erfüllen. Teilen Sie das dem Architekten oder Unternehmen am besten vor der Planung mit.

Sozialamt, Agentur für Arbeit, Rentenversicherung

Auch das Sozialamt, die Agentur für Arbeit oder die Rentenversicherung können dazu verpflichtet werden, sich an den Kosten zu beteiligen oder diese vollständig zu tragen. Fragen Sie je nach Situation bei den entsprechenden Ämtern nach.

Vermieter

Eine Mietwohnung muss für einen Badumbau kein Ausschlusskriterium sein. Nach § 554a BGB „Barrierefreiheit“ muss der Vermieter dem Umbau zustimmen, wenn Sie durch diesen in Ihrer Wohnung wohnen bleiben können. Sprechen Sie vor der Planung in jedem Fall mit dem Vermieter, um eine einvernehmliche Lösung für den Badumbau und dessen Finanzierung zu finden.

Birne

Tipps und Tricks:

Sie können den Antrag auf Badumbau oder Zuschuss zur Wohnungsanpassung öfter als einmal stellen. Falls sich Ihre individuelle Pflegesituation ändert, können Sie die Finanzierung weiterer Umbaumaßnahmen beantragen.

Vor- & Nachteile

Vorteile & Nachteile eines Badumbaus

Die entscheidenden Vor- und Nachteile für den professionellen Umbau in ein seniorengerechtes Badezimmer, sind folgende:

VorteileNachteile
  • Komfort und Sicherheit
  • Eventuelle Selbstbeteiligung
  • Kostenübernahme bei Pflegegrad
  • Eingeschränkte Nutzung während des Umbaus
  • Förderungen für nicht Pflegebedürftige
Barrierefreie Dusche
  • Professioneller Umbau
  • Kurze Umbaudauer
24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

Badumbau

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr Badezimmer barrierefrei zu gestalten. Der Klassiker unter den Umbaumaßnahmen ist der Umbau einer Badewanne zur Dusche. Eine kostengünstigere Alternative ist der Einbau einer Badewannentür, mit dessen Hilfe die Wanne begehbar wird. Um sich in der Badewanne komfortabel setzen zu können, bietet sich der Einbau einer Sitzbadewanne oder die Befestigung eines Badewannenlifts an.

Der Umbau in ein seniorengerechtes Badezimmer kann innerhalb eines Tages abgeschlossen werden. Wenn Sie sich für einfache Maßnahmen, wie zum Beispiel dem Badewannenlift entscheiden, ist dies sogar ohne Umbau möglich.

Die Höhe der Kosten hängt insbesondere vom Umfang der Renovierungsarbeiten ab. Das Anbringen von Halte- und Stützgriffe oder einem Wannenlift kostet zwischen 100 und 1.500€. Ein umfangreicher Umbau, mit neuen Fliesen und Grundrissänderung, kostet ungefähr €10.000. Beachten Sie, dass dies grobe Richtwerte sind.

Die Pflegekasse zahlt Personen mit Pflegegrad einen Zuschuss. Von der Krankenkasse bekommen Sie die Kosten für die Hilfsmittel, wie Toilettensitzerhöhung oder Badewannenlift, erstattet. Weitere Zuschüsse erhalten Sie vom Finanzamt, vom Vermieter oder von der KfW-Bank.

24h Betreuung

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24h Betreuung finden
Treppenlifte

Keine Probleme mehr beim Treppensteigen. So finden Sie den richtigen Lift.

Treppenlifte finden
Seniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
Elektromobil

Mehr Lebensqualität im Alter. So finden Sie das richtige Modell.

Elektromobil finden
Hausnotruf

Das sichere Gefühl im Notfall nicht alleine zu sein. Bereits ab 0,00 Euro möglich.

Hausnotruf finden
Pflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden