Duschstuhl – für sicheres und seniorengerechtes Duschen

Duschstuhl mit Ruecken- und Armlehne

Der Duschstuhl ist eine besonders komfortable Sitzhilfe für Ihre tägliche Körperpflege: Rücken- und Armlehnen bieten zusätzliche Sicherheit, denn daran können Sie sich während des Duschens anlehnen und abstützen. Langes Stehen in der Dusche und ein erhöhtes Verletzungsrisiko im Bad für bewegungseingeschränkte Personen oder Senioren gehören damit der Vergangenheit an.

Der Verband Pflegehilfe erklärt Ihnen, wie Sie den Duschstuhl sinnvoll einsetzen können, welche verschiedenen Modelle es gibt und wie Sie die Kosten für den Duschstuhl erstattet bekommen.

Sie haben wenig Zeit? Einen Überblick erhalten Sie in unseren Fragen und Antworten.

Die 5 besten Duschstühle im Vergleich

 1PLUS Duschstuhl1PLUS Health DuschstuhlCOSTWAY DuschstuhlCOSTWAY DuschstuhlDuschstuhl ArvoMedArvoMed DuschstuhlDuschstuhl WeinbergerWeinberger DuschstuhlFaltbarer DuschstuhlFaltbarer Duschstuhl
AbbildungTestsieger1PLUS DuschstuhlPreis-Leistungs-SiegerCOSTWAY DuschstuhlArvoMed DuschstuhlDuschstuhl WeinbergerFaltbarer Duschstuhl
Modell1PLUS Health Duschsitz mit Rücken- und ArmlehneCOSTWAY Duschstuhl, mit oder ohne RücklehneArvoMed Duschstuhl mit Rückenlehne und HygieneausschnittWeinberger 43907 Dusch- und BadestuhlFaltbarer Duschstuhl mit Intimausschnitt
KategorieDuschstuhl mit ArmlehneDuschstuhlDuschstuhl mit HygieneausschnittDuschstuhl mit ArmlehneDuschstuhl mit Armlehne
Unsere Bewertung
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,3sehr gut
04/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,4sehr gut
04/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,6gut
04/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,8gut
04/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,1gut
04/2018
Kundenbewertungbei Amazon
4 Bewertungen
13 Bewertungen
3 Bewertungen
7 Bewertungen
6 Bewertungen
Meinung des Testers
Leicht zu montieren, auch als Duschhocker verwendbar, stabil.
Einfache Montage und Handhabung. Durch die ergonomische Sitzfläche sehr bequem.
Wiegt wenig und ist trotzdem belastbar. Lasst sich leicht reinigen. Praktischer Hygieneausschnitt.
Schönes Design, auch für große Menschen geeignet. Beine sind etwas schwer zu montieren, halten dann aber bombenfest.
Klein und kompakt, auch für schmale Duschen geeignet. Der Duschstuhl ist klappbar und kann platzsparend verstaut werden.
Höhenverstellbar
Maßenicht bekannt49 x 30 x 38-57 cm40 x 43 x 71-88 cm55 x 51 x 70-80 cm53 x 54 x 54 cm
Maße Sitzfläche49 x 33 cm49 x 30 cm40,5 x 43 cm38 x 25 cm41 x 42 cm
Max. Belastbarkeit110 kg136 kg135 kg150 kg110 kg
Besondere Eigenschaften
  • Abnehmbare Armlehnen und Beine
  • Abnehmbare Rückenlehne
  • Perforierte Sitzfläche, wodurch das Wasser schnell abfließt
  • Hygieneausschnitt
  • Ergonomische und rutschfeste Sitzfläche
  • Mit Hygieneausschnitt
  • Zusammenklappbar
Kritikpunkte
  • Plastikgeruch
  • Keine Armlehne
  • Keine Armlehne
  • Schwere Montage
  • Geringe maximale Belastbarkeit
TestergebnisZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Preis
€ 47,99
€ 37,99
€ 53,95
€ 75,89
€ 75,49

Wie kann Sie ein Duschstuhl unterstützen?

Duschbrause

Langes Stehen kann im Alter häufig beschwerlich werden. Das gilt auch für Personen, die durch eine Verletzung oder eine chronische Krankheit geschwächt sind. Ein Duschstuhl bietet Ihnen die Möglichkeit, sich während der Körperpflege bequem hinzusetzen. Mit einem Duschstuhl erhöhen Sie die Sicherheit im heimischen Bad.

Durch seine Höhenverstellbarkeit kann der Duschstuhl individuell an Ihre Bedürfnisse und Körpergröße angepasst werden. Da er außerdem sehr leicht und transportabel ist, können Sie ihn auch zum Waschen am Waschbecken verwenden.

Modelle: Auf was ist beim Kauf zu achten?

Aelteres Ehepaar

Bevor Sie einen Duschstuhl kaufen, prüfen Sie, welche Anforderungen Sie an den Stuhl für die Dusche stellen: Sollte der Duschstuhl höhenverstellbar sein? Möchten Sie die Armstützen wegklappen können? Wie groß ist Ihre Dusche? Passt der neue Duschstuhl auch in Ihr Bad? Folgende Kriterien sollten Sie vor dem Kauf prüfen:

  • Sitzfläche: Duschstühle haben eine gebogene, ergonomische oder gerade Sitzfläche. Abgerundete Kanten verhindern Verletzungen während des Duschens. XXL-Duschstühle zeichnen sich durch eine extra breite Sitzfläche aus und sind auch für schwergewichtige Menschen geeignet.
  • Arm- und Rückenlehne: Duschstühle verfügen über eine ergonomische Rückenlehne. Sie müssen sich beim Abduschen nicht mehr beeilen, denn Sie können sich anlehnen. Manche Modelle besitzen zusätzlich eine Armlehne auf beiden Seiten und erleichtern Ihnen so das Aufstehen. Wenn Sie sich für ein Modell mit klappbaren Armlehnen entscheiden, erleichtert das Ihren Ausstieg aus der Dusche: Sie können sich dann auch auf dem Sitz weg von der Brause hin zum Ausstieg drehen und aufstehen.
  • Duschstuhl mit HygieneausschnittHygieneausschnitt: Duschstühle können Sie auch mit einer runden Hygieneaussparung erhalten. Dieser Hygieneausschnitt ermöglicht Ihnen oder Ihrer Pflegekraft eine einfache Intimpflege während des Duschens oder Waschens.
  • Sicherheit: Rutschfeste Gummikappen an den Stuhlbeinen garantieren in der nassen Dusche den festen Halt Ihres Duschstuhls und verhindern ein Wegrutschen. Sie haben damit einen besonders sicheren Stand.
  • Maximale Belastung: Da einige Modelle eine Tragfähigkeit von bis zu 250 kg haben, können Duschstühle auch von übergewichtigen Personen genutzt werden. Mit einem Eigengewicht von maximal 5 kg ist der Duschstuhl leicht zu bewegen und trotzdem sicher.
  • Individuelle Einstellung: Durch die Möglichkeit, einen Duschstuhl in seiner Höhe zu verstellen, können auch sehr große oder kleine Personen den Duschstuhl nutzen. Durch klappbare Rückenlehnen und Armstützen können Sie sich zusätzlich Platz verschaffen und sich auch auf dem Sitz drehen.

Duschstuhl mit Rollen?

Troete

Wenn Sie sich für den Kauf eines Duschstuhls mit Rollen entscheiden, dann achten Sie darauf, dass der Duschrollstuhl oder Toilettenstuhl über eine Feststellbremse verfügt. Nur so vermeiden Sie ein Abrutschen oder Wegrollen auf dem nassen, glatten Untergrund Ihres Bades. Auch wenn Sie aufstehen, haben Sie dank der Feststellbremse einen sicheren Stand und die Ausrutsch-Gefahr wird minimiert.

Möglichkeiten der Kostenübernahme für Ihren Duschstuhl

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Kostenübernahme des Duschstuhls durch die Krankenkasse

Ein Duschstuhl gilt als anerkanntes Hilfsmittel im Heil- und Hilfsmittelkatalog der Krankenkassen. Deshalb genügt ein Rezept Ihres Arztes, um den Preis für einen medizinisch notwendigen Duschstuhl erstattet zu bekommen. Beim Kauf des Hilfsmittels in einem Sanitätshaus zahlt die Krankenkasse die Kosten, während Sie selbst lediglich die Rezeptgebühr in Höhe von €5 bis €10 Euro tragen.

Kostenübernahme für Pflegebedürftige durch die Pflegekasse

Kosten für einen Duschstuhl

Haben Sie einen anerkannten Pflegegrad, ist der Gang zum Arzt nicht notwendig. Informieren Sie stattdessen direkt Ihre Pflegeversicherung über den Bedarf. Möglicherweise erfolgt ein erneutes Gutachten durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MdK), welches Ihnen den Bedarf für das jeweilige Hilfsmittel bestätigt. In diesem Falle übernimmt die Pflegekasse Ihre Kosten für die Anschaffung.

Kosten eines Duschstuhls für Selbstzahler

Sollten Sie weder über ein Rezept noch über einen Pflegegrad verfügen, können Sie den Duschstuhl auch privat erwerben. Den Stuhl können Sie entweder in einem Sanitätshaus kaufen oder in einem gut sortierten Onlineshop. Außerdem haben einige Baumärkte oder Discounter die Sitzhilfen oft vorübergehend im Angebot. Aus Sicherheits- und Hygienegründen empfehlen wir Ihnen die Anschaffung neuwertiger Produkte, wobei Sie preiswerte Varianten schon ab €40 finden.

Duschstuhl mieten oder leihen?

Birne

Wenn Sie aufgrund eines Unfalls nur vorübergehend eine Duschhilfe brauchen, können Sie einen Duschstuhl auch bei Ihrem Sanitätshaus leihen. Diese Modelle werden vorher selbstverständlich grundgereinigt und desinfiziert. Einen Duschstuhl von Bekannten zu leihen oder gebraucht zu erwerben, ist nicht ratsam. Die Zuverlässigkeit und Unversehrtheit kann nicht garantiert werden.

Alternative Badhilfen

  1. Duschklappsitz, Duschhocker & Co: Wenn Ihnen ein Duschstuhl zu groß und sperrig für Ihre kleine Duschnische erscheint, können Sie auch einen Duschklappsitz montieren lassen. Dieser kann bei Nichtgebrauch ganz einfach und platzsparend weggeklappt werden. Wenn Sie eine kleine Dusche haben und die Duschhilfe nur vorübergehend brauchen, können Sie sich auch für einen Duschhocker entscheiden. Modelle mit einem Drehteller sind kompakt und transportabel. Grafik Duschhocker, Duschstuhl und Duschklappsitz

    Grafik: Der Duschstuhl, der Duschhocker und der Duschklappsitz im Überblick

  2. Haltegriffe in einem seniorengerechten BadHaltegriffe und Haltestangen: Um Ihnen einen sicheren Stand in der Dusche zu ermöglichen, können Sie zusätzliche Haltegriffe an der Wand anbringen lassen. Für eine Dusche ist besonders eine Winkelstange geeignet, da diese über zwei kombinierte Haltestangen verfügt. Um ein Ausrutschen in der Dusche zu vermeiden, können Sie eine Duschmatte in die Duschtasse legen. Wenn Sie sich gegen eine Duschmatte entscheiden, weil diese schwer zu reinigen ist, können Sie alternativ ein Anti-Rutsch-Spray oder rutschfeste Klebestreifen nutzen.
  3. Rollstuhlrampe für die DuscheHilfen für Rollstuhlfahrer: Wenn Sie nur noch schwer gehen können, haben Sie die Möglichkeit mit Hilfe eines Duschrollstuhls oder Toilettenstuhl bis in die Dusche zu fahren. Durch die wasserabweisende Oberfläche sind diese Duschhilfen ideal für die tägliche Körperpflege. Wenn Sie eine kleine Schwelle an der Dusche haben, können Sie eine Rollstuhlrampe einbauen, mit der Sie die Schwelle einfach und sicher überwinden. So können Sie weiterhin duschen und sich ein Stück Lebensqualität und Sicherheit erhalten.
24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

24 Stunden Pflege

Ein Duschstuhl ist eine komfortable Sitzhilfe für das Badezimmer. Im Gegensatz zu einem Duschhocker zeichnet er sich vor allem durch zusätzliche Rücken- und Armlehnen aus. Als Sitzgelegenheit für die Dusche entlastet er bewegungseingeschränkte Personen und Senioren. Sie können auf dem Stuhl Platz nehmen, sich anlehnen und in Ruhe abduschen. Sie benötigen nicht mehr die gesamte Körperkraft, um sich aufrecht zu halten und sind besser vor Stürzen geschützt.

Bei einem Duschstuhl mit Rollen handelt es sich um einen speziellen Rollstuhl. Dieser hat kleine Räder und besteht aus wasserabweisendem Kunststoff, was ihn ideal für die Verwendung im Badezimmer macht. Außerdem verfügt er über einen Hygieneausschnitt und erleichtert die Intimpflege. Wenn Ihnen die Anschaffung zu teuer ist, können Sie überlegen, ob Sie einen Toilettenstuhl anschaffen. Dieser verfügt über ähnliche Funktionen und wird häufiger von der Pflegeversicherung übernommen.

Wenn Sie über einen anerkannten Pflegegrad verfügen, können Sie einen Duschstuhl bei Ihrer Pflegekasse beantragen. Wenn nötig, erfolgt eine erneute Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK).

Wenn Sie keinen anerkannten Pflegegrad haben, kann Ihre Krankenkasse die Kosten übernehmen: Lassen Sie sich dafür von Ihrem Arzt ein Rezept ausstellen und gehen Sie anschließend in ein Sanitätshaus. Sie zahlen in diesem Fall nur die Rezeptgebühr. Wenn sie kein Rezept oder Pflegegrad haben, können Sie den Duschstuhl auch privat kaufen. Günstige Modelle gibt es bereits ab €40.

Messen Sie vor dem Kauf Ihre Dusche aus, denn nur so können Sie sichergehen, dass der Duschstuhl auch in die Duschnische passt. Außerdem können Sie überlegen, ob Sie ein Modell mit einem Hygieneausschnitt brauchen. Macht es für Sie Sinn, dass die Armlehnen und die Rückenlehne klappbar sind? Und sollte Ihr Duschstuhl faltbar und höhenverstellbar sein? Achten Sie vor dem Kauf auch auf eine ausreichende Tragfähigkeit der Duschhilfe.

Wenn Sie keinen Platz für einen Duschstuhl haben, können Sie sich auch für einen Duschklappsitz oder einen Duschhocker entscheiden. Diese Lösungen sind wesentlich platzsparender. Außerdem können Sie Haltestangen für zusätzliche Sicherheit an der Duschwand anbringen lassen. Um das Risiko eines Sturzes zu minimieren, können Sie für einen sicheren Stand außerdem eine Duschmatte auf den Boden der Dusche legen.

Der Verband Pflegehilfe berät Sie kostenfrei und unverbindlich zu wohnumfeldverbessernden Maßnahmen oder einem barrierefreien Badumbau. Außerdem finden unsere Berater Sanitätshäuser in Ihrer Nähe: Wenn Sie möchten, können Sie direkt die besten Duschstühle in unserer Produkttabelle vergleichen. Außerdem beraten Sie unsere Mitarbeiter zu verschiedenen Betreuungskonzepten und Mobilitätshilfen.