Kostenlose Beratung Presse Karriere Als Anbieter registrieren

Elektrorollstuhl Modelle

Die beliebtesten Elektrorollstuhl-Modelle

Bei einer k├Ârperlichen Beeintr├Ąchtigung erm├Âglichen Elektrorollst├╝hle, dass Ihr Angeh├Âriger aktiv und mobil bleiben kann. Dadurch kann die Eigenst├Ąndigkeit und Beweglichkeit im Alltag wieder gegeben sein und die Lebensqualit├Ąt deutlich erh├Âht werden.

Da der Elektrorollstuhl nicht manuell mit Kraft angetrieben werden muss, ist er auch dann f├╝r Ihren Angeh├Ârigen geeignet, wenn die Kraft in den Armen nicht mehr ausreicht, um einen Rollstuhl anzuschieben.

Verschiedene Elektrorollstuhl-Modelle bieten jeweils verschiedene Vorteile, sodass Ihr Angeh├Âriger das passende Modell f├╝r seine Bed├╝rfnisse finden kann. Es lohnt sich, die Modelle miteinander zu vergleichen und sich ├╝ber die Bed├╝rfnisse und W├╝nsche Ihres Angeh├Ârigen vorab im Klaren zu sein.

Informieren Sie sich hier ausf├╝hrlich ├╝ber die verschiedenen Elektrorollstuhl-Modelle.

In den h├Ąufigsten Fragen finden Sie die wichtigsten Informationen.

Stoppuhr-Icon Kurzgesagt: Elektrorollstuhl-Modelle
  • Modelle gibt es f├╝r den Au├čen- und Innenbereich.
  • Kombi-Modelle sind f├╝r innen & au├čen geeignet.
  • Manuelle Modelle lassen sich mit einen Zusatzantrieb umbauen.

Welche Elektrorollstuhl-Modelle gibt es?

In Deutschland sind circa 1,5 Millionen Menschen auf einen Rollstuhl angewiesen, einige davon sind mit einem Standardmodell nicht ausreichend ausgestattet. Ein elektrischer Rollstuhl kann bei Bedarf f├╝r Ihren Angeh├Ârigen viele Vorteile mit sich bringen, vor allem dann, wenn eine dauerhafte k├Ârperliche Einschr├Ąnkung besteht, wie beispielsweise eine fehlende Kraft in den Armen. Die Bedienung eines Elektrorollstuhls erfolgt elektrisch meist ├╝ber einen Joystick. Zudem ist es m├Âglich, dass die Steuerung auch per Kopf, Kinn oder Fu├č funktioniert.

Die Auswahl an Elektrorollstuhl-Modellen ist gro├č. Dabei das richtige und passende Modell zu finden, ist manchmal gar nicht so leicht. Das Wichtigste bei der Auswahl ist daher, dass die Bed├╝rfnisse und Anforderungen Ihres Angeh├Ârigen im Fokus stehen.

Ein bedeutendes Kriterium ist dabei die H├Ąufigkeit sowie der Ort der Nutzung des Elektrorollstuhls, eben ob dieser regelm├Ą├čig oder nur sporadisch und vorzugsweise im Innen- oder Au├čenbereich sowie in beiden Bereichen genutzt werden soll. Weiterhin m├╝ssen gewisse k├Ârperliche Merkmale, wie die Beinl├Ąnge und das Gewicht Ihres Angeh├Ârigen ber├╝cksichtigt werden.

Die Modelle unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Reichweite. Welche Reichweite f├╝r Ihren Angeh├Ârigen ausreichend ist, entscheidet sein individueller Bedarf.

Zudem k├Ânnen auch m├Âgliche Zusatzfunktionen, wie eine Aufstehhilfe oder Treppensteigen die Nutzung und damit den Alltag Ihres Angeh├Ârigen deutlich erleichtern. Klappbare bzw. faltbare Modelle erleichtern ein Transportieren und sind vor allem f├╝r Reisen perfekt geeignet.

Je nach Bedarf gibt es Elektrorollst├╝hle f├╝r den Innen- und Au├čenbereich, f├╝r eine t├Ągliche oder eher seltenere Nutzung sowie f├╝r Steigungen und unebene Stra├čen. Die Modelle passen sich eben den Bed├╝rfnissen Ihres Angeh├Ârigen an.

Der Elektrorollstuhl f├╝r den Au├čenbereich verf├╝gt ├╝ber einen starken Akku f├╝r eine h├Âhere Reichweite, ├╝ber gel├Ąndetaugliche Reifen sowie eine Beleuchtung, welche die Sicherheit im Stra├čenverkehr gew├Ąhrleistet.

Elektrorollst├╝hle f├╝r den Innenbereich besitzen eine vergleichsweise schmale Bauweise und somit einen kleinen Wendekreis. So kann sich Ihr Angeh├Âriger in seinem Zuhause problemlos fortbewegen. Zudem besitzt es kleinere Reifen, einen leistungsschw├Ącheren Akku sowie eine geringere Reichweite.

Kombi-Modelle vereinen die Vorteile von Elektrorollst├╝hlen f├╝r den Innen- und Au├čenbereich. Klappbare und faltbare Modelle sind besonders vorteilhaft, wenn der elektrische Rollstuhl h├Ąufig transportiert werden muss.

Zus├Ątzlich sollte bedacht werden, dass elektrische Rollst├╝hle durch eine besondere Bauart und einem entsprechenden Antrieb kostentechnisch deutlich h├Âher liegen als manuell betriebene herk├Âmmliche Rollst├╝hle. In der Regel beginnen die Kosten etwa bei 2.400 Euro, bei zus├Ątzlichen W├╝nschen und Funktionen liegen die Kosten deutlich h├Âher.

Zudem sollten Sie die Folgekosten f├╝r Strom, Versicherung sowie Wartung und Reparatur mit bedenken. Eine zus├Ątzliche Versicherung ben├Âtigen Sie f├╝r Modelle mit einer Geschwindigkeit von ├╝ber sechs Kilometer pro Stunde.

So bildet sich zwischen den verschiedenen Modellen eine gro├če Preisspanne, die durch eine unterschiedliche Ausstattung, Extras, Anpassungsm├Âglichkeiten sowie Unterschiede im Sitzkomfort zustande kommt. Liegt eine medizinische Notwendigkeit vor, k├Ânnen die Kosten gegebenenfalls von der Krankenkasse ├╝bernommen werden. Jedoch wird nicht jedes Modell von der Kasse finanziert.

Sie m├Âchten sich einen Gesamteindruck zum Thema Elektrorollst├╝hle verschaffen? Dann lesen Sie gerne auf unserer Hauptseite weiter.

Modelle f├╝r den Au├čenbereich

elektrorollstuhl-modelle-aussenbereichBen├Âtigt Ihr Angeh├Âriger einen elektrischen Rollstuhl vor allem f├╝r den Au├čenbereich, sollte auch ein entsprechendes Modell angeschafft werden. Modelle speziell f├╝r drau├čen haben in der Regel einen leistungsst├Ąrkeren Akku, sodass eine h├Âhere Reichweite von bis zu 48 Kilometern erzielt werden kann.

Zudem sind die Reifen dieser Modelle robuster, um Steigungen, Bordsteinkanten, Schotter und andere H├╝rden problemlos zu ├╝berwinden und f├╝r die n├Âtige Sicherheit Ihres Angeh├Ârigen gesorgt ist. Ein gefedertes Fahrwerk gleicht zudem Unebenheiten auf der Stra├če auf und sch├╝tzt so die Gelenke Ihres Angeh├Ârigen.

Eine Beleuchtungsanlage sowie R├╝ckspiegel und ein Anschnallgurt geh├Âren ebenfalls zu den Modellen f├╝r den Au├čenbereich, sodass die Sicherheit im Stra├čenverkehr zu jeder Zeit gegeben ist. Zudem ist ein angenehmer Sitzkomfort gerade bei l├Ąngeren Fahrten f├╝r Ihren Angeh├Ârigen sehr wichtig.

Vor der Anschaffung eines E-Rollstuhl f├╝r den Au├čenbereich sollten Sie zus├Ątzlich an einen Abstellplatz denken, an dem der Rollstuhl sicher geparkt werden kann. Im besten Fall ist dieser Abstellplatz zus├Ątzlich ├╝berwacht, um das Modell vor Witterungen zu sch├╝tzen.

Modelle f├╝r den Au├čenbereich sind meist deutlich schwerer und sperriger, eben um H├╝rden einfach ├╝berwinden zu k├Ânnen, dadurch sind sie aber gleichzeitig auch eher ungeeignet f├╝r den Innenbereich. Modelle speziell f├╝r den Au├čenbereich sind deutlich teurer als jene f├╝r die Nutzung im Innenbereich.

Viele Modelle f├╝r den Au├čenbereich verf├╝gen zudem ├╝ber angebrachte Taschen und K├Ârbe, sodass Eink├Ąufe einfach transportiert werden k├Ânnen.

Modelle f├╝r den Innenbereich

E-Rollst├╝hle f├╝r den Innenbereich sind dann f├╝r Ihren Angeh├Ârigen geeignet, wenn dieser die meiste Zeit seines Tages zu Hause verbringt. Weiterhin, wenn er au├čerhalb der Wohnung oder des Hauses nur kurze Strecken zur├╝cklegen muss bzw. eine zus├Ątzliche Gehhilfe f├╝r den Au├čenbereich bereits nutzt.

Modelle f├╝r den Innenbereich sind wendig, schmal und leicht, sodass Ihr Angeh├Âriger sich trotz Mobilit├Ątseinschr├Ąnkung in den eigenen vier W├Ąnden frei bewegen kann und T├╝ren sowie Lifte keine H├╝rde darstellen. Ein kleiner Wendekreis sorgt daf├╝r, dass Ihr Angeh├Âriger sich selbst in sehr kleinen R├Ąumen bewegen kann.

E-Rollstuhl-Modelle f├╝r den Innenbereich kommen mit einem deutlich schw├Ącheren Akku und einer geringeren Reichweite daher, eben weil sie haupts├Ąchlich f├╝r die Nutzung innen gedacht sind. Zudem sind die Reifen deutlich kleiner und entsprechend weniger robust.

Icon Glühbirne

Umbau notwendig?

Nutzt Ihr Angeh├Âriger einen E-Rollstuhl im Innenbereich, k├Ânnen Treppen eine H├╝rde darstellen. In diesem Fall sollten Sie ├╝ber den Einbau eines Hub- oder Plattformlifts nachdenken.

Die Pflegekasse bezuschusst sogenannte wohnumfeldverbessernde Ma├čnahmen mit bis zu 4.000 Euro.

Ein selbst├Ąndiges Bewegen im eigenen Zuhause kann die Lebensqualit├Ąt Ihres Angeh├Ârigen deutlich erh├Âhen, vor allem da das Annehmen von Hilfe nicht immer leicht ist und ├ťberwindung ben├Âtigt. Die Anschaffung ist dann f├╝r Ihren Angeh├Ârigen sinnvoll, wenn er einen manuellen herk├Âmmlichen Rollstuhl nicht mehr bedienen kann, da die Kraft in Armen und H├Ąnden nicht ausreichend ist.

Sollte die Anschaffung nicht medizinisch notwendig sein, kann diese trotzdem den Komfort Ihres Angeh├Ârigen erh├Âhen, jedoch muss dann mindestens ein Teil der Kosten selbst finanziert werden.

Kombi-Modelle

Ihr Angeh├Âriger muss sich nicht zwangsl├Ąufig zwischen einem Modell f├╝r den Innen- oder dem Au├čenbereich entscheiden. Kombi-Modelle kombinieren die Vorteile beider Modelle in einem und sind damit sowohl f├╝r innen als auch drau├čen geeignet. Ben├Âtigt Ihr Angeh├Âriger einen Elektrorollstuhl f├╝r zu Hause, m├Âchte aber dennoch gerne Spazierfahrten unternehmen, ist dieses Modell eine gute L├Âsung. elektrorollstuhl-modelle-kombimodelle

Die Kombi-Modelle sind kompakt und wendig gebaut, weisen eine robuste Bereifung auf sowie eine hohe Reichweite. Beleuchtungsanlagen, die f├╝r Sicherheit im Stra├čenverkehr sorgen, sind ebenfalls vorhanden. So kann Ihr Angeh├Âriger den elektrischen Rollstuhl in engeren R├Ąumen frei nutzen und ebenfalls weitere Strecken zur├╝cklegen. Das kombinierte Modell bietet viele Vorteile und verbindet verschiedene Anforderungen, die Anschaffung ist jedoch auch mit einem entsprechend hohen Preis verbunden.

Die meisten Modelle verf├╝gen bereits ├╝ber Zubeh├Âr wie eine praktische Einkaufstasche oder K├Ârbe, sodass Ihr Angeh├Âriger Eink├Ąufe problemlos transportieren kann.

Klappbare Elektrorollst├╝hle

F├╝r einige Senioren ist es wichtig, dass ihr Elektrorollstuhl klappbar oder faltbar ist, sodass dieser leicht transportiert werden kann. Klappbare E-Rollstuhl-Modelle sind oft sehr leicht, eben um sie besser transportieren zu k├Ânnen und daher oft auch weniger robust. So sind diese Modelle mit nur wenigen Handgriffen zusammengefaltet und somit platzsparend, gerade in weniger ger├Ąumigen Wohnung kann dies ein gro├čer Vorteil sein.

Sollte Ihr Angeh├Âriger also unter eingeschr├Ąnkter Mobilit├Ąt leiden, aber dennoch h├Ąufig unterwegs sein oder nur begrenzte Platzm├Âglichkeiten in den eigenen vier W├Ąnden zur Verf├╝gung haben, kann sich ein faltbares Modell durchaus lohnen. Zudem ist die Bedienung von klappbaren E-Rollst├╝hlen meist sehr einfach und intuitiv, wodurch Ihr Angeh├Âriger keine Probleme mit der Steuerung oder dem Zusammenklappen haben wird.

Das geringe Gewicht kommt so zustande, dass mehrheitlich auf Komfort und Sonderausstattungen verzichtet wurde. Daher eignen sich diese Modelle eher weniger f├╝r eine dauerhafte und tagt├Ągliche Nutzung. Einige faltbare Modelle erhalten Sie schon mit einem Gewicht von nur 20 bis 30 Kilogramm.

Faltbare Modelle gibt es sowohl f├╝r den Au├čen- und Innenbereich als auch als Kombi-Modelle auf dem Markt. Die Modelle f├╝r den Au├čenbereich sind jedoch durch die Einklapp-Option deutlich weniger robust. Meist werden klappbare Modelle vornehmlich f├╝r den Innenbereich verwendet.

Elektrorollst├╝hle mit Spezialausf├╝hrungen

Neben den standardisierten alltagstauglichen Modellen, hat ihr Angeh├Âriger noch die M├Âglichkeit je nach Bedarf und Wunsch, speziell ausgef├╝hrte Modelle zu w├Ąhlen. Diese haben besondere Funktionen, die n├╝tzlich sein k├Ânnen. Hierbei sollte aber immer der individuelle Einzelfall betrachtet werden.

Zu den Spezialausf├╝hrungen z├Ąhlen beispielsweise Modelle mit einer Treppensteiger-Funktion. Diese sind besonders praktisch f├╝r Senioren, die in einem Haus mit Treppen wohnen. Sollte kein Lift eingebaut sein, bleibt Ihr Angeh├Âriger dennoch eigenst├Ąndig und kann sich weitestgehend ohne fremde Hilfe im Haus bewegen.

Elektrorollst├╝hle mit einer Stehfunktion k├Ânnen bei Bedarf Ihres Angeh├Ârigen von Vorteil sein. Der Sitz wird dabei aufgerichtet, angetrieben von einem elektrischen Motor. So ist es Ihrem Angeh├Ârigen m├Âglich, eine aufrechte Position selbst├Ąndig einzunehmen. Spezielle Fixierm├Âglichkeiten sorgen f├╝r einen sicheren Stand Ihres Angeh├Ârigen. Dieses Modell eignet sich f├╝r Personen, die ihre Arme noch ausreichend bewegen k├Ânnen, um die entsprechenden Steuerelemente zu bedienen. Ein m├Âgliches eigenst├Ąndiges Stehen wird hierbei nicht vorausgesetzt. Dies kann n├╝tzlich sein, um den individuellen Bewegungsradius zu erweitern, jedoch auch, wenn ein Stehtraining von einem Arzt verschrieben wurde.

Einige Modelle verf├╝ge ├╝ber eine sogenannte Aufsteh-Funktion. Trotz einer eingeschr├Ąnkten Bewegungsfreiheit und der Notwendigkeit eines Rollstuhls muss nicht immer ein best├Ąndiges Sitzen unbedingt n├Âtig sein. Sollte es Ihrem Angeh├Ârigen grunds├Ątzlich weiterhin m├Âglich sein, kurze Strecke zu gehen, das Aufstehen f├Ąllt jedoch schwer, kann diese Funktion die L├Âsung sein.

Zudem gibt es Modelle mit einer Sitzlift-Funktion. Bei diesen Modellen wird der Sitz elektrisch angehoben. So ist es Ihrem Angeh├Ârigen beispielsweise m├Âglich, eigenst├Ąndig h├Âhere Regale zu erreichen.

Ein hohes Gewicht kann die Belastbarkeit eines Elektrorollstuhls ├╝berschreiten. Gew├Âhnliche Modelle k├Ânnen meist ein Gewicht von bis zu 150 Kilogramm tragen. Daher gibt es Schwerlast-Elektrorollst├╝hle oder auch XXL-Rollst├╝hle genannt. Diese k├Ânnen eine Belastbarkeit von bis zu 250 Kilogramm tragen, zudem ist die Sitzfl├Ąche meist breiter gebaut. Diese Modelle eignen sich f├╝r Ihren Angeh├Ârigen, wenn dieser schwergewichtig oder ├╝berdurchschnittlich gro├č ist.

Elektrorollstuhl-Modelle mit Spezialausf├╝hrungen sind immer auch entsprechend teuer als andere Modelle.

Unterschiede in der Bereifung

Bei den verschiedenen Modellen haben Sie und Ihr Angeh├Âriger auch die Wahl zwischen verschiedenen Bereifungen. PU-Reifen f├╝r Elektrorollst├╝hle werden mit Luft gef├╝llt, das Material ist aus Polyurethan-Vollgummi gefertigt. Mit diesen Reifen kann Ihr Angeh├Âriger sogar ├╝ber N├Ągel oder Scherben fahren, ohne dass der Reifen kaputtgeht. Sie zeichnen sich aus durch Robustheit, sind jedoch nicht f├╝r unebene Gel├Ąnde geeignet. Somit wird diese Bereifung vor allem bei Modellen f├╝r den Innenbereich eingesetzt.

Die sogenannte Luftbereifung bietet eine hohe D├Ąmpfung und Bodenhaftung. Diese Reifen gleichen Unebenheiten im Au├čenbereich problemlos aus. Sie sind jedoch nicht pannensicher. Somit m├╝ssen diese Reifen ab und an neu aufgepumpt und nach einer gewissen Zeit gewechselt werden. Bei diesem Reifentyp k├Ânnen Sie mit vergleichsweise h├Âheren Kosten rechnen.

Unterschiede der Steuerung

elektrorollstuhl-modelle-steuerungDie Steuerung eines Elektrorollstuhls l├Ąsst sich unabh├Ąngig vom gew├╝nschten Modell unterteilen in die Standard-Joystick-Steuerung und Sondersteuerungen. Die meisten Elektrorollstuhl-Modelle bringen eine Joystick-Steuerung mit. Mit einem Hebel l├Ąsst sich der Rollstuhl per Hand bedienen. Dies setzt jedoch eine ausreichende Kraft in den Armen bzw. H├Ąnden voraus.

Personen, die aus k├Ârperlichen Gegebenheiten nicht mit einer standardisierten Joystick-Steuerung zurechtkommen, k├Ânnen auf Sondersteuerungen zur├╝ckgreifen. Je nach Ausf├╝hrung und Modell kann der Elektrorollstuhl mit dem Kopf, den F├╝├čen oder dem Kinn gesteuert werden. Auch eine Sprachsteuerung ist m├Âglich. So kann trotz k├Ârperlicher Einschr├Ąnkungen ein Teil der Selbstst├Ąndigkeit und somit Lebensqualit├Ąt beibehalten werden.

Gebrauchte Elektrorollstuhl-Modelle kaufen

Die Kosten f├╝r einen Elektrorollstuhl k├Ânnen mitunter finanziell stark belasten. Die Anschaffung eines gebrauchten Elektrorollstuhls ist deutlich g├╝nstiger. Ein Elektrorollstuhl sollte jedoch immer genau zu den Bed├╝rfnissen, W├╝nschen und dem Krankheitsbild Ihres Angeh├Ârigen passen. Bei einem Neukauf k├Ânnen Sie die Anforderungen Ihres Angeh├Ârigen genau beachten und ein entsprechendes Modell ausw├Ąhlen, bei einem gebrauchten Modell ist dies nicht immer ganz so einfach.

Vor dem Kauf eines gebrauchten Modells sollten Sie daher auf einige Dinge achten. Zum einen sollte Ihr Angeh├Âriger eine Probefahrt mit dem ausgew├Ąhlten Modell machen, sodass der Sitzkomfort eingesch├Ątzt werden kann. Wird der Rollstuhl privat und damit nicht von einem Sanit├Ątshaus oder ├╝ber die Krankenkasse Ihres Angeh├Ârigen angeschafft, fehlt in vielen F├Ąllen eine angemessene Beratung. Diese ist vor dem Kauf eines medizinischen Hilfsmittels jedoch dringend notwendig.

Weiterhin entf├Ąllt bei einem privaten Gebrauchtkauf die Service- sowie Garantieleistung. Sollte der Rollstuhl nach kurzer Zeit Sch├Ąden aufweisen, haben Sie keinerlei Handhabe, zudem kann die Sicherheit Ihres Angeh├Ârigen so gef├Ąhrdet werden. Da die Akkuleistung mit der Zeit abnimmt, sollten Sie vor einem Kauf pr├╝fen, wie lange das gebrauchte Modell bereits genutzt wurde.

Zusatzantrieb f├╝r herk├Âmmliche Rollst├╝hle

Statt der Anschaffung eines Elektrorollstuhls haben Sie auch die M├Âglichkeit einen herk├Âmmlichen Rollstuhl mit einem elektrischen Antrieb nachzur├╝sten. Diese zus├Ątzlichen Antriebe k├Ânnen an einen standardisierten Rollstuhl anmontiert werden. Sollte der Antrieb nicht gebraucht werden, kann dieser auch einfach wieder abmontiert werden. So kann Ihr Angeh├Âriger seinen Rollstuhl sowohl mit eigenem Kraftaufwand antreiben als auch mit elektrischer Unterst├╝tzung.

Diese Alternative eignet sich dann f├╝r Ihren Angeh├Ârigen, wenn dieser bereits einen Rollstuhl hat und grunds├Ątzlich gen├╝gend Kraft in den Armen, um diesen eigenst├Ąndig anzutreiben. Beim Zur├╝cklegen l├Ąngerer Strecken kann jedoch der Zusatzantrieb genutzt werden, um die Kr├Ąfte Ihres Angeh├Ârigen einzusparen. Bei der Entscheidung f├╝r einen zus├Ątzlichen Antrieb eines bestehenden Rollstuhls, hat Ihr Angeh├Âriger die Wahl zwischen verschiedenen Varianten.

Eine M├Âglichkeit ist das sogenannte Zugger├Ąt. Dieses wird vor den Rollstuhl montiert und zieht den Rollstuhl in die gew├╝nschte Richtung. Bei der Nutzung eines Zugger├Ątes k├Ânnen auch unebene Gel├Ąnde und Steigungen ├╝berwunden werden.

Eine weitere Variante ist der Radnabenantrieb. Mit diesem bewegt Ihr Angeh├Âriger seinen Rollstuhl zwar weiter manuell, wird jedoch zus├Ątzlich unterst├╝tzt. Spezielle R├Ąder registrieren dabei den Anschub. Diese Variante ist dann f├╝r Ihren Angeh├Ârigen sinnvoll, wenn er weiterhin t├Ągliche Aktivit├Ąt und eigene Bewegung w├╝nscht.

Elektrische Schiebehilfen sind eine weitere M├Âglichkeit, den Rollstuhl Ihres Angeh├Ârigen nachzur├╝sten. Diese unterst├╝tzen und entlasten Personen, die den Rollstuhl Ihres Angeh├Ârigen ansonsten angeschoben haben.

Elektromobile vs. Elektrorollst├╝hle

Elektrorollst├╝hle werden genau wie Elektromobile elektrisch angetrieben, jedoch gibt es zwischen den Fortbewegungsmitteln wesentliche Unterschiede. Welches der beiden die sinnvollere Anschaffung f├╝r Ihren Angeh├Ârigen ist, h├Ąngt vom individuellen Bedarf und den W├╝nschen ab.elektrorollstuhl-modelle-elektromobil

Elektromobile sind f├╝r Senioren geeignet, die kleinere Wege noch zu Fu├č zur├╝cklegen sowie selbst Ein- und Aussteigen k├Ânnen. Elektrorollst├╝hle hingegen sind auch f├╝r Personen geeignet, die k├Ârperlich sehr stark eingeschr├Ąnkt sind in ihrer Bewegung.

Elektrorollst├╝hle haben grunds├Ątzlich die Ma├če eines herk├Âmmlichen Rollstuhls und k├Ânnen somit je nach Modell auch im Innenbereich genutzt werden. Elektromobile hingegen sind ausschlie├člich f├╝r die Nutzung im Au├čenbereich geeignet. Da Ihr Angeh├Âriger mit dem Elektromobil am Stra├čenverkehr teilnimmt, ist eine Voraussetzung, dass er mental fit genug ist, das Mobil sicher zu bedienen.

Kosten├╝bernahme durch die Krankenkasse

Elektrorollst├╝hle gelten als medizinische Hilfsmittel. Daher ├╝bernimmt die Krankenkasse unter Umst├Ąnden die Kosten f├╝r ein Modell passend zum Krankheitsbild Ihres Angeh├Ârigen. Voraussetzung f├╝r die Finanzierung des Rollstuhls ist ein Rezept vom Arzt Ihres Angeh├Ârigen und damit ein Nachweis f├╝r eine bestehende Notwendigkeit. Zudem werden Rezepte f├╝r die ├ťberbr├╝ckung einer Verletzung, bei Adipositas oder grunds├Ątzlicher Altersschw├Ąche verschrieben.

Der Arzt Ihres Angeh├Ârigen verschreibt dann ein Rezept, wenn die Mobilit├Ątseinschr├Ąnkung dauerhaft oder vor├╝bergehend sehr stark besteht und die Kraft in den Armen Ihres Angeh├Ârigen nicht ausreichend vorhanden ist, um einen manuellen Rollstuhl zu bedienen. Sollte die Krankenkasse die Kosten f├╝r Ihren Angeh├Ârigen ├╝bernehmen, f├Ąllt lediglich eine gesetzliche Zuzahlungen von 10 Euro an.

Werden die Kosten f├╝r die Anschaffung von der Krankenkasse ├╝bernommen, kommen diese auch f├╝r Kosten von Wartung und Reparatur des Elektrorollstuhls auf. In den meisten F├Ąllen wird ein elektrischer Rollstuhl einmal pro Jahr gewartet.

Sollte Ihr Angeh├Âriger Zubeh├Âr und eine Sonderausstattung w├╝nschen, die medizinisch nicht notwendig ist, werden die Kosten daf├╝r nicht von der Krankenkasse ├╝bernommen. Die zus├Ątzlichen Kosten m├╝sste Ihr Angeh├Âriger in diesem Falle selbst tragen.

Die Kosten├╝bernahme k├Ânnen Sie direkt bei der entsprechenden Krankenkasse beantragen, einen Bescheid erhalten Sie in der Regel innerhalb von drei Wochen. Wird der Medizinische Dienst der Krankenkasse zus├Ątzlich zur Pr├╝fung eingeschaltet, kann die Bearbeitungszeit entsprechend l├Ąnger dauern.

Bei den Modellen, die von der Krankenkasse zur Verf├╝gung gestellt werden, muss es sich nicht immer um neue Modelle handeln, da vor allem gebrauchte Modelle zur Verf├╝gung stehen. Diese werden jedoch vorab gepr├╝ft und auf M├Ąngel untersucht, sodass die Sicherheit Ihres Angeh├Ârigen zu jeder Zeit gegeben ist. Ben├Âtigt Ihr Angeh├Âriger aus medizinischen Gr├╝nden eine Sonderausstattung, wird er sehr wahrscheinlich ein neues Modell erhalten.

Auch die Kosten f├╝r den Zusatzantrieb eines manuellen Rollstuhls k├Ânnen bei Vorlage eines Rezeptes von der Krankenkasse ├╝bernommen werden. Die Krankenkasse pr├╝ft jedoch im Vorfeld, ob ein E-Rollstuhl nicht die bessere L├Âsung f├╝r Ihren Angeh├Ârigen ist.

Seniorenpaar fahren gemeinsam im E-Mobil durch den Park Elektromobile

Mobil im Alter: Vollst├Ąndige Kosten├╝bernahme der Krankenkasse f├╝r E-Mobile.

E-Mobil finden
Seniorin mit Blumen sitzt auf dem Treppenlift Treppenlift-Zuschuss

4.000 Euro Zuschuss: Vergleichen Sie beliebte Anbieter in Ihrer Region.

Zuschuss nutzen
Barrierefreies Badezimmer mit Blumen Altersgerechtes Bad

Nutzen Sie 4.000 Euro Zuschuss f├╝r Ihren Badumbau. Jetzt informieren.

Anbieter vergleichen
Senior im Rollstuhl wird von Pflegerin mit Decke zugedeckt 24 Stunden Pflege

Die beliebte Alternative zum Pflegeheim: Finden Sie jetzt eine 24-Stunden-Pflegekraft.

Pflegekraft finden
Pflegehilfsmittel Gratis Pflegehilfsmittel

F├╝r Pflegebed├╝rftige kostenlos: Pflegehilfsmittel im Wert von 40 ÔéČ.

Kostenlos erhalten
Seniorin spült und Pflegerin trocknet ab Seniorenbetreuung

Liebevolle und zuverl├Ąssige Seniorenbetreuung vor Ort - auch stundenweise.

Anbietervergleich
Immobilien Hochhaus am Park Pflegeimmobilien

Planbar, unkompliziert & sicher. Ihre Kapitalanlage mit 3 bis 4 Prozent Rendite.

Anbietervergleich
Seniorin schaut ihr Hausnotruf an und lächelt Hausnotruf

Sicherheit zu Hause durch den Hausnotruf. Basismodell mit Pflegegrad kostenlos.

Gratis Hausnotruf

Antworten auf die häufigsten Fragen

24 Stunden Pflegekraft und Senior im Garten

Ein Elektrorollstuhl ist ein elektrisch angetriebener Rollstuhl. Die Modelle k├Ânnen eine Schnelligkeit von bis zu 15 Kilometern pro Stunde aufweisen und eine Reichweite von bis zu 48 Kilometern pro Akkuladung zur├╝cklegen.

Es wird unterschieden zwischen E-Rollst├╝hlen f├╝r den Innen- und Au├čenbereich, Kombi-Modellen sowie klappbaren Modellen.

E-Rollst├╝hle mit Spezialausf├╝hrungen haben verschiedene Funktionen f├╝r entsprechende Bed├╝rfnisse. So gibt es Modelle mit einer Treppensteiger-Funktion, Stehfunktion, Aufsteh-Funktion, Sitzlift-Funktion sowie Modelle mit einer hohen Belastbarkeit.

Besitzt Ihr Angeh├Âriger bereits einen manuellen Rollstuhl und kann diesen grunds├Ątzlich noch aus eigener Kraft bewegen, kann der Einbau eines Zusatzantriebes Ihren Angeh├Ârigen bei l├Ąngeren Strecken unterst├╝tzen.

Die Kosten f├╝r gebrauchte Modelle sind deutlich geringer, jedoch passt ein gebrauchtes Modell nicht unbedingt zu den Bed├╝rfnissen und zum Krankheitsbild Ihres Angeh├Ârigen. Erwerben Sie zudem ein gebrauchtes Modell von einem Privath├Ąndler, haben Sie im Falle eines Schadens, keinerlei Handhabe.

Elektromobile sind f├╝r Senioren geeignet, die noch kurze Wege eigenst├Ąndig zur├╝cklegen k├Ânnen. Elektrorollst├╝hle sind vor allem f├╝r Personen gedacht, die unter starken k├Ârperlichen Einschr├Ąnkungen leiden.

Voraussetzung f├╝r die Kosten├╝bernahme seitens der Krankenkasse ist ein vorliegendes Rezept des Arztes Ihres Angeh├Ârigen. Werden die Kosten ├╝bernommen, f├Ąllt lediglich eine Zuzahlungen in H├Âhe von 10 Euro f├╝r Ihren Angeh├Ârigen an.

Gerne lassen wir Ihnen auch eine Liste mit Elektrorollstuhl-Anbietern f├╝r verschiedene Modelle in Ihrer Region per E-Mail zukommen. Dann k├Ânnen Sie ganz in Ruhe vergleichen und sich f├╝r den besten Anbieter und das passende Modell entscheiden. Dieser Service ist f├╝r Sie kostenlos und unverbindlich.