TÜV-zertifizierter
Anbietervergleich

So beantragen Sie die Verhinderungspflege

Verhinderungspflege Beantragung

Mit der Verhinderungspflege ermöglicht der Gesetzgeber eine Vertretung, wenn die Pflegeperson im Urlaub oder aus anderen Gründen verhindert ist. Sie dient der Regeneration und Erholung der Pflegeperson und garantiert die Pflege Ihres Angehörigen in seiner gewohnten Umgebung.

Der Verband Pflegehilfe informiert Sie über die Leistungen und die Voraussetzungen der Verhinderungspflege. Außerdem erfahren Sie, wie Sie die Pflege beantragen und die Kosten erstattet bekommen.

Sie haben wenig Zeit? Einen Überblick erhalten Sie unter Häufige Fragen.

Leistungen

Überblick: Leistungen der Verhinderungspflege

Leistungen der Verhinderungspflege

Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI ist eine Leistung der Pflegeversicherung. Die Beantragung muss nicht im Vorhinein erfolgen, ein Antrag auf Verhinderungspflege ist auch rückwirkend möglich. Die Leistungen der Verhinderungspflege finden Sie im Folgenden:

  • Grundpflege: Unterstützung bei der Körperpflege und Toilettengängen, beim Essen sowie bei der Mobilisierung.
  • Betreuung: Alltagsbegleitung, Spaziergänge, Freizeitgestaltung, Demenzbetreuung.
  • Hauswirtschaftliche Versorgung: Unterstützung bei der Haushaltsführung, also beispielsweise beim Kochen, beim Einkaufen und Wäsche waschen.
Gute Betreuung in der Kurzzeitpflege

Keine medizinische Behandlungspflege

Die medizinische Behandlungspflege gehört NICHT zu den Leistungen der Verhinderungspflege. Grund: Diese wird vom Arzt verordnet, muss von einer examinierten Pflegekraft eines ambulanten Dienstes durchgeführt werden und wird von der Krankenkasse bezahlt. Die medizinische Behandlungspflege ist eine Leistung nach SGB V.

Pflegepersonen

Wer die Verhinderungspflege übernehmen kann

In Abstimmung mit der zu pflegenden Person können Sie als pflegender Angehöriger Ihre Vertretung bestimmen. Sie sollten nicht nur darauf achten, dass die Person fachlich qualifiziert, sondern auch persönlich geeignet ist. Bei der Person muss es sich nicht um eine gelernte Pflegekraft handeln. Es gibt 3 verschiedene Modelle der Verhinderungspflege:

1. Verhinderungspflege durch Angehörige

Verhinderungspflege durch Angehörige

Die Ersatzpflege wird von einem Angehörigen übernommen. Der Angehörige kümmert sich während Ihrer Abwesenheit um den Pflegebedürftigen und übt diese Tätigkeit nicht erwerbsmäßig aus. In diesem Fall erhält der Pflegebedürftige Leistungen in Höhe des Pflegegeldes für maximal sechs Wochen, das entspricht dem 1,5-fachen des monatlichen Pflegegelds.

Die Leistungen können auf bis zu €1.612 aufgestockt werden – wenn besondere Aufwendungen des Ersatzpflegers notwendig sind. Dafür muss ein Nachweis über Fahrtkosten oder Verdienstausfälle erbracht werden.

Rechenbeispiel:

Pflegegeld des jeweiligen Pflegegrades
/ 28 Tage (4 Wochen Fortzahlung Pflegegeld)
x 42 Tage (6 Wochen Dauer Inanspruchnahme Verhinderungspflege)

= 1,5-fache Pflegegeld während der Verhinderungspflege

Zum Beispiel bei Pflegegrad 2: €316,00 / 28 Tage x 42 Tage = €474,00

2. Pflege durch entfernte Verwandte oder Bekannte

Die Ersatzpflege wird von einem entfernten Verwandten, Freunde, Bekannte oder aber Nachbarn übernommen. Sie kümmern sich während Ihrer Abwesenheit um den Pflegebedürftigen und üben diese Tätigkeit nicht erwerbsmäßig aus. In diesem Fall erhält der Pflegebedürftige €1.612 pro Jahr. Das Geld dient der Aufwandsentschädigung und wird an den Pflegenden weitergegeben.

3. Verhinderungspflege durch Fachpersonal

Verhinderungspflege durch ambulanten Pflegedienst

Die Ersatzpflege kann auch durch einen ambulanten Pflegedienst erfolgen. Die Pflege findet stunden-, tage- oder wochenweise in der gewohnten Umgebung des Pflegebedürftigen statt. Für die Verhinderungspflege durch eine professionelle Pflegekraft zahlt die Pflegekasse bis zu €1.612 im Jahr. Das Besondere: Die Pflegekasse überweist das Geld direkt an den ambulanten Dienst.

Verhinderungspflege durch:Pflegegrad 1Pflegegrad 2Pflegegrad 3Pflegegrad 4Pflegegrad 5
Familienmitglieder€0€474€817€1.092€1.351
Bekannte€0€1.612€1.612€1.612€1.612
Professionelle Pflege€0€1.612€1.612€1.612€1.612
Gute Betreuung in der Kurzzeitpflege

Stationäre Verhinderungspflege

Wird Ihr Angehöriger vorübergehend in einer stationären Einrichtung untergebracht, bezeichnet man diese Form der Verhinderungspflege als Kurzzeitpflege. Die Vertretung kann genutzt werden, wenn niemand sonst aus der Familie in der Nähe wohnt oder aber aus anderen Gründen die Pflege nicht übernehmen kann.

Voraussetzungen der Verhinderungspflege

Sie können die Verhinderungspflege nutzen, wenn:

  • Sie Ihren Angehörigen seit mindestens 6 Monaten in häuslicher Umgebung pflegen.
  • Ihr pflegebedürftiges Familienmitglied mindestens Pflegegrad 2 hat.
  • Sie für die Pflege zu Hause mindestens 10 Stunden in der Woche aufbringen.
Verhinderungspflege verständlich erklärt

In diesem Video erfahren Sie, was eine Verhinderungspflege ist und wer diese übernehmen kann. Außerdem erhalten Sie Informationen zu den möglichen Zuschüssen der Pflegekasse.

Kostenerstattung & Modelle

Kostenerstattung der Pflegekasse

Kostenerstattung der Pflegekasse

Übernimmt eine Privatperson die Verhinderungspflege, so werden in der Regel die Leistungen der Pflegeversicherung, zu der auch das Pflegegeld gehört, an die pflegebedürftige Person überwiesen. Es kommt jedoch darauf an, von wem Ihr pflegebedürftiger Angehöriger versorgt wird.

Das Pflegegeld sowie der Betrag für die Verhinderungspflege sind dazu gedacht, die Pflegeperson für ihren Aufwand zu entschädigen. Anders ist der Fall, wenn die Verhinderungspflege von einem Pflegedienst übernommen wird. Dieser erhält das Geld direkt von der Pflegekasse.

Verhinderungspflege und Pflegegeld

Gute Betreuung in der Kurzzeitpflege

Seit dem Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes wird während der Verhinderungspflege das Pflegegeld zu 50% weitergezahlt. Das Pflegegeld wird nicht gekürzt, wenn die Verhinderungspflege nur stundenweise in Anspruch genommen wird. Es gilt die Grenze der Erstattung von €1.612 pro Jahr.

Modelle der Verhinderungspflege

Stundenweise und 24-Stunden-Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege kann mehrere Wochen am Stück oder über das Jahr verteilt in Anspruch genommen werden. Die stundenweise Verhinderungspflege sichert die Pflege, wenn die Pflegeperson beispielsweise Termine wahrnimmt. Das Pflegegeld wird nicht gekürzt, sofern die Pflege weniger als oder genau acht Stunden in einem Zeitraum von zwei Tagen in Anspruch genommen wird.

Ebenso können Sie die 24-Stunden-Verhinderungspflege nutzen. Sie funktioniert ähnlich wie eine 24-Stunden-Betreuung, bei der die Pflegekraft bei Ihrem Angehörigen einzieht. Sie begleitet seinen Alltag, pflegt und betreut ihn und übernimmt alle anfallenden Aufgaben im Haushalt. So können Sie sich eine mehrtägige oder mehrwöchige Auszeit von der Pflege nehmen.

Beantragung

Verhinderungspflege beantragen – So geht’s

Um die Verhinderungspflege zu beantragen, muss ein „Antrag auf Leistungen der Pflegekasse bei Verhinderung einer Pflegeperson“ bei der Pflegeversicherung gestellt werden. Die meisten Pflegekassen haben das Antragsformular online zum Download bereitgestellt. Da die Verhinderungspflege oft kurzfristig organisiert werden muss, kann der Antrag auch rückwirkend gestellt werden.

Im Allgemeinen empfehlen die Pflegekassen zwar, sich vor Antritt der Verhinderungspflege mit der Kasse in Verbindung zu setzen, doch es kann auch bis zu vier Jahre rückwirkend abgerechnet werden. Achten Sie darauf, dass während der Verhinderungspflege alle Belege und Nachweise zu den Aufwendungen aufbewahrt werden.

Verhinderungspflege- & Kurzzeitpflege: Unterschiede

Nutzen Sie die Restmittel aus der Kurzzeitpflege für die Verhinderungspflege. 50% des Kurzzeitpflegebetrags kann für die Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden. Das entspricht €806 pro Kalenderjahr. Insgesamt stehen Ihnen damit €2.418 für die Verhinderungspflege zur Verfügung. Die Unterschiede der Pflegeformen gestalten sich wie folgt:

VerhinderungspflegeKurzzeitpflege
OrtZu HauseIn einem Pflegeheim
Dauer6 Wochen im Jahr8 Wochen im Jahr
Budget€1.612€1.612
Zuschuss der PflegekassePflegegrad 2 und höherPflegegrad 2 und höher
Zuschuss der KrankenkasseUnter bestimmten Voraussetzungen
PflegepersonAngehörige, Bekannte, Pflegedienst, selbstständige PflegekraftPflegefachkräfte, Pflegehelfer
Aufstockung des BudgetsMit 50% des Kurzzeitpflegebudgets auf €2.416 pro JahrMit 100% des Verhinderungspflegebudgets auf €3.224 pro Jahr
Zusätzliche KostenNeinJa: Unterbringungskosten Verpflegungskosten
So kombinieren Sie die Verhinderungs- und Kurzzeitpflege

In diesem kurzen Video des Bundesministeriums für Gesundheit werden die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Pflegeformen kurz und kompakt erläutert.

24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

FAQ der Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege ermöglicht eine Ersatzpflege, wenn die Pflegeperson im Erholungsurlaub oder aus anderen Gründen verhindert ist. Sie dient der Regeneration des pflegenden Angehörigen. Der Pflegebedürftige wird in der gewohnten Umgebung durch eine Ersatzpflegeperson gepflegt. Die Verhinderungspflege kann mehrere Wochen am Stück oder über das Jahr verteilt erfolgen.

  • Nahe Verwandte
  • Entfernte Verwandte
  • Freunde
  • Nachbarn
  • Bekannte
  • Ambulante Pflegedienste

Für die Verhinderungspflege erhalten Sie Leistungen der Pflegeversicherung. Übernimmt eine Privatperson die Verhinderungspflege, dient das Geld als Aufwandsentschädigung und wird in der Regel an die Pflegeperson überwiesen. Wird die Pflege von einem ambulanten Pflegedienst übernommen, rechnet dieser direkt mit der Pflegekasse ab.

Während der Verhinderungspflege wird das Pflegegeld zu 50% weitergezahlt. Das Pflegegeld wird nicht gekürzt, wenn die Verhinderungspflege nur stundenweise in Anspruch genommen wird. Es gilt die Grenze der Erstattung von €1.612 pro Jahr.

Der größte Unterschied zwischen der Verhinderungs- und der Kurzzeitpflege ist, dass die Verhinderungspflege zu Hause stattfindet und die Kurzzeitpflege in einer stationären Pflegeeinrichtung. Die Verhinderungspflege kann sechs Wochen im Jahr in Anspruch genommen werden und die Kurzzeitpflege acht Wochen.

Die Pflege wird bei der Verhinderungspflege von Angehörigen, Bekannten oder dem Pflegedienst übernommen. Bei der Kurzzeitpflege stehen Pflegefachkräfte zur Verfügung. Das Budget der Verhinderungspflege kann mit 50% des Kurzzeitpflegebudgets auf €2.416 pro Jahr aufgestockt werden. Die Kurzzeitpflege kann mit 100% des Verhinderungspflegebudgets auf €3.224 pro Jahr aufgestockt werden.

Verhinderungspflege vor Ort

Unser Portal umfasst mehr als 25.000 Pflegeeinrichtungen aus allen Bundesländern Deutschlands!

Verhinderungspflege in Mecklenburg-VorpommernVerhinderungspflege in Schleswig-HolsteinVerhinderungspflege in Nordrhein-WestfalenVerhinderungspflege in NiedersachsenVerhinderungspflege in Sachsen-AnhaltVerhinderungspflege in BrandenburgVerhinderungspflege in BerlinVerhinderungspflege in HamburgVerhinderungspflege in BremenVerhinderungspflege in SaarlandVerhinderungspflege in Rheinland-PfalzVerhinderungspflege in SachsenVerhinderungspflege in ThueringenVerhinderungspflege in HessenVerhinderungspflege in Baden-WuerttembergVerhinderungspflege in BayernPassende Verhinderungspflege finden in Deutschland.