Haltegriffe für Dusche und Bad
Vorteile & Finanzierung durch die Krankenkasse

Barrierefreie Dusche

Haltegriffe im Bad machen das Badezimmer wieder sicher. Ein fester und sicherer Stand ist gerade im Bad wichtig. Die ohnehin schon glatten Fliesen werden durch Feuchtigkeit besonders rutschig. Gerade im Alter nimmt die Beweglichkeit ab und ein Sturz ist gefährlicher.

Damit für Sie und Ihren Angehörigen keine Gefahren entstehen, gibt es im Bad verschiedene Haltegriffe und Stützgriffe. Diese sorgen für einen festen Stand, sodass Sie sich wieder sicher und eigenständig in Ihrem Bad bewegen können.

Was sind Haltegriffe für das Bad?

Badezimmer

Haltegriffe und Haltestangen helfen Ihnen, sich selbstständig im Badezimmer zu bewegen. Die Griffe werden zum Beispiel an der Wand in der Dusche oder an den Fliesen um die Badewanne angebracht. Damit bieten sie eine einfache Lösung für rutschige Böden und Flächen im Bad: Sie oder Ihr Angehöriger können sich an den Griffen aufrichten, festhalten oder herunterlassen. Haltegriffe und Haltestangen werden senkrecht, waagerecht oder schräg angebracht.

Außerdem können Sie oder Ihr Angehöriger mehrere Haltegriffe und Stangen miteinander kombinieren. Vor allem, wenn Sie einen Sitz in der Dusche oder eine Sitzbadewanne haben, bietet sich eine L-förmige Winkelstange an. Alternativ können Sie aus zwei normalen Haltestangen einen für Sie komfortablen Winkel formen. Das ist häufig günstiger als eine Haltestange mit Winkel.

Badewanne mit Haltegriff

Der Unterschied zwischen Haltegriff und Haltestange besteht in der Länge: Während Sie oder Ihr Angehöriger sich an einem Haltegriff mit einer Hand gut festhalten können, sind Haltestangen dazu gedacht, an ihnen entlangzulaufen. Je nach Winkel, in dem Sie die Haltestange befestigen, unterstützen Sie diese beim Festhalten und beim Aufrichten.

Für wen eignen sich Haltegriffe im Bad?

Haltegriffe im Bad sind vor allem für Personen sinnvoll, die unter Gleichgewichtsstörungen oder Schwindelgefühlen leiden, aber noch genügend Kraft in den Armen haben. Die Haltegriffe sorgen für einen sicheren Stand und vermindern die Sturzgefahr. Dadurch können Sie oder Ihr Angehöriger Ihr Badezimmer wieder sorgenfrei nutzen.

Haltegriffe eignen sich auch, wenn Ihr oder das Badezimmer Ihres Angehörigen zu klein ist, um es mit einem Rollator zu nutzen. Die Griffe benötigen nur wenig Platz und können Sie sicher von Ihrer Toilette zu Ihrem Waschbecken, Ihrer Dusche oder Badewanne bringen.

Welche Haltehilfen gibt es?

Haltegriffe und Haltestangen können an fast jeder Stelle Ihres oder des Badezimmers Ihres Angehörigen befestigt werden. Für Ihre Sanitäranlagen gibt es spezielle Haltestangen und -griffe, die Ihnen die Benutzung Ihrer Toilette und Badewanne erleichtern.

Stützklappgriffe für die Toilette

Grafik: Klappbare Stützklappgriffe neben der Toilette

Hinter diesem Begriff verbergen sich klappbare Stützgriffe, die bei Bedarf heruntergelassen werden können. Stützgriffe sind vor allem als Toilettenhaltegriffe und neben dem Waschbecken hilfreich. Ziel ist es, Ihnen oder Ihrem Angehörigen damit sowohl das Aufstehen nach dem Toilettengang, als auch das Aufrichten von einer Sitzgelegenheit zu vereinfachen. Durch die Griffe kommen Sie leichter in den aufrechten Stand oder als Rollstuhlfahrer zurück in den Rollstuhl.

Dass die Stützen klappbar und damit platzsparend sind, ist besonders für Rollstuhlfahrer wichtig. Sie brauchen den Platz im Badezimmer, um mit dem Rollstuhl wenden zu können. Doch auch für alle anderen Nutzer bieten klappbare Stützgriffe mehr Bewegungsfreiraum. Sie sparen so gerade in kleinen Bädern Platz. Es gibt außerdem Luxusmodelle, die in der Wand versenkt werden können. Dadurch sind die eingeklappten Stützgriffe fast nicht mehr zu sehen.

Stützklappgriffe an einer behindertengerechten Toilette

Die Abstände für die Montage eines Stützgriffes sind genormt: Auf öffentlichen Behindertentoiletten sehen Sie die allgemeinen Standards. Bei Toilettenhaltegriffen wird eine Höhe von circa 28 cm über der Sitzhöhe empfohlen. Die richtige Stelle, um einen Toilettengriff anzubringen, befindet sich für Sie oder Ihren Angehörigen dort, wo Sie sie komfortabel erreichen können. Achten Sie bei einer Kombination mit einem Toilettensitz auf die zusätzliche Sitzhöhe, wenn Sie die Stützen anbringen.

Badewannengriffe

Grafik: Badewannen-Einstiegshilfe

Für das Ein- und Aussteigen aus der Badewanne empfiehlt sich eine Badewannen-Einstiegshilfe. Damit können Sie oder Ihr Angehöriger den Badewannenrand sicher überwinden: Hier passieren besonders häufig Unfälle, weil es rund um die Badewanne rutschig sein kann. Die Badewannen-Einstiegshilfe wird meist am vorderen Badewannenrand festgeklemmt. Gummikappen schützen Ihren Badewannenrand, sodass er nicht zerkratzt.

Grafik: Winkelförmiger Badewannengriff an der Badewanne

Zusätzlich zur Badewannen-Einstiegshilfe unterstützt Sie ein Badewannengriff in Form einer geraden oder gewinkelten Haltestange. Daran können Sie beziehungsweise Ihr Angehöriger sich mit beiden Händen festhalten und so den Kraftaufwand minimieren, wenn sie sich hinsetzen und aufrichten. Achten Sie bei einem Badewannengriff darauf, dass er sich auf der richtigen Höhe befindet. Vor allem dann, wenn der Badewannengriff zu hoch angebracht ist, müssen Sie viel Armkraft aufwenden.

Seniorin benutzt einen Badewannenlift als Badewanneneinstiegshilfe

Damit Ihre und die Füße Ihres Angehörigen einen sicheren Stand haben, empfehlen wir zusätzlich eine Anti-Rutsch-Matte für die Badewanne. Besonders gut eignet sich die Kombination der Badewannengriffe mit einer Badewannentür, wenn der Badewannenrand nicht mehr überwunden werden kann. Wenn Sie nicht mehr über genügend Armkraft verfügen oder Sie sich unsicher fühlen, ist ein Badewannenlift oder ein Badewannensitz die richtige Lösung für Sie.

Wie werden Bad-Haltegriffe montiert?

Die richtige Stelle finden Sie ganz leicht. Achten Sie oder Ihr Angehöriger bei der nächsten Dusche oder beim nächsten Vollbad darauf, wo Sie sich gerne festhalten würden und derzeit ins Leere greifen. Das ist die richtige Stelle für einen Haltegriff oder eine Haltestange.

Die perfekte Höhe, in der Haltegriffe angebracht werden, unterscheidet sich je nach Modell und richtet sich nach Ihrer beziehungsweise der Körpergröße und den Beschwerden Ihres Angehörigen. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie vorübergehend einen Haltegriff mit Saugnäpfen testen und verschiedene Höhen ausprobieren.

Wenn Sie sich für einen Haltegriff, Badewannengriff, oder Stützklappgriff entschieden haben, suchen Sie sich ein Modell aus. Alle Griffe benötigen circa 5 cm Abstand von der Wand. Außerdem sollten die Stangen einen Durchmesser zwischen 3 und 5 cm haben, damit Sie sie leicht umfassen können.

Badewanne anschließen

Es gibt drei Arten der Installation oder Montage von Haltevorrichtungen im Bad: Die feste Installation durch Dübel und Schrauben, das Kleben oder die Anbringung mithilfe von Saugnäpfen. Lesen Sie im Folgenden, wann sich welche Installationsmethode eignet.

  1. Verschraubte Griffe tragen mit bis zu 150 kg deutlich mehr Gewicht als andere Modelle. Für die Montage prüfen Sie die Wand auf ihre Tragfähigkeit. Danach reinigen Sie die Wand und markieren die gewünschte Höhe. Sie bohren die Löcher und befestigen die Haltegriffe.
  2. Angeklebte Modelle hinterlassen keine Löcher. Daher ist die Montage für Mietwohnungen geeignet. Geklebte Halte- und Stützgriffe halten mehr Gewicht als Modelle mit Saugnäpfen. Die Klebefläche muss sauber, trocken und eben sein, damit der Griff bestmöglich hält. Der Hersteller empfiehlt Ihnen den passenden Kleber.
  3. Starke Saugnäpfe machen Haltegriffe mobil und höhenverstellbar. Diese Variante ist dadurch besonders gut für Reisen geeignet. Damit die Saugnäpfe halte, reinigen Sie zuvor die Fläche mit einem handelsüblichen Putzmittel. Beachten Sie aber, dass Haltegriffe mit Saugnäpfen eine geringere Tragkraft haben.

Kosten & Zuschüsse

Geld

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Haltegriffen und -stangen. Achten Sie und Ihr Angehöriger bei der Auswahl darauf, dass der Griff gut in der Hand liegt, vor allem, wenn Sie nasse Hände haben. Wichtig ist, dass Sie ein Modell wählen, dessen Tragfähigkeit zu Ihrem Körpergewicht passt.

Allgemein gilt: Je hochwertiger das Material ist, desto höher ist der Preis. Einfache Haltegriffe erhalten Sie und Ihr Angehöriger bereits ab 15 Euro. Hochwertigere Modelle wie L-förmige Haltestangen und Stützklappgriffe kosten bis zu 70 Euro.

Finanzierung durch die Krankenkasse

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Haltegriffe, wenn Ihnen Ihr Arzt ein Rezept für das Produkt ausgestellt hat. Die meisten Krankenkassen bezahlen in der Regel Standardmodelle. Dann zahlen Sie lediglich einen Eigenanteil von 10 Prozent, aber nie mehr als 25 Euro. Wenn Sie ein Spezialmodell möchten, wie zum Beispiel einen Haltegriff mit Saugnäpfen, müssen Sie die Mehrkosten selbst tragen.

Zuschuss von der Pflegekasse

Geld

Ein barrierefreier Badumbau soll die eigenständige Nutzung Ihres beziehungsweise des Bads Ihres Angehörigen gewährleisten. Wenn Sie einen Pflegegrad haben, ist es für Sie bequemer, den Badumbau und die Anbringung von Haltegriffen direkt vom Fachmann machen zu lassen. Mit einem Pflegegrad stehen Ihnen beziehungsweise Ihrem Angehörigen 4.000 Euro Zuschuss zu Ihrem barrierefreien Badumbau zu.

Weitere Hilfsmittel

Haltegriffe sind schnell und einfach installiert und gerade im Badezimmer sehr nützlich. Um sich an ihnen festzuhalten, benötigen Sie oder Ihr Angehöriger nur wenig Kraft in den Armen und Händen.

Sind Sie oder Ihr Angehöriger auf einen Rollstuhl angewiesen, bietet sich ein Umbau der Badewanne zur Dusche an. Diese ist ebenerdig und kann mit Rollstühlen und Rollatoren befahren werden.

Sind Sie stark in Ihren Bewegungen eingeschränkt oder auf einen Rollstuhl angewiesen, eignet sich ein barrierefreier Badumbau. Mit diesem gestalten Sie ihr gesamtes Badezimmer altersgerecht und sicher.

Möchten Sie Ihre Wanne behalten, ist der Einbau einer Badewannentür eine passende Alternative. So können Sie leichter ein- und wieder aussteigen und dennoch ein erholsames Bad in der gewohnten Wanne genießen.

Auch ein Badewannenlift unterstützt Sie oder Ihren Angehörigen beim Einsteigen in Ihre Badewanne. Zum Baden senken Sie den Lift herab und fahren ihn nach oben, wenn Sie aus Ihrer Wanne aussteigen möchten.

24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Fürsorgliche, kompetente und zuverlässige 24 Stunden Pflege im eigenen Zuhause.

Pflegekraft finden
TreppenlifteTreppenlifte

Das eigene Zuhause wieder barrierefrei machen. Ihr Sitzlift mit 4.000 € Zuschuss.

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheAltersgerechtes Bad

Gestalten Sie Ihr Bad neu. Mit 4.000 € Zuschuss für den barrierefreien Badumbau.

Jetzt informieren
PflegehilfsmittelPflege­hilfsmittel

Mit Pflegegrad erhalten Sie monatlich Pflegehilfsmittel im Wert von 60 € gratis.

Anbieter finden
ElektromobilElektromobile

Mobil im Alter: Vollständige Kostenübernahme der Krankenkasse für E-Mobile.

E-Mobil finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSenioren­betreuung

Liebevolle und zuverlässige Seniorenbetreuung vor Ort - auch stundenweise.

Anbietervergleich
PflegeimmobiliePflege­immobilien

Planbar, unkompliziert & sicher. Ihre Kapitalanlage mit 3 bis 4 Prozent Rendite.

Anbietervergleich
HausnotrufHausnotruf

Schnelle Hilfe im Notfall. Mit Pflegegrad erhalten Sie ein Hausnotrufsystem kostenlos.

Gratis Hausnotruf

Antworten auf die häufigsten Fragen

24 Stunden Pflege
  • Haltegriffe bieten Ihnen und Ihrem Angehörigen Sicherheit.
  • Die Griffe mindern die Sturzgefahr in Ihrem Badezimmer.
  • Die Haltegriffe sorgen für einen festen Stand.
  • An Haltestangen laufen Sie und Ihr Angehöriger sicher durch Ihr Badezimmer.
  • Es gibt Haltegriffe und Haltestangen. Die Stangen sind länger und dafür gedacht, an ihnen entlang zu laufen.
  • Stützklappgriffe für die Toilette werden neben Ihrem WC oder Waschbecken befestigt und sind durch ihre Klappfunktion besonders platzsparend.
  • Mit Badewannen-Einstiegshilfen fällt der Einstieg in Ihre Wanne besonders leicht.
  • Badewannengriffe ergänzen Badewannen-Einstiegshilfen und bieten zusätzliche Sicherheit.
  • Haltegriffe sind stabil, solange sie sorgfältig montiert wurden.
  • Die Tragkraft hängt von den einzelnen Modellen und Ihrer Art der Befestigung ab.
  • Mit Schrauben befestigte Modelle haben in der Regel mit bis zu 300 kg die höchste Tragfähigkeit.
  • Angeklebte oder mit Saugnäpfen befestigte Varianten tragen bis zu 120 kg.
  • Haltegriffe sind besonders für Menschen, die unter Gleichgewichtsstörungen, Schwindelgefühlen oder Gangunsicherheiten leiden, eine große Hilfe.
  • Sie eignen sich für alle Menschen, die sich ein wenig Unterstützung wünschen und noch genügend Kraft in den Armen besitzen.
  • Für Rollstuhlfahrer sind klappbare Stützgriffe an der Toilette absolut unabdingbar.
  • Badewannenlifte unterstützen Sie dabei, Ihre oder die Badewanne Ihres Angehörigen bequem und sicher zu nutzen.
  • Badewannentüren sind vor allem dann sinnvoll, wenn es Ihnen schwerfällt, Ihre Beine über den Rand Ihrer Badewanne zu heben. Es bleibt lediglich eine kleine Stufe.
  • Sind sie auf einen Rollstuhl angewiesen, sollten Sie Ihre Badewanne zu einer Dusche umbauen lassen. Dadurch wird sie ebenerdig und sie nutzen sie sowohl mit Rollator als auch mit einem Rollstuhl bequem und selbstständig.
  • Mit einem barrierefreien Badumbau gestalten Sie Ihr Badezimmer altersgerecht und nutzen es sorglos.
  • Einfache Haltegriffe erhalten Sie und Ihr Angehöriger ab 15 Euro.
  • Je hochwertiger das Material, desto teurer die Haltegriffe.
  • Aufwendigere Modelle kosten bis zu 80 Euro.
  • Haltegriffe gehören zu den technischen Pflegehilfsmitteln. Daher werden Sie zumindest teilweise von der Krankenkasse gezahlt, wenn Ihnen Ihr Arzt ein Attest ausstellt.
  • Bei den meisten Krankenkassen tragen Sie einen Eigenanteil von 10 Prozent des Kaufpreises, in keinem Fall aber mehr als 25 Euro.
  • Mit einem Pflegegrad ist ein barrierefreier Badumbau die beste Lösung. Die Pflegekasse bezuschusst ihn mit bis zu 4.000 Euro. Haltegriffe sind inbegriffen. Das Bad ist langfristig sicher benutzbar.
  • Ist ein Haltegriff medizinisch notwendig, erhalten Sie beziehungsweise Ihr Angehöriger ein entsprechendes Attest von Ihrem Arzt.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Arzt im Rezepte das genaue Modell angibt, damit die Krankenkasse die Kosten übernimmt.
  • Dusch- und Badewannen-Haltegriffe sind im Prinzip das Gleiche. Für die Wand neben der Badewanne bieten sich alle Haltegriffe und –stangen an.
  • Im Idealfall werden zwei Haltestangen in einem L-Winkel neben der Badewanne angebracht. Für die Einstiegsseite der Wanne gibt es spezielle Badewannen-Einstiegshilfen.