Verband Pflegehilfe Pressebereich
Pressemitteilungen, Informationsmaterialien und Studien

Der Verband Pflegehilfe betreibt mit 89 Beratern und 340.000 Gesprächen in den letzten drei Jahren die größte Pflegeberatung Deutschlands. Bereits seit 12 Jahren berät er zu der Organisation und Finanzierung von Pflegesituationen.

Als erster Ansprechpartner zum Thema Pflege teilen wir unser Fachwissen gerne mit der Öffentlichkeit. In unserem Pressebereich finden Sie alle wichtigen Pressemitteilungen und Infomaterialien. Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an Melissa Kropp wenden.

Melissa Kropp

Melissa Kropp

Marketing und PR

Telefon: 06131/83 82 164
Mail: Melissa.Kropp@Pflegehilfe.de

Geschäftsführer

Johannes Haas - Ökonom

Mail: Johannes.Haas@Pflegehilfe.de

Michael Haas - Wirtschaftsinformatiker

Mail: Michael.Haas@Pflegehilfe.de

Pressemitteilungen

In einer Senioren-WG ist Ihr Angehöriger nie alleine.

In Corona-Zeiten gibt es für die häusliche Pflege eine Reihe von Sonderregelungen. Vielen Betroffenen fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Der Verband Pflegehilfe informiert deshalb über die wichtigsten coronabedingten Gesetze und Erweiterungen für Pflegebedürftige, die zu Hause leben und für deren Angehörige.

Pressemitteilung Download als PDF [278 KB]

Aushang 1 Download als PDF [417 KB]

Aushang 2 Download als PDF [301 KB]

Laut einer Studie des Robert Koch-Instituts ist ein Sturz die häufigste Unfallursache in Deutschland. Der Anteil an sturzbedingten Unfällen nimmt im Alter zu: Bei Frauen über 70 Jahren sind etwa zwei Drittel der Unfälle auf einen Sturz zurückzuführen, bei Männern über 70 Jahren sind es etwas mehr als die Hälfte.

Aushang Download als PDF [310 KB]

Pressemitteilung Download als PDF [211 KB]

Mit der Nachbarschafts-Aktion bietet der Verband Pflegehilfe über seine telefonische Pflegeberatung ab sofort eine deutschlandweite Vermittlung zwischen freiwilligen Helferinnen und Helfern und hilfsbedürftigen älteren Menschen an.

Aushang Download als PDF [378 KB]

Pressemitteilung Download als PDF [198 KB]

Ambulante Pflegedienste, Angehörige und Betreuungskräfte stehen in Zeiten der Corona-Krise vor einer enormen Herausforderung: Home-Office und soziale Kontakte zu vermeiden ist bei der häuslichen Pflege nicht möglich. Die Angst, die Infektion an einen besonders gefährdeten Menschen zu übertragen, begleitet den Arbeitsalltag.

Download als PDF [216 KB]

Die Krankheit Demenz ist zwar nicht direkt sichtbar, man erkennt sie aber häufig an Gedächtnisproblemen und Verhaltensveränderungen. Solche Veränderungen sind nicht nur für Erwachsene zu erkennen, auch Kinder spüren sie. Folgende Tipps können dabei helfen, Kindern die Krankheit näher zu bringen und sie im Umgang mit Demenz zu unterstützen.

Download als PDF [126 KB]

Aktuell sind viele pflegende Angehörige bei der häuslichen Versorgung verunsichert. Neben den allgemeinen Verhaltensempfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) sollten pflegende Angehörige derzeit besonders hohe Schutzvorkehrungen treffen. Folgende Maßnahmen helfen bei einer häuslichen Pflege während der Corona-Pandemie: ...

Download als PDF [461 KB]

Für die meisten demenziell Erkrankten kommt die Diagnose plötzlich und erst im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit. Auch wenn schon zu Beginn erste Symptome zu erkennen sind, werden diese von Betroffenen und Angehörigen oftmals verdrängt oder heruntergespielt.

Download als PDF [143 KB]

Als Pflegebedürftiger oder pflegender Angehöriger stehen Ihnen zahlreiche Zuschüsse zu. Da der bürokratische Dschungel für viele undurchdringbar scheint und auch die Krankenkassen dazu eher dürftig beraten, bleiben oftmals viele Fragen unbeantwortet. Der Verband Pflegehilfe klärt auf, welche Zuschüsse Ihnen wirklich zustehen.

Download als PDF [154 KB]

Es ist ein Krankheitsbild, das in der heutigen Zeit in aller Munde ist und immer mehr Menschen direkt betrifft: Die Rede ist von Demenz. [...] Doch wie gehe ich als Angehöriger mit der Situation um, ohne selbst komplett auszubrennen?

Download als PDF [115 KB]

Die 24-Stunden-Pflege ist die beste Lösung für eine verantwortungsvolle Pflege im vertrauten Zuhause. Erfahrene Pflegekräfte kümmern sich um Ihren Angehörigen und übernehmen alltägliche Aufgaben im Haushalt. Doch die Gefahr einer Scheinselbstständigkeit ist groß.

Download als PDF [146 KB]

Christoph Schulte, Sprecher des Hessischen Landeskriminalamts (LKA) warnt: „Senioren sind bei Trickdiebstahl und Betrug überrepräsentiert.“ Gerade im Frühling häufen sich die Anrufe verzweifelter Senioren beim Verband Pflegehilfe, die ein überteuertes oder gar defektes Elektromobil von unseriösen Händlern erworben haben.

Download als PDF [146 KB]

Am 17.02.2019 Fand der zweite Informationstag des Verbands Pflegehilfe zum Thema “Barrierefreiheit & Mobilität” statt.

Download als PDF [161 KB]

Am 24.11.2018 fand erstmals ein Informationstag des Verbands Pflegehilfe zu dem Thema “Pflege zu Hause” statt.

Download als PDF [146 KB]

Die plötzliche Pflegebedürftigkeit eines geliebten Familienmitglieds stellt Angehörige vor enorme Herausforderungen: Die emotionale Belastung, Anträge zur Kostenübernahme und ein Dschungel an Anbietern sind für die wenigsten zu meistern. Die Angehörigen werden deshalb ab jetzt durch Pflegehilfe.org mit Hilfe von Ratgebern, Checklisten und einem innovativen Matching-Algorithmus unterstützt.

Download als PDF [196 KB]

Studien

Senior mit Tablet

In Zusammenarbeit mit der Uni Erlangen-Nürnberg hat der Verband Pflegehilfe eine Studie zur Belastung pflegender Angehöriger durchgeführt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen einer Pressekonferenz am 23.05.19 vorgestellt.

Download als PDF - vollständige Studie [13.579 KB]
Download als PDF - Pressemitteilung [217 KB]
Download als PDF - Präsentation [1.152 KB]

Der Verband Pflegehilfe in den Medien

Senior mit Zeitung

In Corona-Zeiten gibt es für die häusliche Pflege eine Reihe von Sonderregelungen. Vielen Betroffenen fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Der Verband Pflegehilfe informiert deshalb über die wichtigsten coronabedingten Gesetze und Erweiterungen für Pflegebedürftige, die zu Hause leben und für deren Angehörige.

Download als PDF [254 KB]

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Das führt unter anderem dazu, dass die Zahl der an Demenz erkrankten Personen steigt. Die Veränderungen, die mit dem Gedächtnisverlust einhergehen, sind nicht nur für Erwachsene zu erkennen, auch Kinder spüren sie. Der Verband Pflegehilfe weist darauf hin, wie wichtig es ist, Kinder von Anfang an in die neue Situation einzubeziehen. Folgende Tipps können dabei helfen.

Download als PDF [203 KB]

Demenz ist eine der am meisten gefürchteten Krankheiten im Alter. Stand 2018 leben in Deutschland laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenz, pro Jahr kommen etwa 300.000 Neuerkrankungen hinzu. Zwei Drittel davon werden zu Hause gepflegt. Wie Angehörige mit der Situation umgehen können, erklärt der Verband Pflegehilfe in einer Pressemeldung.

Download als PDF [592 KB]

Auf jeden Fall ist die Lage derzeit angespannt. "Das Coronavirus macht uns derzeit schon große Probleme", sagt Johannes Haas. Er ist Geschäftsführer des Verbands Pflegehilfe, der mehrere hundert Vermittlungsagenturen vertritt. "Viele Agenturen haben nicht mehr genug Pflegekräfte, die sie nach Deutschland schicken können", sagt er und schätzt: "Da sind jetzt zehntausende Familien betroffen."

Download als PDF [1.2 MB]

Wenn die eigenen Eltern pflegebedürftig werden, stellt sich für viele Kinder die Frage, ob sie ihre Angehörigen zuhause pflegen möchten – und vor allem können. Dabei gilt es, viele Faktoren zu beachten.

Download als PDF [272 KB]

Als die Betreuungskraft kündigt, erhält die Tochter vom Verband Pflegehilfe die Adresse von Promedica24, einem Dienstleister, der professionell den Einsatz polnischer Betreuungskräfte in Deutschland und Großbritannien organisiert.

Download als PDF [161 KB]

Der Verband Pflegehilfe hat massive Kritik am System der Pflegestützpunkte geäußert. Wie Geschäftsführer Johannes Haas in Mainz sagte, seien die Stützpunkte „eine Verschwendung von Ressourcen und kontraproduktiv für die Pflegequalität“.

Download als PDF [271 KB]

Manche Pflegedienste setzen noch auf Flyer zur Auslage bei Multiplikatoren. Andere Pflegeheime glauben, dass sie Ihre Zielgruppe mit Anzeigen in den lokalen Medien erreichen. Mag sein! Doch mindestens genauso wirksam und zu deutlich geringeren Kosten geht es durch effektives Online-Marketing. Diese sechs Tipps sollten Sie dabei beherzigen.

Download als PDF [108 KB]

Informations-Grafiken

Video-Material

Der Verband Pflegehilfe erklärt - Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie kurze Erklärvideos zu verschiedenen Themen der Pflege.

Social Media