Hier finden Sie die Kontaktdaten von:

Altenheim im Hansa-Haus

Am Hauptbahnhof 2
47798 Krefeld
Telefon: 02151 82 00 90
Internet: Zur Website

Altenheim im Hansa-Haus

Altenheim im Hansa-Haus

Das bietet Altenheim im Hansa-Haus:
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Jobs für Pflegefachkräfte
  • Stellenangebote für Pflegehelfer
  • Stellen für Pflegedienstleitungen
  • Ausbildungsplätze für Pflegeazubis
Hervorragend

Basierend auf 2 Bewertungen

von Herr D.
Sehr zufrieden mit Allem
Wir haben ein Pflegeheim für meinen Vater gesucht und sind im Altenheim im Hansa-Haus fündig geworden. Das Personal ist bisher echt nett, kümmert sich gut um meinen Vater und der ist auch echt zufrieden. An sich bin ich rundum positiv gestimmt.
von Silvia H.
Neue Heimat mit gehobenem Flair
Haus allgemein
Freundlich ausgestatteter Empfangsbereich mit Hotelatmosphäre, deren Farbgestaltung dezent eine gehobene Umgebung schafft. Beim Betreten der Wohnbereiche vermitteln Details in Form von geschmackvollen Gemälden und Kleinmobiliar ein zunehmend heimisches Ambiente. Medizinische und pflegetechnische Ausrüstung ist stets vorhanden, vermittelt auf diskrete Weise ein Gefühl von Sicherheit. Aus den zum Innenhof gelegenen Fenstern, verwöhnt ein Blick auf die gepflegte Grünanlage das Auge wie eine Oase mitten in der Stadt.

Lage und Umgebung
Mitten im Stadtkern gelegen, verfügt die Lage des Hauses über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und Cafes liegen in unmittelbarer Nähe, teilweise sogar imselben Gebäude, dem Hansazentrum. Der vom großen Gemeinschaftsraum ausgehende repräsentative Balkon erlaubt nicht nur einen herrschaftlichen Blick auf den gespflegten Bahnhofsvorplatz, sondern zeigt dem Bewohner seine Stadt aus einer völlig neuen Perspektive. Bei schönem Wetter lädt die großzügige, stuckverzierte Austrittsplattform dazu ein, bei einer Tasse Kaffee zu verweilen und am vielseitigen Leben teilzuhaben. Allein die architektonischen Besonderheiten, die den Platz säumen, bereiten ein visuelles Vergnügen. Rechts das historisch, imposante Bahnhofgebäudes, an dessen Fassade sich die Erbauer des Altenheims orientiert haben oder die völlig gegensätzliche, hochmoderne Rundfassade des Multiplexkinos auf gegenüberliegender Seite. Zur Linken verliert sich die alleeartige Einkaufsmeile in Richtung Innenstadt mit ihrem regen Linienverkehr, wodurch sich das Haus selbsredend ausgezeichnet erreichen lässt. Zwei nahegelegene Parkhäuser erleichtern zudem die Anfahrt mit dem Auto.

Pflegequalität
Sämtliche Mitarbeiter zeugen von kompetenter, freundlicher Hingabe für ihren Beruf. Das Pflegepersonal bewegt sich mit diskreter Zurückhaltung, um dem Bewohner nicht das Gefühl zu geben, sich in einem Krankenhaus zu befinden. Dennoch ist immer ein Ansprechpartner erreichbar, der sich umgehend um Wünsche oder eventuelle Beschwerden kümmert.

Gutes Essen
Der Speiseplan ist vermutlich abwechslungsreicher als es der ein oder andere Bewohner aus seiner selbstversorgenden Zeit kannte. Vor allem, wenn der ältere Mensch zwar den Anschein zu wahren versuchte, aber längst nicht mehr in der Lage war, sich ausreichend zu verpflegen. Besonders unsere Schwiegermutter wurde in diesem Haus so ausgezeichnet ernährt, dass man nicht umhin konnte, sich manchmal zu wünschen, sie hätte länger dort gelebt. Der Speisesaal bietet einen gesellige Umgebung während der Mahlzeiten. Ein heller, großer Raum mit Butzenfensterfront und Blick auf das Stadtleben, vermittelt die Atmosphäre eines Kuraufenthalts. Die Bewohner finden sich an unterschiedlichen großen Tischen mit Freunden und Bekannten ein. Eine rege Kommunikation unter der einen Bewohner sowie das interessierte Zuhören der anderen, vermittelt dem Speisesaal einen Hauch von Restaurant Ambiente. Für den weniger geselligen Bewohner, der seine Mahlzeiten lieber in beschaulicher Ruhe einnehmen möchte, gibt es verschiedene Rückzugmöglichkeiten in der Einrichtung. Um jedoch einer möglichen Vereinsamung entgegenzutreten, sind einfühlsame Mitarbeiter stets bemüht, auch einen Einzelgänger hin und wieder zur Geselligkeit einzuladen.

Freizeitangebote
Zahlreiche Freizeitangebote befinden sich innerhalb der Einrichtung. Besonders der hauseigene Frisör erfreut sich großer Beliebtheit. Eine kleine Kapelle bietet jederzeit die Möglicheit zum stillen Gebet. Der von freiwilligen Helfern betreute Bingoabend, wirkt auf Außenstehende wie ein großangelegtes, professionelles Unterhaltungsprogramm. Ferner gibt es für mobile Bewohner ein Angebot unterschiedlicher, externer Ausflugsmöglichkeiten in die Naherholungsgebiete der Stadt.

Zimmer und Gemeinschaftsräume
Jedes Zimmer ist mit einem separaten Eingangsbereich und seniorengerechtem Bad ausgestattet. Freundliche Räume mit Balkon, pflegedienliche Einrichtungsgegenstände möglichst diskret untergebracht. Die Großzügigkeit der Zimmer erlaubt das Mitbringen einzelner Möbelstück z.B. den gemütlichen Fernsehsessel. Besonders die Flurbereiche, die kreisförmig angelegt ein Verlaufen verhindern, zeugen von einer praktisch, liebevollen Kombination. Ausgewählte Gemälde aus Spendengaben zieren die gepflegten Wände und lenken den Blick ab von den erforderlichen Haltestangen in Hüfthöhe. Die Gemeinschaftsräume sind sauber und modern. Besonders der kleinere Raum mit seiner seperaten Teeküche, einer umfangreichen Spielesammlung, Fernseher und bequemen Sitzmöglichkeiten, lädt zu gemütlichen Abenden ein. Zur Freude der Tierliebhaber gibt es ein ansehnliches Kaninchengehege in einem der Gemeinschaftsräume. Man entnimmt schnell, dass hier Wert auf die individuellen Vorlieben der einzelnen Bewohner eingegangen wird.