Lesehilfen - klare Sicht im Alter

Seniorin schaut Fotoalbum mit einer Lupe an

Lesehilfen sind eine große Hilfe für Menschen mit Sehbehinderung, um sich den Alltag zu erleichtern oder ein paar schöne Stunden zu machen. Sei es beim Blättern in Zeitschriften, beim Lesen eines Buchs oder beim Entziffern eines Preisschilds: Mit einer Lesehilfe schärfen Sie Ihren Blick.

Der Verband Pflegehilfe informiert Sie zu verschiedenen Lesehilfen und verschafft Ihnen einen Überblick über deren Funktionen und Kosten. Sie erfahren auf dieser Seite außerdem, was Sie beim Kauf beachten sollten.

Sie haben wenig Zeit? Einen kurzen Überblick erhalten Sie in Fragen und Antworten.

Die 5 Besten Lesehilfen im Vergleich

  Eyoyo LesehilfeFancii LED LesehilfeFancii Lesehilfe ExtragroßCarson LesehilfeAGT Lesehilfe XXL
AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
NameEyoyo Elektronische LesehilfeFancii LED 2xFancii Extragroße LED-HandlupeCarson OD-14 Clip & FlipAGT Lupe XXL
KategorieElektronische LesehilfeKlassische Lupe mit LED-LeuchteKlassische Lupe mit LED-LeuchteVorsatzlupe für BrillenLeselupe mit Klappständer und Umhängeband
Unsere Bewertung
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,4sehr gut
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,5gut
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,8gut
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,2gut
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,6befriedigend
Kundenbewertungbei Amazon
9 Bewertungen
131 Bewertungen
127 Bewertungen
19 Bewertungen
19 Bewertungen
Meinung des Testers
Der große Vorteil des digitalen Vergrößerungsgerätes zu einer Lupe: Es stellt einen bestimmten Bildausschnitt verzerrungsfrei dar.
Ich bin sehr zufrieden. Das große Sichtfenster ist sehr angenehm im Vergleich zu den kleinen, meist runden Optiken.
Diese Lesehilfe ist handlich, leicht und ermöglicht den großen Durchblick.
Die Vorsatzlupe lässt sich dank Hebelmechanik leicht an der eigenen Brille befestigen. Das vergrößerte Bild, das entsteht, ist klar und deutlich.
Die Großlupe erfüllt ihren Zweck fürs Zeitunglesen oder auch, wenn man sie am mitgelieferten Band um den Hals hängt.
Gewicht500 Gramm85 Gramm180 Gramm230 Gramm290 Gramm
Maximaler Vergrößerungsgrad32-fach2-fach10-fach2-fach3-fach
Besondere Eigenschaften
  • Verschiedene Farbmodi
  • Ohne störenden schwarzen Rand
  • Kratzfeste Hochleistungslinse
  • Einfache Handhabung
  • Extra große Vergrößerungsfläche
Kritikpunkte
  • Englische Bedienungsanleitung
  • LED-Leuchten blenden
  • Schwache Beleuchtung
  • Instabil
  • Teilweise unscharf
TestergebnisZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Preis bei Amazon
ca. €62,96
ca. €14,99
ca. €16,99
ca. €16,26
ca. €12,35

Was ist eine Lesehilfe?

Seniorenhände blättern in einem Buch

Eine Lesehilfe ist eine Sehhilfe, die Ihre Lesefähigkeit verbessert. Dieses Hilfsmittel gibt es als klassische Lupe mit LED-Leuchten, als LED-Lupenglas mit Standfuß und Umhängeband oder auch als elektronische bzw. digitale Lesehilfe. Außerdem sind verschiedene Brillenaufsätze erhältlich, die als Vorsatzlupe direkt an Ihrer Brille angebracht werden können. Im Gegensatz zu Brillen sind Sehhilfen übrigens nur bedingt dazu geeignet, um Dioptrien auszugleichen – sie sind vor allem dazu da, um bestimmte Ausschnitte zu vergrößern.

Für wen ist eine Lesehilfe geeignet?

Sollten Sie bei sich selbst feststellen, dass Ihre Sehkraft schwindet, müssen Sie dennoch nicht auf Ihr Buch am Abend oder die Tageszeitung verzichten. Lösen Sie das Problem lieber mit einer Sehhilfe, die Sie auch zusätzlich zu einer Brille verwenden können. Eine Lesehilfe ist geeignet für Menschen mit:

  • Alterssehschwäche
  • Augenkrankheiten wie z.B. Grünem Star (Glaukom) oder Grauem Star (Katarakt)
  • Augenverletzungen nach einer Operation oder einem Unfall
  • Erkrankungen der Netzhaut, etwa diabetische Retinopathie oder Makuladegeneration

Welche Handymodelle gibt es?

Damit die Lesehilfe auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, können Sie zwischen 5 unterschiedlichen Modellen wählen:

Lesehilfe Lupe
  • Klassische Lupe mit LED: Diese einfache Variante verfügt über eine kratzfeste Hochleistungslinse, die je nach Modell zwei-, vier- oder gar zehnfach vergrößern kann. Das LED-Licht sorgt zusätzlich für eine gute Lesbarkeit bei Dämmerlicht oder Dunkelheit. Die Lupe ist leicht und handlich und daher eine gute Lesehilfe für unterwegs.
Lesehilfe zum Aufstellen
  • Leselupe mit Klappständer und Umhängeband: Dieses Hilfsmittel positionieren Sie entweder aufgeklappt über dem gewünschten Text oder Sie klappen den Ständer weg und hängen es sich um den Hals. Auf diese Weise können Sie sich bequem zurücklehnen und das Buch, den Katalog oder die Zeitschrift mit den Händen festhalten.
  • Tischlupe mit Standfuß: Diese Lupe stellen Sie beim Lesen auf den Tisch. Dank ihres verstellbaren Standfußes können Sie die Höhe variieren und Ihren Text mit der LED-Lampe flexibel ausleuchten. Der Standfuß sorgt für Stabilität – und Sie haben die Hände frei und dennoch den vollen Durchblick.
Lesehilfe Clip
  • Vorsatzlupe für alle Brillentypen: Die Vorsatzlupe wird mit einer integrierten Klemme an Ihrer Brille befestigt und ist für alle Arten von Brillen anwendbar. Alternativ gibt es auch Lupenbrillen, die bereits über einen integrierten Vorsatz verfügen. Dank der Vorsatzlupen können Sie sich freihändig bewegen. Diese Variante eignet sich, wenn Sie Ihre Lesehilfe nur ab und zu benötigen.
Lesehilfe digital
  • Elektronische Lesehilfe: Diese Lesehilfe hat einen Bildschirm, über den Sie Texte digital bis zu 32-fach vergrößern können. Den Display- und Farbmodus können Sie nach Ihren Wünschen einstellen. Das Gerät ist klein und daher ideal für unterwegs, wiegt aber deutlich mehr als eine klassische Lupe. Dafür überzeugt die Vergrößerungsqualität mit einem scharfen Bild.

So funktioniert eine elektronische Lesehilfe

In diesem Video erfahren sie, wie eine elektronische Lesehilfe funktioniert. Außerdem werden zwei verschiedene Modelle miteinander verglichen und die Vorteile erklärt.

Kosten & Zuschüsse: Mit diesen Preisen müssen Sie rechnen

Kosten für eine Lesehilfe

Der Preis für eine Lesehilfe liegt, je nach Modell und Funktionsweise, zwischen €15 und €65. Eine rein optische Sehhilfe erhalten Sie bereits ab €15, die elektronische Lesehilfe können Sie ab einem Preis von €65 erwerben.

Ärztliche Verordnung und Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die Kosten für eine Lesehilfe können durch die Krankenkasse übernommen oder bezuschusst werden, wenn Sie eine ärztliche Verordnung vorlegen können. Stellt Ihr Arzt bei Ihnen eine krankheitsbedingte Sehschwäche fest, kann er Ihnen die Lesehilfe per Rezept verordnen. Mit einem Rezept zahlen Sie dann lediglich €5 bis €10 Rezeptgebühr.

So finden Sie die passende Lesehilfe

Um die richtige Lesehilfe für Sie zu finden, sollten Sie beim Kauf vier Dinge beachten:

Kosten für eine Lesehilfe
  • Grad der Vergrößerung: Wenn Sie eine Sehbehinderung haben, sollten Sie Texte möglichst stark vergrößern können. Hier eignet sich eine elektronische Lesehilfe, die den Text um das 32-fache vergrößern kann. Bei geringem Verlust der Sehkraft genügt auch eine optische Vergrößerungshilfe wie die klassische Lupe. Eine Vorsatzlupe können Sie zum Beispiel mit Ihrer bereits vorhanden Brille kombinieren.
  • Befestigungsmöglichkeit: Wenn Sie ein schönes Buch lesen, möchten Sie es sich dabei auch bequem machen. Eine Vorsatzlupe zum Anklemmen an die Brille oder eine Lesehilfe mit Umhängeband oder Klappständer vereinfachen das Lesen und Sie haben die Hände frei. Im Gegensatz dazu müssen Sie eine klassische Lupe in der Hand halten, was auf Dauer sehr anstrengend ist.
  • Mitnahmemöglichkeit: Je nach Größe, Maß und Gewicht der Lesehilfe ist sie eventuell schwer zu verstauen und mitzunehmen. Benötigen Sie das Hilfsmittel auch für unterwegs, ist eine Vorsatzlupe oder eine elektronische Lesehilfe die beste Wahl. Achten Sie beim Verstauen stets darauf, dass Glas oder Bildschirm vor Kratzern geschützt sind.
  • Probetragen: Da Ihnen die Lesehilfe das Lesen langfristig erleichtern soll, ist es wichtig, das Modell mit dem richtigen Vergrößerungsgrad zu finden. In einem Sanitätshaus oder beim Optiker können Sie unterschiedliche Modelle vorab testen, sodass Ihnen der Arzt die passende Lesehilfe per Rezept verordnen kann.
Vergleich: Was können die unterschiedlichen Lesehilfen leisten?
VergrößerungsgradMitnahme-möglichkeitMögliche Förderung durch Krankenkasse
Klassische LeselupeBis zu 10-fach
Leselupe mit Klappständer/TischlupeBis zu 4-fach
Elektronische LesehilfeBis zu 32-fach
Vorsatzlupe für alle BrillentypenBis zu 5-fach

Kombination mit anderen Hilfsmitteln

Schreibtischlampe

Um Ihnen das Lesen im Alter zu erleichtern, gibt es verschiedene weitere Hilfsmittel. Sollten Sie in Ihrer Motorik eingeschränkt sein oder wenig Kraft haben, kann Sie ein Leseständer beim Lesen unterstützen. Sie können darauf Ihr Buch platzieren, ohne es beim Lesen festhalten zu müssen. Außerdem können Sie spezielle Leselampen mit LED-Licht neben dem Bett befestigen und sorgen so nicht nur für Komfort und ein größeres Lesevergnügen, sondern schonen auch Ihre Augen.

24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

Seniorin_Rollstuhl

Wenn Ihre Sehkraft im Alter nachlässt, fällt das Lesen häufig schwer. Mit einer Lesehilfe vergrößern Sie den gewünschten Ausschnitt Ihres Textes und verschaffen sich so wieder klare Sicht beim Lesen. Das Hilfsmittel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: von der klassischen Lupe über eine Leselupe mit Klappständer und Umhängeband bis hin zur elektronischen Lesehilfe. Auch Vorsatzlupen für bereits vorhandene Brillen sind im Fachhandel erhältlich.

Wenn Sie bemerken, dass Ihre Sehstärke nachlässt, hilft Ihnen eine Lesehilfe. Mit ihr können Sie wie gewohnt Texte lesen oder Kleingedrucktes entziffern. Eine Lesehilfe eignet sich auch bei Krankheiten wie Grauem Star, diabetischer Retinopathie oder Makuladegeneration und für Senioren mit Sehschwäche. Gehen Sie zum Arzt, sobald Sie eine Sehschwäche feststellen. Lassen Sie sich beraten und evtl. eine Lesehilfe per Rezept verordnen.

Diese Lesehilfe verfügt über eine rechteckige Leselupe, die ungefähr ein DIN A 4 Format misst. Mithilfe des Ständers platzieren Sie diese über dem Text, beispielsweise auf einem Tisch. Mit dem Umhängeband können Sie sich aber auch entspannt zurücklehnen und das Buch auf Ihren Schoß stützen. LED-Leuchten sorgen außerdem für eine optimale Lesbarkeit.

Die elektronische Lesehilfe verfügt über einen digitalen Bildschirm. Eine Kamera auf der Rückseite sorgt dafür, dass der Text auf dem Bildschirm erscheint. Führen Sie das Gerät dazu einfach langsam über den Text. Der Vorteil dieser Lesehilfe liegt im hohen Vergrößerungsgrad des Bildschirms. Sie können zusätzlich verschiedene Anzeigemodi wählen. Manche Modelle enthalten außerdem ein Umhängeband im Lieferumfang. Ein Video auf dieser Seite erklärt Ihnen, wie die Lesehilfe für Senioren funktioniert.

Je nach Ausführung können Sie mit einem Preis zwischen €15 und €65 rechnen. Eine optische Vergrößerungshilfe ist bereits für €15 erhältlich; das elektronische Pendant bekommen Sie ab 65€. Ein Zuschuss oder die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist dann möglich, wenn Sie eine Sehbehinderung haben. Mit einem Rezept zahlen Sie in diesem Fall lediglich zwischen €5 und €10 Rezeptgebühr. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Arzt beraten.

Mehrere Punkte sollten in Ihre Entscheidung miteinfließen, bevor Sie eine Lesehilfe kaufen. Bei starker Sehschwäche eignet sich etwa eine elektronische Sehhilfe. Überlegen Sie außerdem, ob Sie die Lesehilfe auch für unterwegs brauchen. Eine Lesehilfe mit Klappständer ist besonders einfach zu bedienen, aber für unterwegs schwer zu verstauen. In einem Sanitätshaus oder beim Optiker können Sie unterschiedliche Modelle testen, um die richtige Variante für Sie zu finden.

Als Ergänzung zu Ihrer Lesehilfe finden Sie weitere Hilfsmittel, die Ihnen das Lesen erleichtern. Auf einem Leseständer können Sie zum Beispiel ein Buch platzieren und sich so beim Lesen entspannt zurücklehnen, wenn Sie zu wenig Kraft in den Händen und Armen haben, um das Buch zu halten. Mit einer speziellen Leselampe für Senioren sorgen Sie für das richtige Licht und verschaffen sich so mehr Komfort und Freude beim Lesen.

Um das richtige Hilfsmittel für Sie zu finden, sehen Sie hier einen Produkttest mit Preisvergleich zu den verschiedenen Lesehilfen für Senioren. Benötigen Sie weitere Hilfe bei der Organisation Ihrer Pflege im Alter oder haben Sie noch mehr Bedarf an Pflegeprodukten? Unsere Berater helfen Ihnen gerne kostenfrei und unverbindlich am Telefon weiter. Gerne suchen wir für Sie auch Sanitätshäuser vor Ort.