Seniorenwohnen

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

In der heutigen Zeit ist das Seniorenwohnen ein vielseitiges und umfangreiches Feld. Es ist manchmal gar nicht so einfach, die passende Unterkunft zu finden, da Betroffene oder ihre Angehörigen oft nicht wissen, worauf sie bei der Suche nach dem passenden Seniorenwohnen achten müssen. Das Bild vom Seniorenwohnen hat sich dahingehend geändert, dass es nun nicht mehr um die bloße Pflege der Senioren geht, sondern auch um soziale, kulturelle und psychische Aspekte. Das Freizeitangebot und die Betreuung haben sich etabliert. Seniorenwohnen bedeutet zum einen Pflege der Patienten. Dies steht in Senioren- und Altenpflegeheimen im Vordergrund. Einrichtungen die Pflege und Wohnen gleichermaßen verbinden, sind zum Beispiel Seniorenresidenzen oder Seniorenheime. Pflegeeinrichtungen, die das Wohnen fixieren sind unter anderem Senioren-WGs oder Seniorenwohnanlagen. Inwieweit Kosten durch die Pflegekasse für die Unterbringung im Rahmen des Seniorenwohnens übernommen werden, hängt davon ab, ob der Senior eine Pflegestufe hat und für welche Einrichtung er sich entschieden hat. Um einen guten Überblick und Beratung zu bekommen, gibt es sogenannte Pflegestützpunkte. Dort, wie auch bei den Pflegeversicherungen vor Ort, können Senioren und ihre Angehörigen Checklisten für Senioreneinrichtungen erhalten, welche über Punkte verfügen, auf die man sonst eher nicht achten würde. Seniorenwohnen bedeutet immer Barrierefreiheit und eine behindertengerechte Einrichtung.