Pflege

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Pflege ist die Bezeichnung für eine regelmäßige und dauerhafte Betreuung von Menschen, die aufgrund von Alter, Krankheit oder anderen Einschränkungen teilweise oder vollständig Hilfe und Unterstützung durch andere benötigen. Die Pflege findet auf der sozialen und medizinischen Ebene statt. Gerade in Deutschland wird die Pflege großgeschrieben, was man durch die zahlreichen Organisationen und Verbände, welche hier im Bereich der Pflege tätig sind, erkennen kann. Der Begriff Pflege umfasst viele Formen, Einrichtungen und Abstufungen. Es gibt die Gesundheits- und Krankenpflege und die Altenpflege. Für letzteres gibt es Pflegeeinrichtungen wie Seniorenpflegeheime oder Altenheime. Auch die Wohnformen in diesem Bereich unterscheiden sich sehr. Es kommt hier immer darauf an, wie selbstständig der Senior noch ist. Demnach muss die Intensität seiner Pflegebedürftigkeit festgestellt werden. Dies geschieht durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Der Senior wird in eine Pflegestufe (I bis III) eingeteilt. Die Formen der Pflege unterteilen sich in die Kurzzeit- und Langzeitpflege. Bei der Kurzzeitpflege handelt es sich um einen begrenzten Zeitraum, der sich auf maximal 4 Wochen in einem Jahr bezieht. Hier werden die Betroffenen stationär oder ambulant vorrübergehend betreut. Gründe für eine Kurzzeitpflege können zum Beispiel die Verhinderung der eigentlichen Pflegeperson für einen kurzen Zeitraum, zum Beispiel wegen Krankheit, sein. Die Langzeitpflege wird oftmals aufgrund von fortschreitender Krankheitsbilder umgesetzt und in stationären Einrichtungen ausgeführt. Weiterhin sind Unterformen die ambulante Pflege, die stationäre Pflege, die teilstationäre Pflege, die Tages- und Nachtpflege, die Verhinderungspflege, die Palliativpflege, die Dauerpflege, die Nachpflege etc.