Hospiz

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Als Hospize werden Pflegeeinrichtungen bezeichnet, die die Sterbebegleitung unheilbar kranker Menschen verfolgen (Palliative Care) und in diesem Zusammenhang auch deren Angehörige in der Trauerverarbeitung begleiten. Die Betreuung der Patienten eines Hospizes wird durch speziell geschultes Personal übernommen. Hospize verfügen im Regelfall über wenige Betten, um eine angemessene und zeitintensive Betreuung zu gewährleisten. In erster Linie bedeutet das, dass die Schmerzen der Patienten gelindert, sie aber ebenso psychologisch betreut und weitestgehend in ein normales soziales Umfeld eingebunden werden. Das Ziel der Sterbebegleitung liegt folglich darin, die Lebensqualität bis zum Tod soweit es geht zu erhalten. Die Hospizarbeit muss jedoch nicht ausschließlich stationär erfolgen. Es gibt ebenso ambulante Pflegeanbieter, die die Sterbebegleitung praktizieren. Somit kann der Betroffene sein gewohntes Umfeld erhalten. Es gibt zwei Arten von Hospizen. Zum einen die Palliativstationen, die an Krankenhäuser angeschlossen sind und zum anderen stationäre Hospize, welche im Gegensatz zu den gebundenen Hospizen , selbstständig sind und über eine eigene Struktur verfügen. Menschen, die an einer unheilbaren und weit fortgeschrittenen Krankheit leiden, werden in einem Hospiz aufgenommen. Senioren, die aufgrund einer unheilbaren Krankheit in Einrichtungen der Altenpflege oder durch die ambulante Tages- und Nachtpflege nicht mehr die ausreichende Umsorgung erfahren können und zusätzliche schmerzlindernde Therapien benötigen, werden in einem Hospiz untergebracht. Außerdem muss eine geringe Lebenserwartung bestehen. Das Konzept eines Hospizes umfasst längst nicht mehr die ausschließliche Betreuung der Patienten, welche natürlich trotzdem im absoluten Mittelpunkt stehen. Auch die Angehörigen werden in der Bewältigung ihrer Trauer unterstützt und psychologisch begleitet. Deutschlandweit gibt es ungefähr 179 stationäre Hospize, 231 Palliativstationen und 1500 ambulante Pflegedienste, die die Hospizarbeit anbieten.