Umbau der Badewanne zur Dusche für ein barrierefreies Bad

Möglichst selbstständig und lange im vertrauten Zuhause wohnen bleiben. Besonders älteren Menschen ist das besonders wichtig. Die ursprüngliche Wohnung macht diesen Wunsch häufig zunichte. Vor allem das Badezimmer stellt häufig ein Hindernis dar denn eine schwer einsteigbare Badewanne stellt die tägliche Routine vor große Herausforderungen.

Der barrierefreie Umbau wird mit bis zu 4.000€ bezuschusst.

Neue Technologien ermöglichen den raschen Umbau des Bads innerhalb eines Tages. Mit dem Umbau erhält Ihr pflegebedürftiger Angehöriger mehr Sicherheit und kann länger selbstbestimmt zuhause leben. Von der Teilsanierung, z.B. mit der Wanne-zu-Dusche-Lösung, bis zur Vollsanierung zeigen wir Ihnen verschiedene Lösungen auf.

Übersicht - Den richtigen Anbieter finden

VorteileVorteile

Im Alter wird es oft schwierig kleinere Hürden ohne große Anstrengungen zu überwinden. So gestaltet sich auch das Duschen oft als ein zeitaufwendiges...

Weiterlesen...
FinanzierungFinanzierung

Es ist sehr wichtig, dass der Antrag für eine Kostenübernahme durch die Pflegekasse vor Beginn der Umbaumaßnahmen gestellt und...

Weiterlesen...
AblaufAblauf

Am Anfang steht die Terminvereinbarung. Bei dem Beratungstermin wird die Wohnung bzw. das Bad begutachtet und...

Weiterlesen...

Welche Vorzüge bietet ein altersgerechter Badumbau?

Im Alter wird es oft schwierig kleinere Hürden ohne große Anstrengungen zu überwinden. So gestaltet sich auch das Duschen oft als ein zeitaufwendiges Unterfangen. Duschen, die in Badewannen integriert sind, aber auch normale Duschen, sind nur über eine Schwelle zu erreichen. Um dieses Hindernis umgehen zu können, ist der Badumbau sinnvoll. So wird der Komfort einer barrierefreien Dusche ermöglicht.

Die Vorteile auf einen Blick:
  • Umbau Dank Förderung schon ab 0,00€ möglich.

  • Zuschuss von bis zu 4.000 Euro von der Pflegekasse

  • Zusätzlich zahlreiche regionale Förderprogramme

  • Umbau durch spezialisierte Fachkräfte

  • Schneller und sauberer Umbau in nur einem Tag

  • Beratung und Unterstützung bei der Beantragung der Zuschüsse durch die Pflegekasse

Welche Fördermittel gibt es?

Es ist sehr wichtig, dass der Antrag für eine Kostenübernahme durch die Pflegekasse vor Beginn der Umbaumaßnahmen gestellt und auch bestätigt wird. Die benötigten Formulare sind auf der Internetseite der zuständigen Krankenkasse oder in den örtlichen Geschäftsstellen zu finden.

Wenn der Antragsteller eine Pflegestufe hat, ist ein finanzieller Zuschuss von 4.000 Euro durch die Pflegekasse möglich. Außerdem gibt es einige Förderprogramme der Länder, welche die Kosten eines Badumbaus auch komplett übernehmen. Wenn keine Pflegestufe vorhanden ist, hängt die Höhe der Eigenkosten von den Anforderungen und Bedürfnissen des Betroffenen ab. Um sich einen finanziellen Überblick verschaffen zu können, ist eine persönliche Beratung erforderlich.

Durch § 40 SGB XI sind die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Finanzierung des Badumbaus festgelegt. Maßnahmen, die dann vollzogen werden können sind zum Beispiel:

  • Rutschfeste Fußbodenbeläge
  • Duschplatz, falls Badewanne nicht mehr genutzt werden kann
  • Höhenverstellbares WC und/ oder Waschbecken
  • Badewanneneinstiegshilfen

Der Antrag auf Badumbau bzw. Zuschuss zur Wohnungsanpassung darf öfter als einmal gestellt werden, falls die Pflegesituation sich erneut ändert.

Wie verläuft der Umbau?

Am Anfang steht die Terminvereinbarung. Bei dem Beratungstermin wird die Wohnung bzw. das Bad begutachtet und entschieden, inwieweit welche Änderungen vorgenommen werden können. Im Normalfall steht bereits am Ende des ersten Gesprächs ein Angebot fest.

Bei einer Renovierung der Dusche wird die alte Dusche oder Badewanne entfernt und eventuell Rohre neu verlegt. Im Idealfall bleiben Boden, Fliesen und Decke bestehen. Beim Badumbau wird auf das individuelle Bedürfnis besonders Rücksicht genommen. Das heißt, dass die Maße sehr variieren können. Der komplette Umbau des Badezimmers ist bei einer Duschrenovierung nicht zwingend nötig.

Wir helfen Ihnen, den richtigen Badumbau-Anbieter in Ihrem Umkreis zu finden. Nutzen Sie hierzu unser unverbindliches Kontaktformular. Ein kompetenter Berater meldet sich zeitnah bei Ihnen und hilft Ihnen kostenfrei.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen rund um das Thema Umbau einer Badewannne zur Dusche haben, wenden Sie sich bitte an das geschulte Beratungsteam von www.pflegehilfe.org, das Ihnen gerne Online über das Internet oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 089.357 680 430 weiterhilft.

Das sagen andere über uns

Ohne Unterstützung der Pflegehilfe hätten wir die Pflegestufe 1 für unsere Oma nicht bekommen. Die Investition in eine gute Beratung hat sich gelohnt.

Hans L.

Wir möchten uns für die erfolgreiche, fachlich kompetente und schnelle Hilfe der Pflegehilfe bedanken. Mit der Arbeit unseres Beraters waren wir sehr zufrieden. Wir werden Sie in jedem Fall weiterempfehlen.

Ilona J.

Dank Ihrer engagierten Unterstützung wurde meiner Frau die Pflegestufe 2 zuerkannt. Ohne die Hilfe von kompetenten Profis wäre die Anerkennung einer Pflegestufe wahrscheinlich nicht so erfolgreich verlaufen.

Dietmar S.

Mit der Pflegehilfe haben wir schnell und problemlos eine Seniorenbetreuung für meine Eltern in Dresden gefunden. Bei Problemen ist Herr Vaque, unser Berater, aber auch heute noch eine große Unterstützung!

K. Mahler

Vielen Dank für die Hilfe. Ich habe wirklich nicht gewusst, dass es eine so schöne Seniorenresidenz gleich in unserer Nähe gibt.

D. Schröder

Mit der Pflegehilfe habe ich eine individuelle und trotzdem bezahlbare Betreuung für meine Eltern gefunden. Am meisten freue ich mich darüber, dass die beiden nun sicher und trotzdem zu Hause wohnen können.

J. Schuster

Vielen Dank für die Unterstützung. Wir sind froh, uns mit der Pflegehilfe in Verbindung gesetzt zu haben. Wie werden Sie jederzeit weiter empfehlen!

Ottmar & Elfriede W.

Danke für Ihr Durchhaltevermögen Herr Morath und Ihre kompetente Beratung. Ohne Sie hätte meine Mutter bestimmt nicht die Pflegestufe 2 bekommen.

Franziska J.

Sie haben uns sehr gut auf die Begutachtung durch den MDK vorbereitet, was letztendlich zu einem positiven Ergebnis geführt hat. Vielen herzlichen dank dafür.

Robert W.

Der Service der Pflegehilfe war eine starke Unterstützung um aus dem riesigen Pflegeangebot genau die richtige Lösung für uns zu finden.

J. Schuster

Frau Röger, meine Beraterin hat mir und meinen Vater bei der Suche nach einem Seniorenheim sehr geholfen! Es tut gut, in einer schweren Zeit professionelle Unterstützung an seiner Seite zu wissen.

K. Ackermann

Sympathisch finde ich, dass meine Beraterin sich noch immer nach meiner Mutter erkundigt, obwohl der Kontakt schon ein Jahr zurückliegt.

Ute T.

Von einer Bekannten haben wir den Tipp bekommen, die Pflegehilfe zu kontaktieren. Zum Glück haben wir das getan! Nach nicht einmal zwei Monaten wurde die zuvor abgelehnte Pflegestufe 1 bewilligt. Vielen Dank für Ihre tolle Unterstützung!

Familie G.

Dank Ihrer kompetenten Hilfe wurde uns das Pflegegeld bewilligt und sogar rückwirkend ausgezahlt. Dafür bedanken wir uns sehr.

Gudrun V.

Nach 2-maliger Ablehnung der Pflegestufe 2 ist es Pflegehilfe auf Anhieb gelungen, diese für meine Mutter durchzusetzen. Dafür danke ich Ihnen sehr!

Hedwig V.