Betreutes Wohnen, Seniorenresidenzen und Wohnanlagen in München Gemeinde Neubiberg

Unter Betreutes Wohnen verstehen wir eine Wohn- und Betreuungsform, die überschaubare und vor allem barrierefreie Wohnungen oder Appartements für Senioren anbietet. Betreutes Wohnen wird auch als Wohnen mit Service, begleitetes Wohnen oder Wohnen plus bezeichnet. Diese Wohnform ist besonders für Senioren geeignet, die nicht pflegebedürftig sind und Kontakt zu anderen Senioren suchen.

Vorteile von Betreutem Wohnen

Die Wohnform "Betreutes Wohnen" bietet für die meisten Senioren eine ganze Reihe von Vorteilen. So wird die nötige Sicherheit im Alltag geboten ohne dass ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung erforderlich ist.

Übersicht - Das richtige Betreute Wohnen finden

EignungEignung

Ältere Menschen, die weitestgehend gesund und vital sind, wählen oft eine Form des Betreuten Wohnens. Vor allem dann, wenn sie z.B. ein großes Haus mit Hof oder Garten...

Weiterlesen...
LeistungsangebotLeistungsangebot

Neben dem Wohnraum werden bei dieser Betreuungsform auch unterschiedliche Leistungen angeboten. Diese Leistungen reichen von einem integrierten Hausmeisterservice bis...

Weiterlesen...
KostenKosten

Betreutes Wohnen wird fälschlicher Weise immer noch mit gut betuchten Senioren in Verbindung gebracht. Diese zieht es heutzutage jedoch eher in eine Seniorenresidenzen. Dieses Vorurteil...

Weiterlesen...
VorteileVorteile

Die Senioren können ein unabhängiges Leben genießen und haben dennoch die Sicherheit Hilfe zu bekommen, wenn sie einmal benötigt wird. Soziale Kontakte können in einem Senioren...

Weiterlesen...
AnzahlAnzahl

In Deutschland entscheiden sich rund 160 000 Senioren für ein Wohnen im Alter in der Wohnform Betreutes Wohnen. Nach einer Studie ist die Zufriedenheit bei diesen Senioren besonders hoch.

Weiterlesen...
ServiceleistungenServiceleistungen

Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich zwischen den jeweiligen Unterkünften. Bei der Wahl für eine Wohnanlage des Betreuten Wohnens sollte auf dieses Angebot und die damit verbundenen...

Weiterlesen...
Eine gute WahlEine gute Wahl

Immer mehr Senioren in Deutschland entdecken das gemeinsame und betreute Wohnen in Seniorenwohngemeinschaften für sich. Auch Seniorenzentren erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit...

Weiterlesen...

Für wen ist Betreutes Wohnen zu empfehlen?

Ältere Menschen, die weitestgehend gesund und vital sind, wählen oft eine Form des Betreuten Wohnens. Vor allem dann, wenn sie z.B. ein großes Haus mit Hof oder Garten allein nicht mehr bewirtschaften können. Die Senioren sind selbstständig und gar nicht bis leicht pflegebedürftig. Beim Betreuten Wohnen handelt es sich um eine kleine Wohnung, die barrierefrei und altersgerecht eingerichtet ist. Diese Wohnungen können je nach Anbieter gekauft oder gemietet werden. Die Wohnungen werden sowohl einzelnen Bewohnern, als auch Paaren angeboten. Auf Wunsch können viele zusätzliche Leistungen kostenpflichtig erworben werden. Zusätzlich gibt es in den Einrichtungen unterschiedliche Veranstaltungsangebote, wie zum Beispiel Tagesausflüge, Vorträge, Konzerte oder Ausstellungen. Außerdem verfügen viele Wohnanlagen des Betreuten Wohnens über ein internes Fitnessstudio, einen Friseur oder sonstige Dienstleister.

Bis zu einem gewissen Grad der notwendigen Pflege und Betreuung können ambulante Pflegedienste innerhalb des Betreuten Wohnens kostenpflichtig engagiert werden. Ein gewisser Teil der Pflegekosten wird dann von der Pflegekasse übernommen. Dabei ist es ausschlaggebend ob eine Pflegestufe vorhanden ist und wenn ja, welche. Oft fungiert der ambulante Pflegedienst als Begleiter im Alltag für Einkäufe oder Spaziergänge, als Hauswirtschaftshilfe oder einfach nur als Gesprächspartner. Ein wichtiger Punkt bei der Wahl einer Wohnanlage des Betreuten Wohnens ist die zentrale Lage des Objekts. Im Idealfall liegt die Wohnung in einer ruhigen Umgebung und wichtige Geschäfte, Behörden oder Arztpraxen sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

In den Anlagen des Betreuten Wohnens sind oft Sicherheits- und Hausnotrufsysteme vorhanden.

Ab einer bestimmten Intensität des Pflegebedarfs, die einer 24h-Betreuung bedarf, ist das Betreute Wohnen nicht mehr geeignet. Dann ist zum Beispiel ein Pflegeheim passender.

Leistungsangebot von Betreutem Wohnen

Neben dem Wohnraum werden bei dieser Betreuungsform auch unterschiedliche Leistungen angeboten. Diese Leistungen reichen von einem integrierten Hausmeisterservice bis zu einer ambulanten pflegerischen Versorgung durch einen Pflegedienst. In erster Linie spricht man von Grundservice (auch Betreuungsleistung), der zum Beispiel hauswirtschaftliche Hilfen oder ein Hausnotrufsystem beinhaltet und der über eine monatliche Pauschale finanziert wird. Neben diesem Grundservice können Wahlleistungen in Anspruch genommen werden. Auch bei diesem Leistungspaket gibt es verschiedene Formen von Wahlleistungen, die ebenfalls beim Anbieter erfragt werden können. Auch bieten viele Einrichtungen den Service der Tagespflege bzw. Nachtpflege an.

Welche Kosten entstehen beim Betreuten Wohnen?

Betreutes Wohnen wird fälschlicher Weise immer noch mit gut betuchten Senioren in Verbindung gebracht. Diese zieht es heutzutage jedoch eher in eine Seniorenresidenzen. Dieses Vorurteil ist dementsprechend nicht mehr richtig. Generell gilt, dass eine barrierefreie Wohnung inklusive Aufzug circa fünf bis fünfzehn Euro pro Quadratmeter mehr kostet als eine nicht barrierefreie Wohnung. Für den Grundservice müssen zusätzlich zwischen hundert und zweihundert Euro einkalkuliert werden. Höhere Kosten können bei Buchung eines Hausmeisters, einer Putzfrau, von Pflegeleistungen oder von täglichem Essen entstehen. Sowohl bei den einzelnen Leistungen als auch bei den Kosten gilt: Es ist wichtig, sich die Leistungen und die entsprechenden Preise genau erläutern und aufschlüsseln lassen. Auch hilft es zu wissen, welche Leistungen durch eine Pauschale abgedeckt werden und welche Kosten extra bezahlt werden müssen.

Welche Vorteile bietet das Betreute Wohnen?

  • Die Senioren können ein unabhängiges Leben genießen und haben dennoch die Sicherheit Hilfe zu bekommen, wenn sie einmal benötigt wird.

  • Soziale Kontakte können in einem Seniorenwohnheim gepflegt werden, da man sich "Tür an Tür" schnell kennen lernen kann und kurze Wege hat sich gegenseitig zu besuchen.

  • Seniorenwohnen eignet sich dementsprechend vor allem für Senioren die Lust auf Gemeinsamkeit und Abwechslung haben.

  • Der Wohnraum in einer Seniorenwohnanlage kann unter großer individueller Freiheit an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, was die Anlehnung an die alte Wohnung ermöglicht.

  • Vielfältige Sport-, Weiterbildungs- und Freizeitangebote bieten eine willkommene Abwechslung und sorgen für eine rundum gute Betreuung.

  • Bei einer Verschlechterung des Zustandes des Seniors kann in den meisten Einrichtungen auch die Betreuung in einer Pflegestation angeboten werden.

Anzahl der Senioren in Betreutem Wohnen

In Deutschland entscheiden sich rund 160 000 Senioren für ein Wohnen im Alter in der Wohnform Betreutes Wohnen. Nach einer Studie ist die Zufriedenheit bei diesen Senioren besonders hoch. So würden sich rund zwei Drittel der Bewohner ein Jahr nach Einzug wieder für Betreutes Wohnen entscheiden. Ähnlich viele Senioren empfehlen diese Wohnform gleichaltrigen anderen Senioren.

Welche Betreuungsleistungen werden angeboten?

Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich zwischen den jeweiligen Unterkünften. Bei der Wahl für eine Wohnanlage des Betreuten Wohnens sollte auf dieses Angebot und die damit verbundenen Kosten geachtet werden. Zu den Betreuungsleistungen zählen der Grundservice und zusätzliche Wahlleistungen.

Der Grundservice beinhaltet normalerweise:
  • die routinierte Betreuung durch einen Betreuer
  • Hausnotrufservice 24/7
  • regelmäßige und feste Sprechzeiten mit den Betreuungskräften
  • Förderung von sozialen Kontakten
  • Vermittlung und Organisation von Hilfsdiensten bei Bedarf
Mögliche Wahlleistungen sind:
  • Angebote der Freizeitgestaltung
  • diverse Reparaturdienste
  • hauswirtschaftliche Hilfe
  • Fahr- und Begleitservice
  • ambulante Pflege
  • Mahlzeitenservice

Warum sollte man sich für eine Seniorengemeinschaft entscheiden?

Immer mehr Senioren in Deutschland entdecken das gemeinsame und betreute Wohnen in Seniorenwohngemeinschaften für sich. Auch Seniorenzentren erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Viele dieser Senioren haben ihr neues Zuhause mit der Pflegehilfe gefunden. Vertrauen auch Sie auf unsere langjährige Erfahrung und lassen sich kostenfrei und unverbindlich beraten.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen rund um das Thema Betreutes Wohnen haben, wenden Sie sich bitte an das geschulte Beratungsteam von www.pflegehilfe.org, das Ihnen gerne Online über das Internet oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 089.357 680 430 weiterhilft.