Seniorentelefone - endlich keinen Anruf mehr verpassen!

Seniorin telefoniert

Wenn die Hör- und Sehfähigkeit im Alter abnimmt, wird es immer schwieriger, Telefone mit kleinen Tasten zu bedienen oder den Gesprächspartner richtig zu verstehen. Für diesen Fall gibt es spezielle Seniorentelefone, die sich einfach bedienen lassen und nicht mit unnötigen Funktionen überladen sind. So können Sie trotz Sehbehinderung oder Hörverlust wieder telefonieren, ohne sich zu verwählen oder einen Anruf zu verpassen – denn viele Modelle bieten extralaute Klingeltöne, Fototasten oder sind hörgerätekompatibel.

Der Verband Pflegehilfe informiert Sie auf dieser Seite ausführlich zum Thema Seniorentelefone und erklärt Ihnen alles, was Sie zur Ausstattung, den Kosten und der Anschaffung wissen müssen.

Sie haben wenig Zeit? Einen kurzen Überblick erhalten Sie in Fragen und Antworten.

Die 5 besten Seniorentelefone im Vergleich

 Gigaset SchnurlostelefonGigaset E310 TelefonDoro PhoneEasy SchnurgebundenDoro PhoneEasyPanasonic SchnurlostelefonPanasonic SchnurlostelefonGigaset E560Gigaset E560 SchnurlostelefonSwitel Schnurgebundenes TelefonSwitel TF540
AbbildungTestsiegerGigaset E310 TelefonPreis-Leistungs-SiegerDoro PhoneEasy GrossttastentelefonPanasonic GrosstastentelefonGigaset E560 TelefonSwitel Grosstastentelefon
ModellGigaset E310 TelefonDoro PhoneEasy 311phPanasonic KX-TGE220GNGigaset E560 TelefonSwitel TF540 Großtastentelefon
KategorieSchnurloses SeniorentelefonStationäres SeniorentelefonSchnurloses SeniorentelefonSchnurloses SeniorentelefonStationäres Seniorentelefon
Unsere Bewertung
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,5gut
06/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,7gut
06/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,7gut
06/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,0gut
06/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,5befriedigend
06/2018
Kundenbewertungbei Amazon
394 Bewertungen
82 Bewertungen
46 Bewertungen
100 Bewertungen
34 Bewertungen
Meinung des Testers
Einfache Handhabung und sehr gute Akustik. Die Installation ist schnell erledigt.
Die großen Tasten mit Bild sind wirklich wertvoll im Alter. Tolles Telefon für Senioren.
Solides Telefon mit vielen nützlichen Funktionen. Hervorzuheben sind die Sprachqualität und die gute Verarbeitung.
Klingelt wirklich sehr laut, man verpasst keinen Anruf mehr. Sogar eine Notruftaste und eine Taschenlampe sind integriert.
Solides Telefon speziell für hör-/ sehbehinderte Personen. Allerdings könnte es günstiger sein.
Schnurlos
Freisprechfunktion
Notruftaste
Besondere Eigenschaften
  • Hörgerätekompatibel
  • Große, beleuchtete Tasten
  • Griffleisten am Mobilteil
  • Verstärker-Taste für extra lautes Hören
  • 3 Direktwahl-Fototasten
  • Drehknopf für Lautstärkeneinstellung
  • Hörgerätekompatibel
  • Anrufbeantworter
  • Blinkende LED bei eingehenden Anrufen
  • Separate Taste zur Lautstärkeregelung
  • Anrufer-/ Rufnummeransage
  • SOS-Taste
  • Beleuchtete Tastatur
  • Hörgerätekompatibel
  • Optische Anrufsignalisierung
  • Integrierte Taschenlampe
  • 6 Direktwahl-Fototasten
  • Extra lauter Klingelton
  • Hörgerätekompatibel
  • LED-Lichtleiste für eingehende Anrufe
Kritikpunkte
  • Klingelton etwas zu leise
  • Taste für extra lautes Hören muss nach jedem Anruf erneut gedrückt werden
  • Etwas komplizierte Bedienung
  • Betriebsanleitung nur auf Englisch
  • Nur eine Nummer pro Telefonbucheintrag möglich
  • Schlechte Display-Qualität
  • Probleme mit Router-Kompatibilität
  • Komplizierte Einrichtung
  • Schlechte Sprachqualität
  • Unbeleuchtete Tasten
TestergebnisZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Preis
€ 39,84
€ 28,99
€ 44,47
€ 64,90
€ 54,99

Ausstattung - Das zeichnet ein Seniorentelefon aus

Tubenquetscher zum Schieben

Ein Seniorentelefon unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von einem herkömmlichen Festnetztelefon. Es ist speziell an die Anforderungen von Senioren angepasst, sodass die Nutzung auch älteren und eingeschränkten Personen leichtfällt. Folgende Eigenschaften zeichnen ein Seniorentelefon aus:

  1. Extragroße Tasten: Gut sichtbare, fühlbar abgesetzte Tasten machen das Wählen um Einiges einfacher, da man sich nicht mehr so leicht vertippt. Die oft beleuchteten Tasten können Sie auch mit eingeschränkter Motorik oder trotz Sehschwäche problemlos bedienen. Durch Direktwahltasten können Sie eine gespeicherte Nummer per Knopfdruck anrufen; bei manchen Modellen können Sie hier sogar ein Foto der angerufenen Person hinterlegen. Durch einmaliges Drücken der Kurzwahltaste wird diese Person dann direkt angerufen.
  2. Großes, übersichtliches Display: Durch eine große Anzeige mit Beleuchtung und deutlicher Schrift können Namen und Rufnummern besser gelesen werden. Auch mit geschwächter Sehkraft können Sie wichtige Informationen gut erkennen.
  3. Lautstärke: Bei den meisten Seniorentelefonen können Sie den Klingelton und die Gesprächslautstärke besonders laut einstellen. Oftmals gibt es dazu eine spezielle Taste oder einen Lautstärkeregler. So bekommen auch schwerhörige Personen eingehende Anrufe besser mit.
  4. Hörgerätekompatibilität: Manchmal reicht eine besonders hohe Lautstärke des Telefons nicht aus: Wenn Sie bereits auf ein Hörgerät angewiesen sind, wählen sie ein Modell, das speziell hörgerätekompatibel ist. So werden Sie trotz Hörgeräts beim Telefonieren nicht mehr durch Störgeräusche beeinträchtigt. Sie müssen Ihr Hörgerät nicht mehr extra abnehmen, sondern können ganz bequem mit Hörgerät telefonieren.
  5. Optische Anrufsignalisierung: Um eingehende Anrufe nicht mehr zu verpassen, verfügen viele Seniorentelefone zusätzliche zum lauten Klingelton auch über ein optisches Signal. Das heißt, dass zusätzlich zum Klingeln ein Licht auffällig blinkt, wenn Sie jemand anruft.
  6. Geld Scheine und Muenzen
  7. Nutzerfreundlichkeit: Seniorentelefone besitzen ein einfach gestaltetes Menü mit verständlicher Bedienung. So können Sie die wichtigsten Einstellungen leicht finden. Auf eine komplizierte Menüführung wird bei Seniorentelefonen bewusst verzichtet.
  8. Notruffunktion: Viele Modelle verfügen über eine rote Notruftaste, mit der Sie im Notfall direkt und schnell Hilfe rufen können. Damit können Sie sowohl Angehörige als auch den Rettungsdienst kontaktieren. Sie können vorab mehrere gespeicherte Kontakte auswählen, die im Notfall angerufen werden sollen.
  9. Sprachausgabe: Durch die Sprachausgabe können Sie sich Rufnummern, Namen oder Texte laut vorlesen lassen. Auch beim Wählen wird dann die gedrückte Ziffer laut angesagt. Diese Funktion hilft besonders Menschen mit schlechtem Sehvermögen.

Seniorentelefon: Lieber schnurlos oder stationär?

Glühlampe

Es gibt verschiedene Arten von Festnetztelefonen für Senioren: Neben schnurgebundenen, stationären Telefonen können Sie sich auch für ein schnurloses Gerät entscheiden, das Sie mit sich tragen können. Sie müssen hier allerdings darauf achten, das tragbare Telefon regelmäßig aufzuladen, da es nur dann funktionsfähig ist.

Für den mobilen Gebrauch außer Haus gibt es Seniorenhandys, die ebenfalls speziell für Senioren geeignet sind. So können Sie sich im Notfall von überall Hilfe organisieren und sich verständigen.

Kosten & Anschaffung - Das müssen Sie wissen

Was kostet ein Seniorentelefon?

Geld Scheine und Muenzen

Bei der Anschaffung eines Seniorentelefons gibt es Einiges zu beachten: Bevor Sie über einen Kauf nachdenken, sollten Sie deshalb verschiedene Geräte testen, um das passende Telefon zu finden. Da das Angebot an Seniorentelefonen recht groß und unübersichtlich ist, haben wir für Sie in unserem Seniorentelefon-Preisvergleich 5 Modelle auf ihre Funktionen und ihren Preis hin getestet.

Beachten Sie, dass die Preise für ein Seniorentelefon sehr unterschiedlich ausfallen können - je nachdem, welche Funktionen das Gerät besitzt. Schnurlose Telefone sind in der Regel etwas teurer als schnurgebundene. Günstige Basismodelle, sowohl schnurlos als auch stationär, gibt es schon ab rund €30. Besonders hochwertige und gut ausgestatte Geräte können dagegen bis zu €130 kosten. Die meisten Modelle erhalten Sie jedoch für €40 bis €80. Wegen der schwankenden Preise verschiedener Anbieter lohnt sich ein Preisvergleich, wenn Sie sich ein Telefon mit denen von Ihnen benötigten Funktionen ausgesucht haben.

Anschaffung: Wo kann ich mein Seniorentelefon kaufen?

Sie können Ihr Telefon sowohl bei einem Elektrofachhändler Ihrer Wahl als auch in gut sortierten Sanitätshäusern kaufen. Auch zahlreiche Onlineshops haben Seniorentelefone im Sortiment. Wenn Sie sich unsicher sind, testen Sie verschiedene Seniorentelefone im Geschäft. Lassen Sie sich dabei von einem Angehörigen oder Bekannten begleiten und finden Sie gemeinsam das passende Telefon für Sie.

Alternative: Seniorenhandy oder Hausnotruf!

Glühlampe

Eine Alternative zum klassischen Festnetztelefon können Seniorenhandys sein: Sie sind ebenfalls an die speziellen Anforderungen von Senioren angepasst und können überall hin mitgenommen werden.

Durch ein Hausnotrufsystem können Sie bei einem häuslichen Notfall schnell und einfach per Knopfdruck Hilfe anfordern. Ihre Daten wie Adresse, Gesundheitszustand etc. werden bereits bei der Einrichtung hinterlegt. Hausnotrufsysteme gelten als Pflegehilfsmittel und werden deshalb von der Pflegekasse bezahlt.

5 hilfreiche Tipps zum Kauf

Geld Scheine und Muenzen

Damit Sie das für Sie passende Telefon finden, haben wir fünf Tipps zusammengestellt, die Sie beim Kauf eines Seniorentelefons beachten sollten:

  1. Lassen Sie sich beim Kauf von einer Vertrauensperson begleiten. Wenn Sie das Seniorentelefon verschenken möchten, nehmen Sie die Person, die das Telefon erhalten soll, zum Kauf mit, sodass sie verschiedene Modelle testen kann.
  2. Testen Sie das Telefon auf seine Funktionalität hin, im Idealfall sogar mehrere Modelle. Das Aussehen ist nicht so wichtig – es geht vor allem darum, dass das Telefon leicht bedient werden kann. Dabei sollten Sie testen, ob Sie die Tasten gut drücken können, ob die Anzeige groß genug ist und ob die Menüführung gut verständlich ist.
  3. Achten Sie darauf, dass Ihr Telefon gut in der Hand liegt und nicht zu schwer ist. Außerdem sollte das Gerät hochwertig verarbeitet sein, damit bei einem Sturz nichts kaputt geht.
  4. Geld Scheine und Muenzen
  5. Überlegen Sie sich, welche Eigenschaften Ihr Telefon unbedingt haben sollte: Soll es hörgerätekompatibel sein? Oder soll es eine sinnvolle Notruftaste besitzen? Machen Sie vor dem Kauf eine Liste, welche Anforderungen Sie an Ihr Gerät haben.
  6. Achten Sie auf eine einfache Bedienung und lassen Sie sich bei Bedarf nach dem Kauf von einem Angehörigen noch einmal alles erklären. Das Telefon sollte nur die nötigsten Funktionen besitzen und keine unnötigen technischen Sonderfunktionen, da diese die Bedienung im Zweifelsfall nur komplizierter machen.
24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

24 Stunden Pflege

Ein Seniorentelefon ist ein stationäres oder schnurloses Festnetz-Telefon, das speziell für Senioren und eingeschränkte Personen konstruiert ist. Die technische Ausstattung ist auf die nötigsten Funktionen beschränkt, sodass Senioren das Telefon einfach bedienen können. Es besitzt viele Funktionen, die den Gebrauch und das Telefonieren erleichtern, wie zu Beispiel extralaute Klingeltöne oder sehr große Tasten.

Ein Seniorentelefon eignet sich für ältere oder eingeschränkte Menschen, die Probleme beim eigenständigen Telefonieren haben und Geräte mit kleinen Displays oder Tasten nur noch schwer bedienen können. Ein Seniorentelefon verfügt über viele nützliche Funktionen, um auch Menschen mit Seh- und Hörschwächen das Telefonieren zu ermöglichen, wie z.B. Foto-Wahltasten oder Hörgerätekompatibilität.

Telefone für Senioren verzichten auf eine umfangreiche technische Ausstattung und Sonderfunktionen. Auch die Menüführung und die gesamte Bedienung sind sehr einfach gehalten. Dafür haben viele Seniorentelefone wichtige Zusatzfunktionen wie eine Notruftaste oder Foto-Direktwahltasten, mit der man lediglich auf das Foto der gewünschten Person drücken muss, um sie anzurufen.

Seniorenhandys sind Mobiltelefone, die ebenfalls an den Gebrauch durch Senioren angepasst sind. Sie können sie mit sich tragen und nicht nur zu Hause verwenden. Sie müssen das Handy allerdings regelmäßig laden um telefonieren zu können. Seniorentelefone sind entweder schnurgebunden oder schnurlos, wobei schnurlose Modelle aus einer Basisstation und dem tragbaren Telefon bestehen, das regelmäßig aufgeladen werden muss. Seniorentelefone eignen sich nur für den häuslichen Gebrauch und laufen über einen Festnetzanschluss.

Die Preise variieren je nach Modell und Ausstattung. Es gibt schnurlose und schnurgebundene Telefone, wobei die schnurlosen Modelle heutzutage die gängigeren sind. Sie sind meist auch etwas teurer. Günstige Telefone finden Sie bereits ab €30; hochwertige und gut ausgestattete Modelle können bis zu €130 kosten. Für ein solides Gerät mit den üblichen Funktionen können Sie mit €40 bis €80 rechnen.

Sie können ein Seniorentelefon entweder vor Ort in einem Elektrofachhandel oder Sanitätshaus Ihrer Wahl kaufen oder bequem online bestellen. Es empfiehlt sich in jeden Fall, vor dem Gebrauch mehrere Geräte zu testen. Erst wenn Sie sich sicher sind, das richtige Gerät gefunden zu haben, sollten Sie sich überlegen, wo Sie es kaufen möchten. Vergleichen Sie dazu am besten die Preise.

Bevor Sie sich ein Seniorentelefon anschaffen, sollten Sie mehrere Geräte testen. Achten Sie dabei auf die Handlichkeit und die für Sie wichtigen Funktionen. Das Telefon sollte robust sein und gut in der Hand liegen. Wenn Sie z.B. ein Hörgerät tragen, sollten Sie darauf achten, dass das Telefon hörgerätekompatibel ist. Sie sollten sich von einem Angehörigen oder Bekannten begleiten lassen, der Sie beim Kauf unterstützt. So stellen Sie sicher, dass Sie am Ende auch das passende Telefon finden und langfristig nutzen können.

Damit Sie bei einem häuslichen Notfall schnell Hilfe holen können, gibt es sogenannte Hausnotrufsysteme. Sie können den mobilen Notrufknopf am Arm oder um den Hals tragen, sodass Sie ihn immer bei sich haben. Die Notrufzentrale ist rund um die Uhr besetzt und organisiert Hilfe, falls der Alarm betätigt wird. Ihre Daten sind dort hinterlegt, sodass Ihnen so schnell wie möglich geholfen werden kann. Ein Hausnotrufsystem zählt als Pflegehilfsmittel und wird von der Pflegekasse übernommen, wenn Sie einen Pflegegrad besitzen.

Der Verband Pflegehilfe informiert Sie ausführlich zum Thema Seniorentelefone. In unserem Produktvergleich können Sie sich ein Bild von 5 gängigen Modellen machen, die wir für Sie getestet haben. Auch zu zahlreichen weiteren Alltagshilfen und Pflegeprodukten bieten wir Ihnen wichtige Informationen und Tipps. Benötigen Sie weitere Hilfe bei der Organisation Ihrer Pflege im Alter? Unsere Berater helfen Ihnen gerne kostenfrei und unverbindlich am Telefon weiter.