Pflegebedarf

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Die Gesamtheit aller für die Pflege eines kranken, behinderten oder alten Menschen benötigten Parameter, wie Dauer, Art und Umfang von Hilfe, ergeben seinen Pflegebedarf. Dabei werden die finanziellen Mittel des Betroffenen und die Notwendigkeit von Unterstützung bei alltäglichen Dingen durch Andere berücksichtigt. Der Pflegebedarf hat Einfluss auf die Pflegestufe des Patienten. Nach eingehender Analyse des Pflegebedarfs entsteht ein individueller Pflegeplan, der sämtliche Maßnahmen beinhaltet, die den Senior oder Betroffenen eine bestmögliche Versorgung bietet. Der Pflegebedarf wird durch ein Gutachten eines Mitarbeiters des Medizinischen Dienstes für Krankenversicherungen ermittelt. Ein solches Gutachten wird aufgrund der Antragstellung des Pflegebedürftigen erstellt. Gerade die zu erbringende Zeit für die Pflege des Patienten spielt dabei eine große Rolle. Deshalb kann es hilfreich sein, schon im Voraus eine Art Tagebuch anzufertigen, welches die Pflegemaßnahmen und deren Umfang dokumentiert. Dies kann den Gutachtern unter Umständen ein definiertes Bild des Zustandes vom Betroffenen geben. Für die pflegerischen Maßnahmen werden durch den Gesetzgeber bestimmte Zeitspannen vorgegeben. Letztlich wird der tägliche Pflegebedarf aufgrund von Beobachtungen und Dokumentationen festgelegt und eine Pflegestufe erteilt, welche den nötigen Pflegebedarf abdecken sollte. § 14 SGB XI legt fest, dass ein Mensch pflegebedürftig ist, wenn er für wenigstens 6 aufeinander folgende Monate Hilfe in der Verrichtung alltäglicher Situationen benötigt. Weitere rechtliche Festlegungen zum Pflegebedarf sind im § 15 SGB XI verankert. Wird bei Betroffenen eine eingeschränkte Alltagskompetenz festgestellt, benötigen sie erhöhten Pflegebedarf. Ihnen stehen dann neben den üblichen Leistungen zusätzliche Betreuungsmaßnahmen zu. Dies ist durch den § 45 b SGB XI geregelt. Um einen erhöhten Betreuungsbetrag zu erhalten, müssen laut § 45 a SGB XI bestimmte Kriterien erfüllt sein, welche durch das MDK geprüft werden.