Warmhalteteller für Senioren - Weil es warm einfach besser schmeckt!

Ergonomisches Seniorenbesteck für den eigenen Haushalt

Sie brauchen etwas länger zum Essen, weil Sie beispielsweise Unterstützung von Ihrer Pflegekraft benötigen? Ein Warmehalteteller ermöglicht, dass Ihr Essen auch dann noch in der gewünschten Temperatur bleibt. Dank der Thermofunktion sparen Sie sich das mehrmalige Aufwärmen Ihrer Mahlzeit. So können Sie sich die Zeit nehmen, die Sie zum Essen brauchen.

Der Verband Pflegehilfe informiert Sie über den Gebrauch und die Kosten von Warmhaltetellern und erklärt Ihnen die Vor- und Nachteile dieser Esshilfe für Senioren.

Sie haben wenig Zeit? Einen Überblick erhalten Sie in Fragen und Antworten.

Die 5 besten Warmhalteteller im Vergleich

 reer WarmhaltetellerReer 74168 WarmhaltetellerLansinoh WarmhaltetellerLansinoh WarmhaltetellerWarmhalteteller mit DeckelWarmhalteteller mit DeckelLockweiler ThermotellerLockweiler ThermotellerOrnamin ThermotellerOrnamin Thermoteller
AbbildungTestsiegerreer WarmhaltetellerPreis-Leistungs-SiegerLansinoh WarmhaltetellerWarmhalteteller mit DeckelLockweiler ThermotellerOrnamin Thermoteller
ModellReer 74168 Warmhalteteller mit DrehverschlussWarmhalteteller mit Wasserkammer und AntirutschbodenWarmhalteteller mit Deckel, mikrowellengeeignetLockweiler 569 ThermotellerOrnamin rutschfester Thermoteller
KategorieWarmhaltetellerWarmhaltetellerWarmhalteteller mit DeckelWarmhalteteller mit DeckelWarmhalteteller
Unsere Bewertung
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,2sehr gut
05/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,2sehr gut
05/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,4sehr gut
05/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,5gut
05/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,5gut
05/2018
Kundenbewertungbei Amazon
62 Bewertungen
97 Bewertungen
1 Bewertung
39 Bewertungen
12 Bewertungen
Meinung des Testers
Sehr einfache Handhabung. Der Teller lässt sich gut reinigen.
Das Essen wird lange warmgehalten, allerdings muss der Teller mit einem Trichter befüllt werden.
Hält das Essen gut warm. Ist sehr praktisch dank Deckel und separaten Fächern.
Super, dass sich der Unterteller zur Reinigung lösen lässt. Auch das Einfüllloch hat eine gute Größe.
Schönes schlichtes Design. In der Spülmaschine hat sich leider der Gummiring gelöst.
Spülmaschinengeeignet
Mikrowellengeeignet
Besondere Eigenschaften
  • Unterteller lässt sich zur Reinigung abnehmen
  • Abgeschrägter Tellerboden
  • Rutschfest
  • Unterteilung für verschiedene Mahlzeiten
  • Bisphenol-A frei
  • Rutschfest
  • Verschluss kann als Eierbecher genutzt werden
  • Mit Deckel
  • Unterteilung im Teller
  • Rutschfest
  • Mit Deckel
  • Antirutsch-Ring
  • Rutschfeste Griffkissen
  • Diskretes Design
Kritikpunkte
  • Nicht mikrowellengeeignet
  • Unterteil lässt sich nicht abnehmen, wodurch Wasser zurückbleiben kann
  • Kühlt unter Umständen schneller ab
  • Nicht mikrowellengeeignet
  • Antirutschring löst sich schnell
TestergebnisZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Preis
€ 6,38
€ 6,09
€ 11,99
€ 12,36
€ 19,95

Gebrauch: So funktionieren Warmhalteteller

Schaubild Warmhalteteller
  1. Material: Warmhalteteller bestehen in der Regel aus Melamin, einem leichten und stabilen Material. Dadurch sind die bei Senioren beliebten Thermoteller besonders langlebig und bruchsicher.
  2. Funktionsweise: Die Warmhalteteller haben einen hohlen Rand oder ein spezielles Fach, das über eine Öffnung mit heißem Wasser befüllt werden kann. Somit bleibt das Essen länger warm. Natürlich können Sie den Teller auch mit kaltem Wasser füllen, um Ihre Speisen zu kühlen.
  3. Verschluss & Rutschsicherheit: Die Öffnung an der Oberseite wird mit einem Gummiverschluss oder einem praktischen Griff verschlossen. Außerdem sind die Teller zusätzlich rutschfest, sodass für einen festen Halt des Tellers auf dem Tisch gesorgt ist. So geht nichts mehr vom Essen daneben!Ergonomisches Seniorenbesteck für den eigenen Haushalt
  4. Zusatzfunktionen: Manche Modelle haben eine Unterteilung, die verhindert, dass sich das Essen vermischt. Zu einigen Thermotellern gehört auch ein Deckel, der das Essen zusätzlich wärmt und den Transport erleichtert.

Vorsicht: Erhitzen Sie Melamin nicht über 70°C!

Troete

Bei hohen Temperaturen über 70°C können Schadstoffe des Materials in Ihrem Essen freigesetzt werden. Verwenden Sie Melamingeschirr deshalb nicht zum Kochen und informieren Sie sich vorher, ob Ihr Geschirr mikrowellengeeignet ist!

Eine Reinigung in der Spülmaschine ist kein Problem, da hier das Wasser unter der kritischen Temperatur bleibt.

Für wen eignen sich Warmhalteteller?

Seniorin im Rollstuhl bekommt von zwei Personen ihr Essen gereicht

Wenn Sie mehr Zeit für die täglichen Mahlzeiten benötigen - sei es durch das Alter oder durch eine Einschränkung Ihrer Mobilität oder Motorik - dann können Sie von Warmhaltetellern profitieren. Sie können sich dadurch fürs Essen die Zeit nehmen, die Sie benötigen, ohne dass das Gericht mehrmals aufgewärmt werden muss. Da Thermoteller oftmals auch rutschfest und sehr leicht sind, sind sie besonders gut an die Bedürfnisse von Senioren angepasst.

Weitere Esshilfen für Senioren erleichtern Ihnen die täglichen Mahlzeiten außerdem: Dazu gehören zum Beispiel Tellerranderhöhungen, die verhindern, dass das Essen von der Gabel fällt, wenn Sie nur mit einer Hand essen können. Seniorenbesteck liegt besonders ergonomisch in der Hand und wird von vielen Menschen als sicherer und angenehmer empfunden als herkömmliches Besteck. Diese Hilfsmittel können gut mit Warmhaltetellern kombiniert werden.

Vor- und Nachteile von Warmhaltetellern

VorteileNachteile
  • Bruchsicher und langlebig
  • Rutschfest
  • Spülmaschinengeeignet
  • Leicht und funktional
  • Sowohl farbiges als auch neutrales Design möglich
  • Speisen können gewärmt und gekühlt werden
  • Eingeschränkte Auswahl beim Design
  • Nicht immer mikrowellengeeignet
  • Nicht immer kratzfest

Kosten: Das kommt auf Sie zu

Seniorin im Rollstuhl bekommt Essen gereicht

Anders als bei den Ess- und Trinkhilfen, die im Heil- und Hilfsmittelkatalog der gesetzlichen Krankenkassen verzeichnet sind, ist bei der Anschaffung von Warmhaltetellern keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich. Die Kosten für die Anschaffung eines Thermotellers müssen Sie also selbst tragen. Je nach Modell belaufen sich die Kosten für einen Teller auf €5 bis €35.

Für Privatversicherte ist eine Kostenübernahme von Warmhaltetellern möglich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Prozentsatz Ihre private Krankenversicherung übernimmt, sollten Sie Ihre Versicherungsbedingungen prüfen und gegebenenfalls mit Ihrem Kundenbetreuer sprechen.

Anschaffung: Wo kaufe ich meinen Warmhalteteller am besten?

Da die Kosten für Thermoteller von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen werden, haben Sie die freie Wahl, wo Sie ihren Warmhalteteller kaufen.

  1. Sanitätshäuser: Sie können Warmhalteteller und weiteres Thermogeschirr in großer Auswahl in einem Sanitätshaus kaufen. Der Verband Pflegehilfe hilft Ihnen gerne, ein Sanitätshaus in Ihrer Nähe zu finden!
  2. Onlineshops: In diversen Onlineshops können Sie bequem von zu Hause aus verschiedene Ausführungen von Warmhaltetellern bestellen. Dabei lohnt sich ein Preisvergleich, da es vielfältige Modelle und Hersteller gibt. Mit unserer Produkttabelle können Sie sich über die gängigsten Modelle informieren und sich einen Überblick verschaffen.

Häufige Fragen

24 Stunden Pflege

Warmhalteteller sind seniorengerechte Teller mit Thermofunktion aus Kunststoff, die über eine Öffnung mit heißem Wasser befüllt werden können. So können Speisen gewärmt, aber mit kaltem Wasser natürlich auch gekühlt werden. Dadurch muss das Essen nicht mehrmals aufgewärmt oder kalt verspeist werden. Menschen, die für ihre Mahlzeiten viel Zeit brauchen, können sich so Zeit nehmen und eigenständiger essen. Thermoteller sind in der Regel besonders leicht und zusätzlich rutschfest.

Über eine Öffnung wird das Thermofach des Warmhaltetellers mit heißem oder kaltem Wasser befüllt. So können Speisen nach Bedarf gekühlt oder warmgehalten werden. Die Öffnung wird mit einem Griff oder einem Gummiverschluss verschlossen. Die meisten Modelle sind spülmaschinengeeignet, was die Reinigung erheblich erleichtert. Bevor Sie Warmhalteteller in der Mikrowelle erhitzen, sollten Sie prüfen, ob Ihr Teller mikrowellengeeignet ist, da dies nicht immer der Fall ist. Wenn Ihr Teller nicht mikrowellengeeignet ist, erhitzen Sie ihn unter keinen Umständen in der Mikrowelle, da sonst Schadstoffe aus dem Material gelöst werden können!

Warmhalteteller eignen sich generell für alle Menschen, die viel Zeit brauchen, um Ihre täglichen Speisen zu sich zu nehmen. Meist sind das Senioren oder Menschen mit Mobilitäts- oder Motorikeinschränkung. Warmhalteteller können hier Abhilfe leisten und dafür sorgen, dass diesen Menschen das Essen wieder etwas leichter fällt. Durch ihre rutschfeste und leichte Gestaltung sind die Teller perfekt an die Anforderungen von Senioren und eingeschränkten Menschen angepasst. Warmhalteteller sind auch in farbig auffälligem Design erhältlich, wodurch an die Mahlzeiten erinnert wird. Das macht das Geschirr auch für Menschen passend, die in ihrer Sehkraft eingeschränkt sind.

Die Kosten für Warmhalteteller werden von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Privatversicherte sollten sich in Ihren Versicherungsbedingungen darüber informieren, ob und in welchem Umfang die Kosten übernommen werden. Wenn Sie selbst einen Warmhalteteller kaufen, müssen Sie mit rund €5 bis 35€ rechnen. Die Kosten variieren je nach Ausführung, Zusatzfunktionen und Hersteller.

Sie können Warmhalteteller entweder in einem Sanitätshaus in ihrer Nähe oder online bei verschiedenen Shops kaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Preise und Modelle zu vergleichen, da es verschiedene Ausführungen und Varianten gibt. So können Sie den Warmhalteteller finden, der Ihnen am besten gefällt und Sie langfristig zufriedenstellt.

Warmhalteteller bestehen häufig aus Melamin, einem leichten und bruchfesten Material. Bei korrektem Gebrauch ist dieser Stoff vollkommen unbedenklich. Allerdings sollte davon abgesehen werden, Warmhalteteller aus Melamin über 70°C zu erhitzen. Dann können nämlich Schadstoffe aus den Bestandteilen freigesetzt werden. Deshalb sollten Sie Melamingeschirr niemals zum Kochen verwenden oder in der Mikrowelle erhitzen. Wenn Sie Ihren Warmhalteteller in der Mikrowelle erhitzen möchten, achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass er mikrowellengeeignet ist!

In der Regel sind Warmhalteteller spülmaschinengeeignet, was Ihnen oder Ihrer Pflegekraft die Reinigung enorm erleichtert. Es gibt aber auch wenige Modelle, die nicht spülmaschinengeeignet sind. Achten Sie beim Kauf deshalb darauf, dass ein entsprechender Hinweis vorhanden ist, ob der Teller spülmaschinengeeignet ist.

Das lässt sich nicht einheitlich beantworten, sondern hängt von dem entsprechenden Modell ab. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie nur mikrowellengeeignete Teller in der Mikrowelle erhitzen, da sonst Schadstoffe in Ihren Speisen freigesetzt werden könnten. Beim Kauf eines Warmhaltetellers finden Sie einen Hinweis darauf, ob der Teller mikrowellengeeignet ist oder nicht. Wenn Sie ihn in einem Sanitätshaus kaufen, kann Ihnen natürlich auch das Personal weiterhelfen.

Auf dieser Seite erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Warmhalteteller wissen müssen. Gerne hilft Ihnen der Verband Pflegehilfe dabei, für Sie ein Sanitätshaus in Ihrer Nähe zu finden, in dem Sie zum Thema kompetent weiter beraten werden. Wir beraten Sie selbstverständlich vollkommen kostenfrei und unverbindlich.