Sitzhilfen – die eigenen Möbel seniorengerecht machen

Seniorin sitzt auf dem Sessel

Damit Sie überall gut Platz nehmen und wieder entspannt aufstehen können, gibt es Sitzhilfen und Aufstehhilfen. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn im Alter die Kraft zum selbstständigen Aufstehen langsam nachlässt. Dafür müssen Sie keine neuen Möbel kaufen: Sitzhilfen können Sie mit Ihren vorhandenen Möbeln kombinieren.

Der Verband Pflegehilfe erklärt Ihnen, wie Sitzkissen und Katapultsitze Sie im Alltag unterstützen und welche Varianten es gibt. Zusätzlich können Sie sich auf dieser Seite über die Kosten der Sitzhilfen informieren und darüber, wann die Kranken- oder Pflegekasse die Kosten übernimmt.

Sie haben wenig Zeit? Einen kurzen Überblick erhalten Sie in Fragen und Antworten.

Die 5 besten Sitzhilfen im Vergleich

 MAI ArthrodesenkissenMAI ArthrodesenkissenROLLIMOPS FlatSeat Gel SitzkissenROLLIMOPS FlatSeat GelFabaCare Premium AufstehhilfeFabaCare Premium AufstehhilfeUplift Elektrische AufstehhilfeUplift Elektrische AufstehhilfeBonmedico Orthopädisches SitzkissenBonmedico Sitzkissen
AbbildungTestsiegerMAI ArthrodesenkissenROLLIMOPS FlatSeat Gel SitzkissenPreis-Leistungs-SiegerFabaCare Premium AufstehhilfeUplift Elektrische AufstehhilfeBonmedico Orthopädisches Sitzkissen
ModellMAI ArthrodesenkissenROLLIMOPS FlatSeat Gel SitzkissenFabaCare Premium AufstehhilfeUplift Elektrische AufstehhilfeBonmedico Orthopädisches Sitzkissen
KategorieArthrodesenkissenRollstuhlsitzkissenMechanischer KatapultsitzElektrischer KatapultsitzDekubitus-Sitzkissen
Testergebnis
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,0sehr gut
03/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,0sehr gut
03/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,3sehr gut
03/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung1,7gut
03/2018
Verband Pflegehilfe
Bewertung2,3gut
03/2018
Kundenbewertungbei Amazon
2 Bewertungen
10 Bewertungen
2 Bewertungen
2 Bewertungen
23 Bewertungen
Meinung des Testers
Stabiles, kompaktes und robustes Material
Die vier Schichten geben guten Halt und schützen vor dem Wegrutschen
Einwandfreie, leise Mechanik, die Sicherheit beim Setzen und Aufstehen bietet
Sehr leise. Fährt ruhig und kontrolliert. Bequemes Kissen
Endlich sitze ich schmerzfrei. Die Noppen am unteren Bezug schützen vorm Wegrutschen
Einstellbare Griffhöhe85 bis 95 cmin 5 Stufen110 - 139,5cmin 5 Stufen81,5 bis 94,5 cmin 5 Stufen77 bis 95 cmin 5 Stufen83,5 bis 93,5 cmin 5 Stufen
Maße40 x 40 x 10 cm46 x 42 x 7 cm43 x 38 x 9-26 cm50 x 45 x 10,8-26,7 cm(57cm Sitzfläche)44 x 34 x 2,5-6,5 cm
Gewicht898 g1,7 kg4 kg6,2 kg1 kg
Maximale Tragfähigkeit90 kg110 kg105 kg136 kg100 kg
Abnehmbarer Bezugjajajajaja
Integriertes Zubehör
  • Bei höherem Körpergewicht gibt es eine XL Ausführung
  • Durch abnehmbaren Frontteil beidseitig verwendbar
  • Für Benutzung auf dem Rollstuhl gedacht
  • Entlastet Knie und Oberschenkel bis zu 80%
  • Entlastet Knie und Oberschenkel bis zu 80%
  • Erleichtert Umsetzen auf das Sofa
  • Bei höherem Körpergewicht gibt es eine Ausführung in "Large"
Kritikpunkte
  • Band für bestimmte Rollstuhlmodelle zu lang 
  • Nicht als Umsetzhilfe zu gebrauchen
  • Muss an Steckdose angeschlossen werden
  • Hoher Preis
  • Gelschicht wird nur langsam warm
  • Rollen eher hart
TestergebnisZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Preis
€ 45,90
€ 79, 90
€ 79
€ 249
€ 28,80

Sitzkissen

Je niedriger man sitzt, desto schwerer fällt das Aufstehen. Sitzkissen kommen deshalb vor allem bei niedrigen Stühlen, Sofas oder Sesseln zum Einsatz. Sie erhöhen die Sitzfläche und bringen Sie in eine optimale Sitzhöhe. Durch die vielfältigen Designs und die waschbaren Bezüge sind Sitzkissen eine transportable, einfache und effiziente Lösung für das leichtere Aufstehen. Auch Stürze können mit diesem Hilfsmittel vermieden werden.

Klassische Sitzkissen

Das klassische Sitzkissen dient vor allem der Sitzerhöhung. Da es mit durchschnittlich 300g sehr leicht ist, kann es problemlos überall hin mitgenommen werden. Es ist in mehreren Ausführungen erhältlich:

  • Drehbares Sitzkissen: Die drehbare Variante des Sitzkissens ist mit einer flachen Drehscheibe unterbaut und erleichtert zum Beispiel das Aussteigen aus einem Fahrzeug. Indem sich das Sitzkissen mit dem Benutzer dreht, wird der Kraftaufwand für den Benutzer und die helfende Person deutlich reduziert.
  • Ringkissen: Für zusätzliche Druckentlastung beim Sitzen sorgt ein Sitzkissen in Ringform. Durch die offene Mitte eignet es sich beispielsweise bei Hämorrhoiden oder Steißbeinverletzungen.
  • Keilkissen: Die Keilform des Kissens kippt das Becken und sorgt damit für ein besonders aufrechtes Sitzen. Das Keilkissen entlastet zusätzlich die Bandscheiben und beugt Verspannungen vor.
  • Luftgefülltes Kissen: Dynamisches und gesundes Sitzen wird mit einem luftgefüllten Sitzkissen ermöglicht. Die Sitzhaltung wird aktiv optimiert, die Muskulatur gestärkt und die Durchblutung gefördert.

Dekubitus-Sitzkissen

Dekubitus-Sitzkissen wurden speziell dafür entwickelt, um einen Dekubitus (Wundgeschwüre) zu verhindern oder zu heilen. Dieses spezielle, druckentlastende Kissen macht Ihnen das Sitzen möglichst angenehm. Es eignet sich vor allem für Menschen, sehr lange sitzen müssen, also vor allem für Rollstuhlnutzer. Diese Art des Sitzkissens wird aus Schaum oder Gel hergestellt, ist mit Luft gefüllt oder besteht aus einer Mischung aus den verschiedenen Materialien.

Gluehlampe

Spezialkissen für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer, die an Inkontinenz leiden, können sich auch für ein spezielles Inkontinenzkissen entscheiden. Diese Sitzkissenart aus Schaumstoff ist besonders feuchtigkeitsundurchlässig, atmungsaktiv und hautfreundlich.

Arthrodesenkissen

Die Arthrodese bezeichnet die Versteifung des Hüft- oder Kniegelenks. Diese Sitzhilfe ist dafür gedacht, Ihnen nach Hüftoperationen oder wenn das Hüftgelenk für einige Zeit geschont werden soll, beim Aufstehen zu helfen. Es besteht aus härteren Schaumstoffen und hat eine ergonomisch geformte, speziell an Sie angepasste Kunststoffschale. Ihr Hüftgelenk wird durch den anderen Sitz der Unterlage entlastet und Sie können länger schmerzfrei sitzen.

Katapultsitze

Moderne Katapultsitze helfen gelenkschonend beim kontrollierten, sicheren Aufstehen und Sich-Setzen. Sie können damit bis zu 80% an Kraft einsparen. Das Besondere: Katapultsitze sind leicht und transportabel und können auf jeder Sitzfläche mit Armlehnen verwendet werden. Dieses Produkt ist besonders für Sie geeignet, wenn Sie in Armen und Beinen nicht mehr so viel Kraft oder Hüftprobleme haben.

Grafik: Si funktioniert ein Katapultsitz

Funktion der Katapultsitze

Durch eine Feder oder einen elektrischen Motor werden Sie langsam und sicher aus dem Sitzen in die Standposition befördert. Natürlich hilft der Katapultsitz Ihnen auch, sich aus dem Stand wieder sicher zu setzen. Beachten Sie bei den elektrischen Katapultsitzen, dass diese an eine Steckdose angeschlossen werden müssen und so nicht überall verwendet werden können. Katapultsitze müssen auf Ihr Körpergewicht eingestellt werden, damit Sie einfacher aufstehen können.

So funktioniert ein Katapultsitz

In diesem kurzen Film erfahren Sie, wie Sie einen Katapultsitz einstellen und wie er Sie als automatische Aufstehhilfe im Alltag unterstützen kann. Vielen Menschen wird dadurch wieder ein selbstständiges Aufstehen und Hinsetzen ermöglicht.

Kosten & Förderung: Mit diesen Zuschüssen können Sie rechnen

Sämtliche Sitzkissen fallen in die Kategorie der technischen Pflegehilfsmittel und werden daher entweder von der Kranken- oder der Pflegekasse bezahlt.

Geld liegt auf dem Tisch

Wann zahlt die Krankenkasse oder Pflegekasse?

Wenn Sie einen Pflegegrad besitzen, wird die Pflegekasse zur Zahlung Ihrer Sitzhilfe herangezogen. Ein Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) hält in einem Gutachten fest, dass Sie dieses Hilfsmitteln benötigen. Das Gutachten können Sie bei der Kranken- oder der Pflegekasse einreichen und Sie bekommen Ihr Hilfsmittel schnell und unkompliziert.

Wenn Sie keinen Pflegegrad haben, lassen Sie sich von Ihrem Arzt ein Rezept ausstellen. Damit sind die Krankenkassen zur Zahlung Ihrer Sitzhilfe verpflichtet, selbst wenn Sie keinen Pflegegrad besitzen.

Pflegesachleistung

Höhe des Eigenanteils

Sie müssen sich gegebenenfalls mit einem Eigenanteil von höchstens 10%, jedoch nicht mehr als €25 pro Hilfsmittel, an den Kosten für technische Pflegehilfsmittel beteiligen.

Kosten steuerlich absetzen

Falls Sie Ihre Aufstehhilfen selbst bezahlen, können die Anschaffungskosten beziehungsweise die Zuzahlung als „Außergewöhnliche Belastung“ von der Steuer abgesetzt werden. Dazu müssen Sie dem Finanzamt einfach die Notwendigkeit der Anschaffung durch ein ärztliches Attest nachweisen.

Zuschüsse von Sozialamt, Agentur für Arbeit und Rentenversicherung

Auch das Sozialamt, die Agentur für Arbeit oder die Rentenversicherung können sich an den Kosten beteiligen. Fragen Sie je nach Ihrer individuellen Situation bei den entsprechenden Ämtern nach, ob die Kosten vielleicht sogar ganz getragen werden!

Alternative Sitzhilfen

Senior wird im Pflegesessel mit eingebauter Sitzhilfe umhergeschoben

Sitz- und Aufstehhilfen im Wohn- und Esszimmer

Wenn Sie sich mehr Sicherheit und Komfort wünschen, empfiehlt sich die Anschaffung eines Pflegesessels. Dieser vereint die Funktionen von Sitzkissen und Katapultsitzen in einem gemütlichen Sessel. Oft können Sie sich damit auf Rollen durch die Wohnung bewegen. Zusatzausstattungen wie Esstabletts oder eine Mobilitätshilfe machen sowohl Ihnen als auch der pflegenden Person das Leben leichter.

Haltegriffe und Gehstöcke können Sie zusätzlich nutzen, um Ihnen beim Aufrichten zu helfen.

Barrierefreies Bad durch Haltegriffe

Sitz- und Aufstehhilfen im Badezimmer

Im Badezimmer können eine Toilettensitzerhöhung, Badewannenlifte oder Haltegriffe für Sie interessant sein. Für Menschen, die stärker bewegungseingeschränkt sind, empfiehlt sich ein barrierefreies Badezimmer. Schwellenlos und rollstuhlgerecht wird Ihr Badezimmer beispielsweise durch den Umbau Ihrer Badewanne zur Dusche.


Aufstehhilfen im Schlafzimmer

Seniorin sitzt auf dem Bett

Um morgens leichter aus dem Bett aufzustehen, gibt es verschiedene Hilfsmittel. Der Klassiker ist der Bettgalgen oder Trapezgriff: Hierbei handelt es sich um einen Griff aus Kunststoff, der über dem Bett herabhängt, um sich daran hochzuziehen oder im Bett herunterzulassen.

An einer Bettleiter können Sie sich Sprosse für Sprosse hochziehen, jedoch benötigen Sie dafür relativ viel Kraft in der Bauch- und Armmuskulatur. Auch klassische Haltegriffe und Seitengitter kommen im Schlafzimmer zum Einsatz. Die vielseitigste Lösung ist sicher die Boden-Decken-Stange mit einstellbarem Griff. So hilft die Stange beim Aufrichten, Drehen und Aufstehen.

Pflegesachleistung

Alternativen für Geschwächte

Die Sitzhilfen erleichtern das Aufstehen ungemein, erfordern aber dennoch ein gewisses Maß an Armkraft und Körperspannung. Wenn Sie diese Kraft nicht mehr haben, eignen sich zum Beispiel Patientenlifter. Sie übernehmen die schwere Hebearbeit für Sie, wenn Sie sich zum Beispiel aus dem Bett in den Rollstuhl umsetzen möchten.

24 Stunden Pflege24 Stunden Pflege

Das sichere Gefühl, dass immer jemand für Ihren Angehörigen da ist.

24 Stunden Pflege finden
TreppenlifteTreppenlifte

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Treppenlift finden
Badewanne zur DuscheBarrierefreies Bad

So gestalten Sie Ihr Badezimmer barrierefrei. Die besten Tipps und Tricks.

Barrierefreies Bad finden
Stundenweise SeniorenbetreuungSeniorenbetreuung

Stundenweise mehr Lebensqualität. So finden Sie eine Betreuung vor Ort.

Seniorenbetreuung finden
ElektromobilElektromobile

Vergleichen Sie mögliche Varianten, um die für Sie passende zu finden!

Elektromobil finden
PflegeimmobiliePflegeimmobilien

Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage bietet zahlreiche Vorteile.

Pflegeimmobilie finden
HausnotrufHausnotruf

Ein Hausnotruf sorgt für schnelle Hilfe im Notfall und ein Sicherheitsgefühl.

Kostenlos beantragen
PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel

Gratis Pflegehilfsmittel direkt von der Pflegekasse bezahlt - Lieferung nach Hause.

Pflegehilfsmittel finden

Häufige Fragen

24 Stunden Pflege

Bei einem Sitzkissen handelt es sich um eine Sitzhilfe, die das Sitzen für Sie angenehmer macht. Beachten Sie vor dem Kauf, ob das Kissen auch Ihren Bedürfnissen entspricht, gegebenenfalls testen Sie das Sitzkissen vor dem Kauf.
Ein Katapultsitz erleichtert Ihnen durch die Sprungfeder oder den elektroischen Motor das Aufstehen. So können Sie sich ganz mühelos von niedrigen Möbeln aufstehen.

Wenn es um eine einfache Sitzerhöhung geht, genügt ein Sitzkissen. Wenn Sie besonders viel sitzen oder liegen müssen, ist ein Dekubitus-Kissen besonders schonend. Bei Hüftbeschwerden sind Arthrodesenkissen die richtige Wahl. Wenn Ihnen die Kraft fehlt, um eigenständig aufzustehen, unterstützt Sie ein Katapultsitz beim Aufstehen und Hinsetzen.

Sitzerhöhungen sind so gut wie in jedem Bereich des Alltags einsetzbar. Neben dem Einsatz auf Sitzmöbeln im Wohnzimmer gibt es auch Toilettensitzerhöhungen und spezielle Sitze für die Badewanne und die Dusche. Sitzerhöhungen sind eine einfache und preiswerte Möglichkeit, um die eigenen Möbel weiterhin sicher und eigenständig zu verwenden.

Mechanische Katapultsitze funktionieren über eine Sprungfeder, die zusammengeschoben wird, wenn Sie sich setzen und die sich nach oben drückt, wenn Sie sich leicht nach vorne lehnen und an den Armlehnen abstützen. Elektrische Katapultsitze müssen Sie von Ihrem Körpergewicht nicht entlasten. Hier reicht ein einfacher Knopfdruck und der Sitz fährt nach oben.

Bei einem offiziellen Pflegegrad oder mit einem ärztlichen Attest bekommen Sie in der Regel Pflegehilfsmittel wie Sitzkissen von der Kranken- oder Pflegekasse gestellt. Sämtliche Produkte, die im Hilfsmittelverzeichnis der Krankenkassen aufgeführt sind, werden von den Krankenversicherung unterstützt.

Der Verband Pflegehilfe hat für Sie hier einen Produktvergleich zusammengestellt. Diese Tabelle kann Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie die Produkte aussehen und welche Funktionen für Sie sinnvoll sein können. Vielleicht ist das richtige Modell für Sie schon dabei. Wenn Sie verschiedene Modelle auszuprobieren wollen, helfen Ihnen die geschulten Berater des Verbands Pflegehilfe bei der Suche nach einem Sanitätshaus in Ihrer Nähe.