Seniorenwohngemeinschaft, modern leben im Alter

Die Wohngemeinschaft ist mittlerweise auch für Senioren eine attraktive Form des Wohnens im Alter. Viele ältere Menschen sind gern in Gesellschaft und leben weniger freiwillig allein. Wenn Sie auf der Suche nach einer Seniorenwohngemeinschaft in Ihrer Umgebung sind, können wir von der Pflegehilfe zusammen mit Ihnen geeignete Einrichtungen finden. Das Alter erschwert die Suche nach passenden Mitbewohnern. Sie sind nicht mehr so flexibel und spontan wie früher. Trotzdem möchten Sie sicher sein, dass die Gemeinschaft die richtige für Sie ist. Dabei helfen wir Ihnen gern. Nutzen Sie dafür unsere Umgebunssuche und treten Sie kostenlos mit uns in Kontakt.

Senioren Wohngemeinschaften vor Ort

Unser Portal umfasst mehr als 25.000 Pflegeeinrichtungen aus allen Bundesländern Deutschlands!

Senioren Wohngemeinschaften in Mecklenburg-VorpommernSenioren Wohngemeinschaften in Schleswig-HolsteinSenioren Wohngemeinschaften in Nordrhein-WestfalenSenioren Wohngemeinschaften in NiedersachsenSenioren Wohngemeinschaften in Sachsen-AnhaltSenioren Wohngemeinschaften in BrandenburgSenioren Wohngemeinschaften in BerlinSenioren Wohngemeinschaften in HamburgSenioren Wohngemeinschaften in BremenSenioren Wohngemeinschaften in SaarlandSenioren Wohngemeinschaften in Rheinland-PfalzSenioren Wohngemeinschaften in SachsenSenioren Wohngemeinschaften in ThueringenSenioren Wohngemeinschaften in HessenSenioren Wohngemeinschaften in Baden-WuerttembergSenioren Wohngemeinschaften in BayernPassende Senioren Wohngemeinschaften finden in Deutschland.

Was sind Vorteile einer Seniorenwohngemeinschaft?

Eine Seniorenwohngemeinschaft bietet den größtmöglichen Erhalt der Selbstständigkeit. Durch die Mitbewohner ist eine gegenseitige Unterstützung im Alltag möglich. Bei Notfällen werden jedoch grundsätzlich rund um die Uhr Pflegedienste angeboten. Die Senioren sind nicht allein, sondern können ihre Freizeit mit Gleichgesinnten gestalten, zusammen Einkäufe machen oder Ausflüge planen. Seniorengemeinschaften geben den Bewohnern ein Gefühl der Gemeinsamkeit und Sicherheit.

Inwieweit wird benötigte Pflege in Seniorenwohngemeinschaften ermöglicht?

Eine Seniorenwohngemeinschaft schafft eine sehr individuelle Gestaltung des Pflegebedarfs. Die Inanspruchnahme eines ambulante Dienstes, als auch Betreuung durch ein hauseigenes Team ist möglich. Ein Notfalldienst wird immer gewährt. Somit wird bei Bedarf eine ständige Betreuung sichergestellt. Seniorenwohngemeinschaften sollten nicht mit Seniorenpflegeheimen oder Seniorenwohnanlagen verwechselt werden. In den Pflegeheimen für Altenpflege werden die Senioren stationär behandelt. Seniorenwohnanlagen kommen dem Konzept der Seniorenwohngemeinschaft näher. Jedoch wohnen die Senioren dort in eigenen Wohnungen. Es gibt inzwischen auch Seniorenwohngemeinschaften, die komplett auf externe Unterstützung verzichten und sich nur mit Hilfe der eigenen Mitbewohner versorgen. Außerdem stehen oft Zimmer in Seniorenwohngemeinschaften zur Kurzzeit- oder zur Verfügung. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es für jede Intensität des Pflegebedarfs (Pflegestufe 1 bis 3) entsprechende Seniorenwohngemeinschaften gibt. Darüber informiert Sie bei Interesse die Pflegehilfe.

Wie sind Seniorenwohngemeinschaften eingerichtet?

Natürlich sind die Zimmer in Seniorenwohngemeinschaften barrierefrei und altersgerecht gestaltet. Meist hat jeder Senior sein eigenes Zimmer und teilt sich Bad und Küche gemeinschaftlich. Auch die Unterbringung von Eheleuten ist möglich. Seniorenwohngemeinschaften liegen meist zentral, um alltäglich notwendige Wege so kurz wie möglich zu gestalten.

Wer übernimmt die Trägerschaft und die Kosten?

Seniorenwohngemeinschaften werden oft durch gemeinnützige Organisationen gegründet und erhalten. Dazu gehören auch kirchliche Einrichtungen. Die Senioren zahlen für ihre Zimmer den zu erbringenden Mietpreis. Jegliche Dienste, die nicht inklusiv sind, müssen extra bezahlt werden. Inwieweit die Pflegekasse für etwaige Kosten aufkommt, wird durch die Pflegestufe des Seniors bestimmt. Informationen zu den Pflegestufen haben wir für Sie in unserem Ratgeber zusammengetragen.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen rund um das Thema Seniorenwohngemeinschaften haben, wenden Sie sich bitte an das geschulte Beratungsteam von www.pflegehilfe.org, das Ihnen gerne Online über das Internet oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 06131.83 821 60 weiterhilft.

Das sagen andere über uns

Ohne Unterstützung der Pflegehilfe hätten wir die Pflegestufe 1 für unsere Oma nicht bekommen. Die Investition in eine gute Beratung hat sich gelohnt.

Hans L.

Wir möchten uns für die erfolgreiche, fachlich kompetente und schnelle Hilfe der Pflegehilfe bedanken. Mit der Arbeit unseres Beraters waren wir sehr zufrieden. Wir werden Sie in jedem Fall weiterempfehlen.

Ilona J.

Dank Ihrer engagierten Unterstützung wurde meiner Frau die Pflegestufe 2 zuerkannt. Ohne die Hilfe von kompetenten Profis wäre die Anerkennung einer Pflegestufe wahrscheinlich nicht so erfolgreich verlaufen.

Dietmar S.

Mit der Pflegehilfe haben wir schnell und problemlos eine Seniorenbetreuung für meine Eltern in Dresden gefunden. Bei Problemen ist Herr Vaque, unser Berater, aber auch heute noch eine große Unterstützung!

K. Mahler

Vielen Dank für die Hilfe. Ich habe wirklich nicht gewusst, dass es eine so schöne Seniorenresidenz gleich in unserer Nähe gibt.

D. Schröder

Mit der Pflegehilfe habe ich eine individuelle und trotzdem bezahlbare Betreuung für meine Eltern gefunden. Am meisten freue ich mich darüber, dass die beiden nun sicher und trotzdem zu Hause wohnen können.

J. Schuster

Vielen Dank für die Unterstützung. Wir sind froh, uns mit der Pflegehilfe in Verbindung gesetzt zu haben. Wie werden Sie jederzeit weiter empfehlen!

Ottmar & Elfriede W.

Danke für Ihr Durchhaltevermögen Herr Morath und Ihre kompetente Beratung. Ohne Sie hätte meine Mutter bestimmt nicht die Pflegestufe 2 bekommen.

Franziska J.

Sie haben uns sehr gut auf die Begutachtung durch den MDK vorbereitet, was letztendlich zu einem positiven Ergebnis geführt hat. Vielen herzlichen dank dafür.

Robert W.

Der Service der Pflegehilfe war eine starke Unterstützung um aus dem riesigen Pflegeangebot genau die richtige Lösung für uns zu finden.

J. Schuster

Frau Röger, meine Beraterin hat mir und meinen Vater bei der Suche nach einem Seniorenheim sehr geholfen! Es tut gut, in einer schweren Zeit professionelle Unterstützung an seiner Seite zu wissen.

K. Ackermann

Sympathisch finde ich, dass meine Beraterin sich noch immer nach meiner Mutter erkundigt, obwohl der Kontakt schon ein Jahr zurückliegt.

Ute T.

Von einer Bekannten haben wir den Tipp bekommen, die Pflegehilfe zu kontaktieren. Zum Glück haben wir das getan! Nach nicht einmal zwei Monaten wurde die zuvor abgelehnte Pflegestufe 1 bewilligt. Vielen Dank für Ihre tolle Unterstützung!

Familie G.

Dank Ihrer kompetenten Hilfe wurde uns das Pflegegeld bewilligt und sogar rückwirkend ausgezahlt. Dafür bedanken wir uns sehr.

Gudrun V.

Nach 2-maliger Ablehnung der Pflegestufe 2 ist es Pflegehilfe auf Anhieb gelungen, diese für meine Mutter durchzusetzen. Dafür danke ich Ihnen sehr!

Hedwig V.