Patientenverfügung: Was muss bei einer Patientenverfügung beachtet werden?

Geschrieben am
Bewertung: 8 von 10 - basierend auf 16 abgegebenen Stimmen.

In der Patientenverfügung können Sie festlegen, ob und welche medizinischen Maßnahmen für Sie ergriffen beziehungsweise unterlassen werden sollen. Wenn ich unheilbar krank bin und mich nicht mehr äußern kann, möchte ich nicht durch Maschinen künstlich am Leben gehalten werden.“ Diesen Wunsch haben viele Menschen. Meist erstellen ältere Menschen eine Patientenverfügung. Eine ungewollte Behandlung erleben zu müssen, weil sich der pflegebedürftige Mensch nicht (mehr) äußern kann, ist das Hauptmotiv um eine Patientenverfügung zu erstellen.

Ein plötzlicher Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden aus dem normalen und alltäglichen Leben reißen. Im schlimmsten Fall, können wichtige Entscheidungen über medizinische Behandlungen dann nicht mehr selbstständig getroffen werden. Eine Patientenverfügung gibt die Möglichkeit vorsorglich zu handeln. Man kann im Voraus entscheiden, ob und welche medizinischen Maßnahmen im schlimmsten Fall eingeleitet werden sollen. Für konkret beschriebene Krankheitszustände können bestimmte medizinische Maßnahmen festgelegt werden. Ein wichtiger Aspekt der Patientenverfügung ist die Entscheidung darüber, ob in bestimmten Situationen lebenserhaltende Maßnahmen eingeleitet werden sollen oder nicht.

Sie können HIER eine Muster Patientenverfügung mit Textbausteinen downloaden, welche vom Bundesministerium der Justiz veröffentlicht wurde.

Eine Patientenverfügung hat nichts mit aktiver Sterbehilfe zu tun. Die aktive Sterbehilfe, also aktive Maßnahmen, die den Eintritt des Todes beschleunigen, sind in Deutschland verboten.

Welche Form muss eine Patentenverfügung haben?

Eine Patientenverfügung muss in schriftlicher Form verfasst werden. Sie muss durch eine Namensunterschrift oder mit einem Handzeichen unterzeichnet und von einem Notar beglaubigt werden. Die Widerrufung der Patientenverfügung kann jederzeit formlos geschehen.

Eine detaillierte Broschüre zur Patientenverfügung vom Bundesministerium für Justiz steht HIER für Sie zum Download bereit.

Wo sollte ich eine Patentenverfügung aufbewahren?

Um schnell und unkompliziert an die Patientenverfügung zu gelangen, sollte diese dementsprechend aufbewahrt werden. Praktisch wäre ebenso ein Hinweis, den man bei sich trägt, der darauf hinweist, wo die Patientenverfügung zu finden ist.

Sowohl den Inhalt der Patientenverfügung mit dem Arzt Ihres Vertrauens zu besprechen als auch bei Unsicherheiten den Rat eines Juristen einzuholen und das Dokument in der Krankenakte aufzubewahren beziehungsweise eine Fotokopie bei Krankenhausaufenthalten bei sich zu führen ist eine weitere empfehlenswerte Vorgehensweise.

Wie unterscheidet sich die Patentenverfügung zur Vorsorgevollmacht?

Die Patientenverfügung unterscheidet sich von der Vorsorgevollmacht. Bei der Vorsorgevollmacht wird ein Dritter ermächtigt, an Stelle der einwilligungsunfähigen Person zu entscheiden – etwa dann, wenn etwas nicht in der Verfügung durch den schriftlich festgehaltenen Wunsch einer Person erkennbar ist. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sollten aufeinander abgestimmt sein und gemeinsam erstellt werden. In der ausgestellten Vorsorgevollmacht sollte dann darauf verwiesen werden, dass der Bevollmächtigte an die Patientenverfügung gebunden ist und den dort geäußerten Willen des Verfassers gegenüber Ärzten und Pflegepersonal durchzusetzen hat.

Artikel zum Thema Rechtliches:

Vorsorgevollmacht: Was ist der Sinn einer Vorsorgevollmacht?

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht können Sie eine Vertreterin oder einen Vertreter bestellen, der für Sie handelt, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sind. Mit der Vorsorgevollmacht entscheidet die bevollmächtigte Person an Stelle des Vollmachtgebers.

Weiterlesen...

Betreuungsverfügung: Was ist eine Betreuungsverfügung?

Betreuungsverfügung

Jedem Menschen kann durch einen schweren Unfall oder eine schlimme Krankheit die Selbstverantwortung entzogen werden. Wichtige Angelegenheiten lassen sich dann nicht mehr selbstständig regeln.

Weiterlesen...

Generalvollmacht: Wann ist es sinnvoll eine Generalvollmacht auszustellen?

Generalvollmacht

Während eine Vorsorgevollmacht immer dann gilt, wenn der Vollmachtgeber beeinträchtigt ist und sich auf die Bereiche Gesundheitssorge, Vermögenssorge und Aufenthaltsbestimmung bezieht, ist eine Generalvollmacht unabhängig des Zustandes einer Person wirksam.

Weiterlesen...

Testament: Wie sollte ein Testament aussehen?

Testament

Es ist sinnvoll, sich frühzeitig über ein Testament Gedanken zu machen und eines zu verfassen. Bei Testamenten werden von Gesetzeswegen grundsätzlich zwei Formen unterschieden: das Einzeltestament und das Gemeinschaftliche Testament.

Weiterlesen...

Betreuer: Kann auch jemand aus der Familie zu meinem Betreuer bestellt werden?

Betreuer

Wenn ein Mensch seine Angelegenheiten nicht (mehr) selbstständig regeln kann, hält der Staat die Möglichkeit bereit, einen Betreuer zu bestellen.

Weiterlesen...