Vor- und Nachsorge bei ambulanten Operationen

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Ambulante Operationen sind vergleichsweise kleinere Eingriffe, welche bei dem Haus- oder einem Facharzt vor Ort durchgeführt werden. Diese verlangen dann eine gewisse Vor- und Nachsorge, um den Patienten auf den Eingriff vorzubereiten und ihn danach zu betreuen. Die Vorsorge beinhaltet die Aufklärung des Patienten über den Eingriff generell, mögliche Konsequenzen nach dem Eingriff und Komplikationen während der Operation. Weiterhin gehört der Transport zur Klinik zu der Vorsorge einer ambulanten Operation. Die Nachsorge umfasst dann die Präsenz eines Ansprechpartners nach der Operation. Dazu gehört auch der Hausnotruf. Gerade Senioren fühlen sich dann sicherer. In den eigenen vier Wänden eignet sich auch eine Haushaltshilfe als Form der Nachsorge. Es geht hierbei weitestgehend darum, dass der Patient bei Komplikationen oder im Notfall nicht allein ist.