Validation

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Die Validation ist eine spezielle Kommunikationsmethode im Umgang mit demenzkranken Menschen. Es geht darum, die Inhalte und Themen der Demenz-Patienten aufzugreifen und darüber mit ihnen zu kommunizieren. Sie werden validiert, also für gültig erklärt. Es geht nicht darum ihre Aussagen zu berichtigen, zu analysieren, zu bewerten oder sie in die Realität zu zwingen. Da die Realität für die Betroffen nicht mehr greifbar ist. Die Schauspielerin und Sozialarbeiterin Naomi Fiel hat die Validation 1990 in Europa verbreitet.

Zusammenfassend geht es bei der Validation um:

  • eine Möglichkeit einen Zugang zu dementen, irrsinnigen und in der Regel alten Menschen zu finden und somit eine Beziehung aufbauen zu können
  • eine Möglichkeit des Eingehens und Umganges mit den Verhaltensweisen von Demenzpatienten
  • eine passende Einstellung gegenüber Menschen mit Demenz
  • Belastungen und Spannungen zu reduzieren