Tagespflege

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Im Bereich der teilstationären Pflege wird die Tagespflege ausgeführt. Dabei handelt es sich um die Betreuung und Pflege eines Seniors über den Tag. Dieser wird zur Betreuung und Pflege über den Tag in einer Pflegeeinrichtung, wie zum Beispiel einem Seniorenpflegeheim, gebracht. Abends werden die Senioren dann durch Angehörige oder einen Transportservice wieder in das eigene zu Hause gefahren. Die Tagespflege ist eigentlich nur für die Woche von Montag bis Freitag ausgelegt, in seltenen Fällen auch am Wochenende. Durch die Tagespflege ist die ganztägige, halbtägige oder stundenweise Betreuung möglich. Geeignet ist die Tagespflege für Senioren, die ihren Alltag nicht allein bewältigen können, auf ihr gewohntes Umfeld jedoch nicht verzichten möchten. Um die Tagespflege beantragen zu können, muss der Senior über eine Pflegestufe verfügen. Dann erhält er, abhängig von der jeweiligen Pflegestufe, finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse. In der Tagespflege werden Leistungen der Grund- und Basispflege, die Körperpflege, medizinisch-pflegerische Maßnahmen und die regelmäßige Einnahme der Mahlzeiten gewährt. Auch die Freizeitgestaltung gehört zur Tagespflege. Ein weiterer Punkt der Tagespflege ist die Beratung der Angehörigen durch das Pflegepersonal. Das Gegenstück zur Tagespflege ist die Nachtpflege. Die Tagespflege ist nicht zu verwechseln mit der Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Diese Formen sind auf eine bestimmte Tagesanzahl im Jahr begrenzt.