Sozialgesetzbuch V

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Das SGB V ist das Sozialgesetzbuch Fünftes Buch der Bundesrepublik Deutschland. Es trägt den Titel Sozialgesetzbuch Fünftes Buch - Gesetzliche Krankenversicherung -. Dort sind alle rechtlichen Grundlagen zur gesetzlichen Krankenversicherung zusammengefasst. Dies beinhaltet allgemeine Vorschriften zum versicherten Personenkreis, die Organisation der Krankenkassen und deren Finanzierung. Das SGB V hat seit dem 1. Januar 1989 seine legitime Wirkung. Vorher war die gesetzliche Krankenversicherung im zweiten Buch der Reichsversicherungsordnung fundiert. Das SGB V verfügt über 13 Kapitel mit ungefähr 400 Paragraphen.

  • Allgemeine Vorschriften

  • Versicherter Personenkreis

  • Leistungen der Krankenversicherung

  • Beziehungen der Krankenkassen zu den Leistungserbringern

  • Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen

  • Organisation der Krankenkassen

  • Verbände der Krankenkassen

  • Finanzierung

  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung

  • Versicherungs- und Leistungsdaten, Datenschutz, Datentransparenz

  • Straf- und Bußgeldvorschriften

  • Übergangsregelungen aus Anlass der Herstellung der Einheit Deutschlands

  • Weitere Übergangsvorschriften