Pflegestufe II

Geschrieben am
Bewertung: 0 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

siehe auch Pflegestufen

Die Pflegestufe II wird auch als Schwerpflegebedürftigkeit bezeichnet. Senioren, die ihr zugeordnet werden, benötigen wenigstens dreimal am Tag zu unterschiedlichen Tageszeiten Hilfe bei der Ausführung von Tätigkeiten aus dem Bereich der Grundpflege. Dazu muss mehrmals in der Woche eine Haushaltshilfe vor Ort sein. Der Zeitaufwand muss täglich mindestens drei Stunden betragen, wovon wenigstens zwei Stunden für die Grundpflege verbraucht werden. Die Pflegekasse übernimmt für die ambulante Pflege einen Betrag von 440 € Pflegegeld monatlich und 1100 € Pflegesachleistung pro Monat. Auch der Betrag für die teilstationäre Pflege beläuft sich auf 1100 € im Monat. Für die vollstationäre Pflege erhält der Bedürftige einen monatlichen Betrag von 1279 €.