Pflegestützpunkt

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Pflegestützpunkte sind Beratungsstellen für Pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige. Dort werden alle Informationen über Leistungen und Angebote von Kranken- und Pflegekassen, Sozialhilfeträgern und der Altenhilfe gebündelt, um eine gute Übersicht zu schaffen. Somit ist der Pflegestützbund eine Art Dachverband, der diese Träger zusammenbringt. Der Pflegestützpunkt ist ein Aspekt der Pflegeberatung. Außerdem erhält man bei Pflegestützpunkten alle nötigen und gängigen Formulare aus dem Bereich der Pflege. Die Mitarbeiter helfen bei der Suche nach behinderten- oder altersgerechten Wohnheimen und bei Antragstellungen. Man bekommt Auskunft über alle örtlichen Angebote der Unterstützung und Versorgung aus dem Bereich der Pflege. Die gesetzliche Grundlage hat der Pflegestützpunkt durch den § 92c SGB XI, welcher durch das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz eingeführt wurde. Der Paragraph trat am 01.07.2008 in Kraft. Dadurch haben alle Pflegebedürftigen einen Anspruch auf einen Pflegestützpunkt in ihrer Nähe bzw. direkt vor Ort. Pflegestützpunkte müssen zudem unabhängig und gut erreichbar sein. Die Informationen sollten umfassend und gewissenhaft erteilt werden.