Nachversorgung

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Nach einem längeren Krankenhausaufenthalt müssen Patienten oft medizinisch betreut werden, um wieder selbstständig den Alltag meistern zu können. Diese medizinische Betreuung wird Nachversorgung oder auch Rehabilitation genannt. Die Formen der Nachversorgung fallen unterschiedlich aus. Sie reichen vom „einfachen“ Verbandswechsel, bis zu Rehabilitationsmaßnahmen, welche in einem stationären Rahmen vollzogen werden müssen. Nachversorgungen können auch ambulant erfolgen und durch den Hausarzt getätigt werden, wenn die Mobilität des Patienten es zulässt. Die Nachbehandlung dient der Genesung des Patienten. Weiterhin soll sie bleibende Schäden vermeiden oder lindern und den Patienten in ein selbstständiges Leben zurückführen.