Altenhilfe

Geschrieben am
Bewertung: 10 von 10 - basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Die Altenhilfe in Deutschland umfasst jegliche gesetzliche Unterstützung und Förderung älterer Menschen nach § 71 SGB XII. Diese Hilfe kommt Senioren durch bestimmte Pflegeeinrichtungen zu, welche konkret für ältere Menschen ausgelegt sind. Ziel solcher Maßnahmen sollte sein, die Lebensqualität der Senioren so weit es geht zu erhalten und sie so lang wie möglich in die Gesellschaft zu integrieren. Die Altenhilfe richtet sich nicht nach dem Einkommen oder Vermögen des Senioren, sondern behandelt alle gleich. Das bedeutet, dass jedem Senioren die selbe Hilfe im Alter zusteht. Zu dem Erhalt der Lebensqualität zählt auch, ältere Menschen ihr gewohntes Umfeld wenn möglich zu erhalten und durch ambulante Maßnahmen Abhilfe zu schaffen. Sollte dies jedoch nicht mehr möglich und ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung unausweichlich sein, stehen dem Betroffenen laut §71 SGB XII Mitarbeiter der Altenhilfe zur Seite, um bei dem Umzug und der Suche nach einem geeignetem Heimplatz zu helfen. Weiterhin werden Pflegepläne für die Patienten angefertigt, welche sich individuell auf diese beziehen.

In Deutschland beschäftigt die Altenpflege eine Vielzahl von Institutionen. Dies sind ambulante Pflegedienste, Alten- und Pflegeheime oder betreute Wohnformen für Senioren. Je nach Einrichtung wird dann auch die vollstationäre Pflege angeboten. Das Berufsfeld der Altenhilfe ist die Altenpflege. Es gibt private, staatliche und gemeinnützige Träger für Einrichtungen der Altenhilfe.